Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Ori/Mezzo Bikes

ORi, Oyama, Pacy, Hercules, Strida, doppelganger ...
Karsten
Beiträge: 567
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ori/Mezzo Bikes

Beitrag von Karsten » Do 27. Sep 2018, 14:45

Ch.Bacca hat geschrieben:
Do 27. Sep 2018, 11:16

Nicht mehr wirklich. Die schweizer Seite existiert nicht mehr. Einzige Seite im Euroraum ist die Spanische.

Der Vertrieb wirkt sehr unbeholfen. Nirgends steht, was die Räder wiegen. Bei einem "M10 Superlight" ist das besonders beknackt! Über Fahrergewicht und -größe schweigen die sich auch aus. Die Entfaltung kann man notfalls noch selbst ausrechnen (beim C8 zu kurz).

Nachtrag:
Über Google findet man ein Manual von 2008:
http://www.oribikes.com/ori/upload/down ... Manual.pdf
"... MAXIMUM WEIGHT LIMIT:
The maximum combined weight of rider and luggage should not
exceed 110kg. ..."
(Seite 4)

Das wäre sogar noch ganz brauchbar.
Moin,
Ich bringe gute zwei Zentner auf die Waage, bin problemlos mit dem Teil gefahren.
Wenn ich's von einem älteren Bericht recht erinnere, kommt das Ori nach dem Brompton auf das zweitkleinste Faltmaß auf dem Markt. (Abgesehen von komplexeren Bastellösungen).
Mir liegt die komplexe Falttechnik mit dem umzubauenden Laufrad nicht. Aber das ist ganz
sicher eine Frage der Routine. Die Eignerin hat damit gar keine Probleme. (Ausser dass andere
sich damit meist schwertun)
Gruß Karsten

Antworten

Social Media