Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Dahon IOS P8

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
CycoRacer
Beiträge:1244
Registriert:Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1:20"Cyco / Mifa
Faltrad 2:24"Dahon IOS P8
Faltrad 3:26"Gritzner
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1962
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Do 23. Sep 2021, 17:56

Danke Udo für den Hinweis, habe mal ein Mail in Richtung Essen abgesetzt. Mal schauen, ob die mich nach Problemschilderung noch ernst nehmen und antworten :) WEB-Seite macht einen vernüftigen Eindruck, auch Bike Fitting mit im Programm.

Zurück zur Technik. Heute habe ich meine BIOLOGIC Handgriffe erneuert. Nach etwa 2 Jahren und ca. 39000 km ist das Gummi weich und klebrig geworden und löste sich ab. Interessanterweise gab es die bei Kaufland am günstigsten.

Gruß
Reimund


23.09.2021 (89700 km)
------------- BIOLOGIC Griffe T-Tool ARX ERGO 130/130mm erneuert

CycoRacer
Beiträge:1244
Registriert:Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1:20"Cyco / Mifa
Faltrad 2:24"Dahon IOS P8
Faltrad 3:26"Gritzner
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1962
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » So 17. Okt 2021, 23:54

Die Bremsschuhe hinten waren mal wieder am Ende, daher habe ich sie heute erneuert.

Gruß
Reimund

17.10.2021 (91100 km)
------------- Bremsschuhe hinten erneuert (Kool Stop Mountain Pads)

CycoRacer
Beiträge:1244
Registriert:Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1:20"Cyco / Mifa
Faltrad 2:24"Dahon IOS P8
Faltrad 3:26"Gritzner
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1962
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » So 24. Okt 2021, 17:02

Gestern bin ich mal wieder eine längere Tour gefahren. Habe beim 200 km Brevet Maasland-Schiphol mitgemacht. Es ging von Maasland über Hoek van Holland, dann durch die Dünen ein Stück Richtung Norden, dann mitten durch Zentrum von Den Haag, danach Richtung Amsterdam und dann wieder zurück nach Maasland.
Sehr abwechslungsreich und es gab viel zu gucken.

In etwa diese Route hier (aber am Wasser lang nach Hoek van Holland und danach erst einmal am Wasser hoch):

https://www.randonneurs.nl/brevet/brm-2 ... che-waard/

Etwa 40 km vorm Ziel bemerkte ich am Bremsverhalten, dass die Felge einen Riss bekommen hatte. Ich hatte schon vor dem Rennen bemerkt, dass die Flanke so gut wie durchgebremst war, dachte aber, daß es auf die 200 km jetzt auch nicht mehr ankommt. Hab es aber noch ohne Probleme ins Ziel geschafft, habe aber weitestgehend vermieden, die Rückbremse zu benutzen. Das Hinterrad hat es auf eine Laufleistung von 18600 km gebracht. Das erste Hinterrad, dass bei mir keinen Jahreswechsel erlebt hat :)

Heute hab ich das Hinterrad erneuert. Der Riss ist ca. 5 cm lang. Habe auch gleich die Kassette gewechselt, die in Kürze fällig gewesen wäre.

Gruß
Reimund

24.10.2021 (91600 km)
------------- Hinterrad erneuert
------------- Kassette Shimano CS-400-9 11-36T erneuert

CycoRacer
Beiträge:1244
Registriert:Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1:20"Cyco / Mifa
Faltrad 2:24"Dahon IOS P8
Faltrad 3:26"Gritzner
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1962
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Sa 13. Nov 2021, 23:43

Habe heute meinen Antrieb überarbeitet und das vorderes Kettenblatt nochmals vergrößert, von 52 auf 60 Zähne. Das passte so gerade noch drauf (ca. 1mm noch zum Rahmen Abstand). Meine Kassette habe ich von 11-36 auf 11-42 vergrößert, sodaß sich in Summe für meinen 1. Gang nichts ändert. Das Schaltwerk kommt da noch so gerade mit klar (mit Einstellschraube am Anschlag). Die 30km lange Probefahrt verlief schon einmal vielversprechend. Überlege noch mir ein etwas breiteres Patronenlager einzubauen, um das Kettenblatt noch einen zusätzlichen Millimeter vom Rahmen wegzuholen.

