Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Dahon IOS P8

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
CycoRacer
Beiträge: 931
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Di 8. Jan 2019, 20:13

CycoRacer hat geschrieben:
Sa 22. Dez 2018, 23:09
Ch.Bacca hat geschrieben:
Sa 22. Dez 2018, 15:45
Hast Du es schon bei FaltradXXS in Marl versucht?
Du meinst dort, wo ich eines meiner beiden IOS auch gekauft habe. Nein, auf diese Idee bin ich bisher noch gar nicht gekommen. Danke für die Anregung. Werde mal eine Anfrage per Email auf den Weg bringen. Auf der Web-Seite war jedenfalls nichts zu finden.
DSC08588a.jpg

Kaum zu glauben aber wahr, heute ist die T-Lenksäule bei mir eingetroffen. Die Marler habens echt drauf. Ich habe von dem freundlichen Bearbeiter erfahren, dass die Ersatzteilversorgung von Dahon durchaus als schwierig bezeichnet werden kann. Die Marler haben sich aber in besseren Zeiten noch einiges auf Lager gelegt. Die gerade durchgeführte Inventur hatte einen Karton mit Lenksäulen ans Tageslicht befördert, an die sich der Bearbeiter direkt erinnerte. Nach einem regem Austausch von netten Emais mit Fotos und Abmessungen war schnell klar, dass das gesuchte Teil vorrätig war.

Super-Service, Super-Preis und den Laden empfehle ich gerne weiter.

Ich werde die Säule jetzt erst einmal gut weglegen, da ich das Wackeln durch erhöhtes Gelenklagerspiel zunächst einmal durch Nachstellen wegbekommen habe.

Gruß
Reimund

Ch.Bacca
Beiträge: 660
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Ch.Bacca » Mi 9. Jan 2019, 00:52

Prima! :)

Hab auch gerade wegen eines defekten Zubehörs gute Erfahrungen mit denen gemacht. Keinerlei Diskussionen o.ä., einfach Ersatz und gut!

Vom Web-Auftritt her war ich ursprünglich skeptisch wegen der großen Auswahl. Wie ein Restaurant mit zu aufgeblähter Karte. Als ich da war, um mir den Paratrooper anzusehen, hat sich die Skepsis schnell verflüchtigt.

CycoRacer
Beiträge: 931
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Sa 19. Jan 2019, 10:41

Wäre doch schade, wenn man bei den aktuellen Temperaturen auf das Radfahren verzichten müsste.

DSC_1112a.jpg
DSC_1115a.jpg

Habe mein Mu Uno mal wieder von der Garagenwand runter genommen. Habe erst mal wieder einige Bremstests und Lenkmanöver durchgeführt um ein Gefühl für das Glatteis zu bekommen.

Gruß
Reimund

Ch.Bacca
Beiträge: 660
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Ch.Bacca » Sa 19. Jan 2019, 19:04

Einerseits hab ich mich bewusst dagegen entschieden, mit Spikesreifen zu radeln, andererseits bin ich jetzt etwas neidisch.

Die ungefähr drei Tage im Jahr, die es hier eisglatt ist, bleib ich dann eben zuhause. Für Schneeglätte hab ich ja nun ein Rad. Ich könnte wohl mein ganz altes Rad mit Spikesreifen ausrüsten. Das Rad ist sowieso ein selten benutztes Nischenprodukt.

Heute morgen muss es hier auch vereist gewesen sein. Ich bin aufgewacht, als in der Zufahrt der Streuwagen gewendet hat. Mittags zur Einkaufstour war es nur noch vereinzelt etwas grenzwertig.

CycoRacer
Beiträge: 931
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » So 20. Jan 2019, 13:33

Ch.Bacca hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 19:04
Ich könnte wohl mein ganz altes Rad mit Spikesreifen ausrüsten.
So hab ich es gemacht. Es macht Spaß und man wird von anderen Verkehrteilnehmern als lebensmüde eingestuft. :mrgreen: Gefühlt bin ich aber sicherer unterwegs als mit PKW oder zu Fuß.

Da ich schon vor Sonnenaufgang losfahre sind, treffe ich etwas häufiger auf glatte Radwege.

Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 931
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Do 7. Feb 2019, 23:49

Seit geraumer Zeit nervte mich ein Wackelkontakt bei kalter Witterung am Tern Valo2 Scheinwerfer für die Spannungsversorgung des Rücklichtes. Der Fehler ließ sich durch Tastversuche eindeutig den Anschlusskontakten für das Rücklicht zuordnen. Also habe ich den Scheinwerfer mal zerlegt und habe eine kalte Lötstelle als Ursache ausgemacht. Ich habe alle Kontakte am Übergang zur der Anschlussplatine neu verlötet und der Wackler ist jetzt verschwunden.

