Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

ORi, Oyama, Pacy, Hercules, Strida, doppelganger ...
EmilEmil
Beiträge: 1665
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » So 2. Okt 2011, 18:07

Mein lieber Freund Peter,
Rechnen ist nicht Deine Stärke, jedenfalls nicht die Prozent-Rechnung : Da würde ich an Deiner Stelle bei den Promille bleiben. Die muß man nicht berechnen, sondern ergebn sich bei der richtigen Schüttung von ganz alleine.

MfG EmilEmil

Pibach
Moderator
Beiträge: 8167
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von Pibach » So 2. Okt 2011, 19:31

Bist Du mit Promille unterwegs? Und ich dachte immer 150% der Deutschen können nicht mal Prozentrechnen. Muss an dem Gefälle liegen.

Rone
Beiträge: 1799
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 14:09
Faltrad 1: Dahon Mµ XL
Faltrad 2: Brompton S6LD
Faltrad 3: Hudora RX 205
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1974
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Naturpark Wildeshauser Geest
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von Rone » So 2. Okt 2011, 20:30

Herrlich!

Ich habe mir gerade eine große Tüte Popcorn beschafft. Weitermachen, EmilEmil :-)

EmilEmil
Beiträge: 1665
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Mi 5. Okt 2011, 14:41

Pibach hat geschrieben:
EmilEmil hat geschrieben:Ein schwerer Eisenkloben mit 4,6 kg (incl. Gabel)
Das Gewicht scheint den Abfahrtsrennen jedenfalls entgegen zu kommen ;)
So wird ein Schuh draus : Urheberrecht wem Urheberrecht gebührt.
Sonst denkt Rone noch etwas Falsches.

MfG EmilEmil

Rone
Beiträge: 1799
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 14:09
Faltrad 1: Dahon Mµ XL
Faltrad 2: Brompton S6LD
Faltrad 3: Hudora RX 205
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1974
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Naturpark Wildeshauser Geest
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von Rone » Mi 5. Okt 2011, 18:16

Ich denke nicht...

EmilEmil
Beiträge: 1665
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Mi 19. Okt 2011, 16:46

So, die Speichenlöcher sind gebohrt ( Von 4,4 mm auf 5,1 mm Durchmesser) und nun sieht es etwas besser aus. Größere Löcher gehen aber nicht (Dann ziehen sich die Nippel durch die Löcher, die großen Löcher gehen auch nur, weil ich wegen der nicht beschaffbaren geösten Felgen mit Unterlegscheiben arbeiten mußte !). Nun habe ich auch ein Speichen-Tensiometer angeschafft und eingesetzt, (Park Tool, mit 89,00 € das günstigste und für meine seltenen Zwecke ausreichende).
Der Seitenschlag beträgt nun 2/100 mm und der Höhenschlag 4/100 mm. Da kann selbst EmilEmil nicht mehr rummosern.
MfG EmilEmil

PeterHeinz
Beiträge: 588
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 09:26
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 2007
Status: FALTradfahrer
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von PeterHeinz » Mi 19. Okt 2011, 23:06

Also wenn ich so den Werdegang deines Stars verfolge, braucht Brompton noch keine Bedenken von wegen Konkurenz haben. Trotz "Kinderradlenker". Aber das war schon immer das Bestreben deutscher Ingenieurskunst gegen englischen Pragmatismus.... :lol:

katapult
Beiträge: 603
Registriert: Do 12. Mai 2011, 22:22
Geschlecht: m
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von katapult » Do 20. Okt 2011, 14:58

mit einem vernünftigen Einbaumass (entsprechend dem Raddurchmesser) am Hinterbau wären die Speichen sicher nicht gerissen.

EmilEmil
Beiträge: 1665
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Do 3. Nov 2011, 01:08

katapult hat geschrieben:mit einem vernünftigen Einbaumass (entsprechend dem Raddurchmesser) am Hinterbau wären die Speichen sicher nicht gerissen.
Soll das Einbaumaß vernünftig im Sinne der reinen Vernunft oder im Sinne der praktischen Vernunft gewählt werden ? Es reicht nicht, ein Faltrad zu besitzen und damit fahren zu können . um etwas von Technik zu verstehen. Ich wette, daß Du noch nie etwas von Gestaltfestigkeit gehört hast und mit der Tochter von Prof. Dauerbruch (die mit den reizenden Wöhler-Kurven) hattest Du auch kein Verhältnis.
MfG EmilEmil

EmilEmil
Beiträge: 1665
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Folding*Star 20" Faltrad-Prototyp

Beitrag von EmilEmil » Do 10. Nov 2011, 18:50

Habe inzwischen festgestellt,
daß fast alle die Faltrad-Hersteller die Kinderrad-Naben vorn mit 74 mm Klemmbreite verbauen. Besonders schön bei R&M, die eigentlich eine breite Gabel haben, aber die schmale Nabe mit längerer Achse und zusätzlichen seitlichen Hülsen verbauen. Ach so, muß mich wegen der Kinderrad-Naben entschuldigen (die haben nämlich (91-94) mm Klemmbreite. Ja und geöste Felgen scheinen bei den 20°-ern unbekannt zu sein.
Dagegen gibt es noch Hersteller, die Kastenfelgen verbauen.

Der Folding*Star ist nach der °Felgenbohrung° mittlerweile ca. 300 km zu meiner Zufriedenheit gelaufen . Nach 150 km wurde die Speichenspannung kontrolliert : Es war bis auf eine Ausnahme alles im grünen Bereich. Die Ausnahme kam nicht überraschend, da mir dort beim Neu-Einspeichen die Unterlegscheibe unbemerkt rausgefallen war, was ich ich leider zu spät bemerkt habe.
Ja, dieser EmilEmil ist so arrogant, daß er sogar Fehler zugibt.................
Die Korrektur dieses Mißgeschicks hatte ich dann auf den Check nach 150 km aufgeschoben.
Inzwischen hatte ich bei meiner Konfiguration (Hinterradnabe Sram i-Motion 9 in 20° Rigida Hohlkammer-Felge) den Winkel der Speichenschräge mit der Nippel-Lochachse ermittelt (Über die bewußten Richtungs-Cosinüsse ?) Er betrug 15,3°. Die Hälfte davon geht etwa auf die tangentiale Anstellung der Speiche; die andere Hälfte wird durch die seitliche Schräge (Speichen liegen auf einem Kegel-Mantel) verursacht.
Durch das Aufbohren auf 5,1 mm Durchmesser konnte ich den Winkel jetzt auf 8,6 ° verringern. Die Nippel haben die Freiheit durch das größere Loch voll ausgeschöpft. Mehr Aufbohren geht kaum, da der Nippelkopf-Durchmesser 6 mm hat.
Leider weiß ich natürlich nicht, ob die schon verwendeten Speichen ( 2 sind neu) eine Vorschädigung haben. Das ließe sich allenfalls mit einem Elektronenmikroskop feststellen.
Es sieht alles viel besser aus. Als Prognose gebe ich für die Haltbarkeit ein vorsichtiges °Vielleicht°.
In der Winterpause, bis ca. Mitte März, wird nicht viel passieren.
Noch anzumerken ist, daß der Folding*Star nun einen Chainglider in der Version für 48-er Kettenblatt besitzt.
Das Doppelkettenblatt (54/36 Z) ist vorläufig abgebaut.

MfG EmilEmil

Antworten

Social Media