Eigentlich wollte ich mir vor einigen Tagen nur wieder Kassette und Zahnrad auf Lager legen und bin nach vergeblicher Suche dabei auf die Sondergrößen gestoßen. Altes Kettenblatt und die noch fast neue Kassette habe ich erst einmal gut weggelegt.

Gruß
Reimund


13.11.2021 (92800 km)
------------- verschlissene Kette erneuert (Shimano CN-HG93)
------------- Kettenblatt ausgetauscht (TA Alize 60 Zähne)
------------- Kassette ausgetauscht (Microshift 9G 11-42)

Ch.Bacca
Beiträge:1214
Registriert:Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1:Tern Link K9
Faltrad 2:Paratrooper Pro 50
Faltrad 3:28" unfaltbar
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 15. Nov 2021, 19:01

Nich schlecht! Das ist mal ein Sprung! Ist das noch das Schaltwerk RD-M592? Wie ist der Abstand der oberen Schaltwerkrolle zu den Ritzeln der höheren Gänge? Schaltet das sauber?

Kommst Du mit den Gangsprüngen klar? Mir wär das wohl schon zu viel.

Ist das Kettenblatt außen oder innen auf die Spinne geschraubt? Wenn außen, kannst Du ein paar Plättchen zwischenklemmen.

CycoRacer
Beiträge:1244
Registriert:Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1:20"Cyco / Mifa
Faltrad 2:24"Dahon IOS P8
Faltrad 3:26"Gritzner
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1962
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Mo 15. Nov 2021, 21:26

Ja, das ist immer noch Deine "alte" Schaltung. Hat mittlerweile etwa 42000km auf dem Buckel. Die obere Schaltwerkrolle ist nah dran, aber nicht zu nah. Kann sauber schalten. Einstellschraube ist am Anschlag. Man könnte aber auch noch eine etwas längere reindrehen, ist aber nicht nötig, soweit ich das überschauen kann.

Die Gangsprünge sind für mich optimal. Das Spektrum von 11 auf 42 Zähne ist unglaublich. Die 11 sind vorwiegend für Rückenwind- und Bergabfahrten. Mein "Arbeitsweg" war heute 77km lang und beinhaltete 500 Höhenmeter. War ein richtiger Spaß, zwei Rennradfahrer haben sich richtig angestrengt. Einmal bin ich dran geblieben und einmal hab ich mich abgesetzt. Für den etwa 7% Anstieg auf der Halde hab ich den ersten Gang noch nicht gebraucht. Kettenblatt sitzt innen. Außen hab ich es auch mal kurz festgemacht. Da hätte ich wegen des großen Versatzes Sorge im 1. Gang bergauf zu fahren. Dann lieber ein etwas breiteres Patronenlager (von 110 auf 112), aber schauen wir erst einmal. Einen wirksamen Schutzring habe ich jetzt nicht mehr. Habe den vom 52er Blatt erst mal drauf gelassen.

Gruß
Reimund

EmilEmil
Beiträge:2314
Registriert:So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1:20" Falter
Faltrad 2:24" Falter
Faltrad 3:FittiCROSSO
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von EmilEmil » Di 16. Nov 2021, 14:24

