Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Java Neo - Brompton in modern?

ORi, Oyama, Pacy, Hercules, Strida, doppelganger ...
Pibach
Moderator
Beiträge: 8363
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Java Neo - Brompton in modern?

Beitrag von Pibach » Mo 21. Jan 2019, 03:52


Motte
Beiträge: 5663
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Java Neo - Brompton in modern?

Beitrag von Motte » Mo 21. Jan 2019, 08:45

Wo soll denn da die Verbindung zum Brompton sein?

Das ist ein reines Schönwetter-Spaßgerät. (zugegeben ein Hübsches)

Brompton baut alltagstaugliche Falträder für den Ganzjahresbetrieb in Europa.


Wie haben die denn die Schwinge am Tretlager gelagert? Weiß da jemand was?
(Mein Timor hat eine ähnliche Grundkonstruktion und nutzt eine unten offene (Spalt) Messing Hülse, die sich im Edelstahl Tretlagergehäuse "dreht". Also Gleitlager mit großem Durchmesser über die Breite des Tretlagers - aber unten offen im "Schmutzstrom")

Pibach
Moderator
Beiträge: 8363
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Java Neo - Brompton in modern?

Beitrag von Pibach » Mo 21. Jan 2019, 10:13

Motte hat geschrieben:
Mo 21. Jan 2019, 08:45
Wo soll denn da die Verbindung zum Brompton sein?
Ist ein Untenrumfalter mit zusätzlichem Hautrahmengelenk. Gibt es sonst nur beim Brompton. Und dessen "Clonen". Hier aber optisch und technisch anders umgesetzt, eben "moderner", wenn man so will.
Für, bzw. gegen Regen ist es offensichtlich nicht designt.

Dadurch dass die Räder etwas versetzt sind, ist das gefaltete Paket schmaler als sonst bei Seitenfaltern (Dahon/Tern) üblich. Mit den 20" Reifen ist es gefaltet aber auch etwas länger. Ob ein "quick fold" möglich ist, also ohne das Hauptgelenk zu klappen, lässt sich leider nicht erkennen.

Scheint ganz ordentlich gemacht zu sein. Und ist auch preislich interessant.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8363
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Java Neo - Brompton in modern?

Beitrag von Pibach » Mo 21. Jan 2019, 10:27

Hier im Vergleich zu einem Mu EX (Custom Aufbau mit innenfaltendem Lenker):

Bild
(Quelle Hansonbike)

Wie man sieht, trägt die breite Gabel (100mm wegen Disk Brakes) leider ziemlich zum Faltmaß bei.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8363
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Java Neo - Brompton in modern?

Beitrag von Pibach » Mo 21. Jan 2019, 10:31

Interressant in diesem Zusammenhang finde ich da die (gefederte?) 1-Arm Schwinge des Sixt Element Faltrades:
Bild
Bisher offenbar nur als Comupteranimation verfügbar.

Motte
Beiträge: 5663
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Java Neo - Brompton in modern?

Beitrag von Motte » Do 24. Jan 2019, 22:17

Ehrlich gesagt, finde ich das "Sixt" hässlich.

Dahon Mariner, Vitesse und hier das Java Neo gefallen mir von der Rahmenform gut. Auch diese eher geschwungene Form bei Tern oder beim Dagon Ios. Wobei das Neo für mich (als Rucksackfeind) nicht alltagstauglich wäre.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8363
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Java Neo - Brompton in modern?

Beitrag von Pibach » Fr 25. Jan 2019, 08:23

Schau mal in die Details von Handson Bikes. Das Java hat einige neue Ideen, sehr mutig. Also etwa die Schwinge um das Tretlager. Die Kabelführung. Hinterbauarretierung. Abstellen auf die Sattelstütze, die dazu etwas länger ist (65cm).
Ich finde das eins der interessantesten Konzepte. Gegenüber dem Brompton oder Dahon/Tern würde ich verbesserte Steifigkeit erhoffen, das wird im Test allerdings nicht angesprochen. Leider haben die Java-Entwickler es nicht geschafft, ein niedriges Gewicht zu erreichen. Und der außenfaltende Lenker macht das gefaltete Paket recht unhandlich. Für die Praxis scheint es mir auch wegen der Tretlagerhöhe von 31cm (Dahon: 27,5cm) ungeeignet zu sein - wirkt noch nicht ausgereift.

Bild

Ich finde das vor allem konzeptionell interessant, weil man gut erkennt, wo die möglichen Design-Optima für Falträder liegen und welchen komplexen Beschränkungen das unterliegt. So erlauben die 20" Räder in Kombination mit dem Tretlager als Drehpunkt kein "Quickfold", also das einfache Tuck-under, was das Brompton so kennzeichnet. Denn das Hinterrad kollidiert da mit dem Vorderrad. Dagegen löst das Hummingbird das Problem durch Verwendung von 16" Rädern, da passt das noch so gerade (wohl auch dank des sehr kurzen Hinterbaus). Und der Lenker kommt unterachsig.

Bild

Evtl. geht aber ein Quick-fold, wenn man den Faltvorgang schon etwas vor der Endstellung arretieren kann.
Für 20" scheint aber ein diagonalversetzes Falten geeigneter, also so wie bei Bike Friday oder Anemos Yacht.

Die Vorteile des Drehpunktes, dass die Kettenlänge unverändert bleibt könnte für eine Schaltnabenlösung verwendet werden, sonst hat man wieder den Kettenspanner rumbomseln. Auch da finde ich das Hummingbird konsequenter. Das spart nicht nur den Spanner, sondern auch einiges in der Hinterbaubreite. Das stützt den Hinterbau in der Arretierung auch breit ab, statt nur über Elastomer wie am Java Neo.

Interessant finde ich die Arretierung des Hinterbaus und der Gabel. Anders als beim Brompton kommt der Hook dabei nicht von oben sondern von unten. Das erlaubt es, das Rad kompakt zu tragen, ohne die Sattelstütze ständig einschieben zu müssen. Eigentlich sollte es auch perfekt über das Hinterrad schiebbar/rollbar sein, ich bezweifele allerdings, dass dann der Haken ordentlich greift - schade.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2727
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Java Neo - Brompton in modern?

Beitrag von superfalter » Fr 25. Jan 2019, 16:28

Was hilft das ganze Design, wenn das Java wabbelt wie ein Segel im Wind. Schrecklich !!!
form follows function - FIRST !!!! und nicht anders herum ....

Pibach
Moderator
Beiträge: 8363
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Java Neo - Brompton in modern?

Beitrag von Pibach » Fr 25. Jan 2019, 17:14

Wo wabbelt das denn?

superfalter
Administrator
Beiträge: 2727
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Java Neo - Brompton in modern?

Beitrag von superfalter » Fr 25. Jan 2019, 20:07

@pibach - Der ganze Carbonrahmen - mit dem Ding will ich nicht im Gegenwind richtig reintreten. Bei einem 60Kg Reissasiaten sicherlich egal, aber ein 80-100 Kg BockwurstEuropäer übt andere Kräfte aus.

Antworten

Social Media