Bei 1.90 [m] Radumfang (506-er Felgen und 47 [mm] breite Bereifung) ergibt das bei 60/11 Übersetzung:
Emax = 1.90 x 60/11 = 10.36 [m]; maximale Entfaltung. Das ist selbst für trainierte Rennradler im olympischen Alter schon eine Heldenübersetzung. Bei mir kommt der Verdacht auf, daß Du mit viel Kraft und dafür aber geringerer Kadenz (60;70 ?) Unterwegs bist. Ich versuche, an allen meinen Rädern 1,50 bis 9.00 [m] Entfaltung einzustellen. Meine Trittfrequenz liegt bei 80 [1/Min], bergauf (> 13 %) allerdings bei 60. Da ich hin und wieder mit Knie-Schmerzen zu kämpfen habe, bin ich froh, daß ich z.B. bei 10 % Steigung kleinere Gänge mit höherer Frequenz fahren kann. Für extreme Steigungen (19 %) ist an solchen Tagen dann meinerseits ein Fahrverbot wirksam.
Nun kann jeder selbst entscheiden, was und wie fährt. Einen Hinweis darauf, daß es Dinge gibt, die lange unbemerkt bleiben und plötzlich als Problem ans Licht kommen, möchte ich mir nicht verkneifen. Mit höheren Kadenzen zu fahren, lernt man am besten in der Jugend. In meiner Jugend hat mich niemand darauf hin gewiesen und eine Informationsquelle wie das Internet gab es damals natürlich nicht. Von Kadenz hat da niemand gesprochen und Messungen der Trittfrequenz waren unbekannt. Ich habe das auch zum ersten Mal vor 5 Jahren gemacht, als ich einen zweiten Rad-Komputer an mein Fitnessrad geschraubt und mit einem Geber an der Tretkurbel die Umdrehungszahl gemessen habe.
Bzgl. Fitnessrad: Das hat immer noch eine zu weit außen liegende (7.5 [mm] ?) Kettenlinie mit dem Manko, daß die Kette beim Rückwärtstreten vom großen Kettenblatt abläuft (vom größten Ritzel auf das 3.größte !). Wenn man dann wieder vorwärts kurbelt, gibt es Ketten-Geschnetzeltes ! (Beim letzten Mal knöpfte ein Kettenbolzen (Ausknöpfkraft ca. 2 [kN] !) sogar aus der Außenlasche, daraufhin wurde das Fitnessrad erstmal still gelegt. Im Moment schraube ich die hintere Schwinge (Kettenstreben) auseinander, um für das Kettenblatt (38Z) mittels einer Einbeulung Platz zu schaffen, damit die Kettenlinie optimal verläuft (Kettenblatt und 6. Ritzel in einer Ebene !). Nach meinen bisherigen Untersuchungen sollte dann das Problem des "Ablaufens "nicht mehr auftreten. Ich weise deshalb daraufhin, weil dieses Problem in den Foren bisher nur am Rande existiert.
Bei den verrückten MtB-lern ist sowieso immer alles "super", erst vor kurzem gab es da mal was über Ketten-Ablaufen vom "Ritzel" beim Rückwärtstreten. Ich habe das Problem auch einige Zeit vor mir hergeschoben, weil ich dachte, der verbaute Chainglider Open sei allein schuld. Der führt zwar auch zum Ablaufen und wurde im Frühjahr erst mal abgebaut. Aber auch danach lief die Kette ab, die Schaltung wurde dennoch nicht von der zu weit außen liegenden Kettenlinie im Schalt-Verhalten negativ beeinflußt.
Deswegen mein Rat, auf eine richtige Kettenlinie zu achten. Es sei noch bemerkt, daß die Kettenlinie im Prinzip von der Klemmweite hinten und dem verbauten Ritzel-Paket festgelegt ist. Z.B 11-fach bei Klemmweite 135 [mm]: 1/2 Klemmweite = 67.5 [mm]; Ritzelpaket Mitte(11-fach) = 1/2 x 39 [mm] = 19.5 [mm] ; Abstand kleinstes Ritzel von der Klemmfläche = 4.5 [mm] gemessen bis Ritzelmitte. Durch Summation (Mein Fitnessrad) ergibt sich:
Kettenlinie (KL) = (67.5 - (19.5 +4.5)) = 43.5 [mm]
Die gemessene Kettenlinie ist:
Kettenlinie (KL) = 50.4 [mm]
Die Kettenlinie kann daher ca. 7 [mm] weiter nach innen liegen. Bei 11-fach liegen die Ritzel 3.9 [mm] auseinander. Wenn bei diesem Abstand (Innen-Verschienung) ein Ablaufen nicht mehr erfolgt, käme man mit einer KL = ca. 46.5 [mm] schon aus , um Ablaufen zu verhindern. Es ist nämlich evtl. problematisch, eine optimale Kettenlinie (43.5 [mm]) zu verwirklichen (Verfügbarkeit von Vierkant-Tretlagern !). Diese Probleme könnten evtl. die Ursache sein, daß weder die Dualdrive noch der Chainglider Open eine nennenswerte Verbreitung erfahren hat. Bei meinen Erfahrungen mit den Herstellern wundert mich das überhaupt nicht. Alles Grattler oder Was ?

MfG EmilEmil

Ch.Bacca
Beiträge:1214
Registriert:Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1:Tern Link K9
Faltrad 2:Paratrooper Pro 50
Faltrad 3:28" unfaltbar
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Ch.Bacca » Di 16. Nov 2021, 20:37

@Emil
Die >10m sind mir auch aufgefallen. Aber Reimund gehört für mich zu den Leuten, von denen ich denke, dass sie genau wissen was sie tun. Hat er selbst ja auch geschrieben: "... Die 11 sind vorwiegend für Rückenwind- und Bergabfahrten. ...".

So ähnlich hab ich meine höchsten Gänge auch ausgelegt. Manchmal würde mehr gehen, aber nur aus Ehrgeiz, um z.B. die 60km/h beim Mittreten zu knacken. Das dürfte für Reimund nun leicht zu schaffen sein.

@Reimund
Hast Du Dich mal in einschlägigen MTB- oder Rennrad-Foren umgesehen, ob Du da schon als verhasster Alien erwähnt wirst oder sowas? :-D Alternativ wird Dir eine E-Unterstützung unterstellt. Lustige Erlebnisse hatte ich ja auch schon, aber Du blamierst da noch ganz andere Kaliber - da bin ich mir vollkommen sicher.

Jedenfalls finde ich es gut zu wissen, dass Shimano-Schaltwerke auch noch Spielraum haben. Und 42 statt 36 ohne großartige Manipulationen ist schon gewaltig. Für noch mehr kann ich Dir zu kleine obere Schaltwerkrollen empfehlen. :-D

CycoRacer
Beiträge:1244
Registriert:Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1:20"Cyco / Mifa
Faltrad 2:24"Dahon IOS P8
Faltrad 3:26"Gritzner
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1962
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Di 16. Nov 2021, 22:09

Ich hab gerade mal die Zähne von meinem alten Peugeot Rennrad nachgezählt. Das größere der beiden hat 54 Zähne (sieht original aus). Da landet man selbst bei den minimalen 12 Zähnen hinten noch knapp über 10 m). Scheint also nicht so ganz ungewöhnlich zu sein.

Kettenlinie: Im 5. Gang (von 9) läuft die Kette bei mir absolut gerade

Dachte bisher, dass es keine 9-fach Kassetten mit 11-42 Zähnen gibt, bis ich bei Decathlon zufällig drauf gestossen bin. Da bin ich dann neugierig geworden.

Ja die kleinen Rollen vom Neos Schaltwerk habe ich ja noch. Aber ich glaube es reicht nun, obwohl ... die 9-fach Kassette gibt es anscheinend auch noch in der Ausführung 11-46 :). Anscheinend baut Microshift Schaltwerke, die das noch unterstützen.

Ja manche MTB'ler kommen da gar nicht damit klar bei der Haldenauffahrt überholt oder einen bestehenden Strava Rekord von einem Klapprad abgeluchst zu bekommen. Die meisten sind aber nette Menschen und nehmen es mit Humor.

Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge:1244
Registriert:Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1:20"Cyco / Mifa
Faltrad 2:24"Dahon IOS P8
Faltrad 3:26"Gritzner
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1962
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Di 16. Nov 2021, 22:15

Ach so, nochmal zum Hintergrund: Bei Paris-Brest-Paris sind auf 1200km etwa 11000 Höhenmeter zu überwinden, die sich auf über 360 Hügel verteilen. Bei den Hügelabfahrten ist es für mich beim letzten Mal mit dem defekten Neos ziemlich suboptimal gelaufen.

Antworten

Social Media