DSC_1305a.JPG

Reparaturen sind für den Scheinwerfer anscheinend nicht vorgesehen. Gehäuse und Frontklarsichtplastik wurden zusammengesteckt und an einigen Stellen durch Hitzebehandlung miteinander verschmolzen. Ich hatte die Wahl die Verbindungspunkte wegzufeilen oder mir durch das Wegbiegen des Kühlkörpers Zugang zu den Lötstellen zu verschaffen. Ich habe mich für das Biegen entschieden.

06.02.2019 (39300 km)
------------- Reparatur Tern Valo 2 Scheinwerfer (Lötstellen erneuert)

Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 931
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » So 17. Feb 2019, 20:47

Heute waren mal wieder einige Wartungsarbeiten bei mir fällig.

DSC08602a.jpg

Kette und Ritzelpaket habe ich heute wieder nach 6000 km Laufleistung erneuert. Die Verschleißgrenze der Kette war schon bei etwa 3000 km erreicht. Die Schaltwerkrollen waren nach 16100 km Laufleistung auch überfällig. Besonders sehenswert ist der Zustand des 9er Röllchens. Die unteren 3 Gänge schalteten nur noch mit einer Verzögerung von ca. 30 Sekunden. Alternativ genügte auch ein kurzer Pedalrückschritt von 180°. Das muss ich mir jetzt erst wieder abgewöhnen. Beim dünneren 9er, nicht originalen, Ersatzröllchen verwende ich nun die von Ch. Bacca empfohlenen Unterlegscheiben.

DSC08605a.jpg

Den Hinterreifen habe ich sicherheitshalber auch bereits nach 15000 km Laufleistung gewechselt. Der hätte wohl noch 2000 km durchgehalten. Die Pannenschutzschicht wurde an einigen Stellen schon sichtbar und die Lauffläche zeigt einige Beschädigungen. Deswegen möchte ich keine Ausflälle für die bevorstehenden Paris-Brest Qualifikationsläufe riskieren, die für mich bis Mitte Juni abgeschlossen sein müssen.

Gruß
Reimund

17.02.2019 (39700 km)
------------- Kette CN HG-71C und Ritzelkassette CS-HG51 erneuert (Shimano)
------------- Beide Schaltröllchen vom Neos Schaltwerk erneuert (9 Zähne + 10 Zähne)
------------- hinterer Schwalbe Marathon erneuert

EmilEmil
Beiträge: 1763
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von EmilEmil » So 17. Feb 2019, 21:54

CycoRacer hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 20:47
………….
Der hätte wohl noch 2000 km durchgehalten. Die Pannenschutzschicht wurde an einigen Stellen schon sichtbar und die Lauffläche zeigt einige Beschädigungen...……..
Das mit den 2 000 [km} ist ein frommer (verständlicher) Wunsch. Die Pannenschutzschicht (ca. 5 [mm] dick ?) hat keinerlei Abriebfestigkeit: Hartes Bremsen auf einer Stelle, wo diese schon durch die Lauffläche durchspitzt, ist ausreichend, um sie komplett runter (Bis auf den Schlauchgummi) zu radieren. Für den Schlauchgummi (ca. 1 [mm] dick) gilt das Gleiche. Da ist der Patschen vorprogrammiert (Innerhalb der nächsten 50 [km] ?).
Wenn man das Durchspitzen unterwegs bemerkt (Heimweg 20 [km] bis zur eigenen Hütte ?) und man erreicht die Hütte noch ohne Patschen, hat man Glück und sollte weitere Fahrstecke vermeiden.
Ich schreib das hier aus eigener bewußt gewählter Erfahrung, weil ich den Patschen erleben wollte (Ersatz-Schlauch und Ersatz-Decke waren mit an Bord). Eine Strecke (ca. 50 [km]) ging es gut, die nächste Strecke war nach 1 [km] zu Ende. Da habe ich bis zur Hütte zurückgeschoben und den kompltten Reifen-(Mantel plus Schlauch) Wechsel in der Hütte erledigt.
Für Alle, die schon mal aus Erfahrungen Anderer lernen mögen,............

MfG EmilEmil

CycoRacer
Beiträge: 931
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » So 17. Feb 2019, 23:45

EmilEmil hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 21:54
Das mit den 2 000 [km} ist ein frommer (verständlicher) Wunsch. Die Pannenschutzschicht (ca. 5 [mm] dick ?) hat keinerlei Abriebfestigkeit: Hartes Bremsen auf einer Stelle, wo diese schon durch die Lauffläche durchspitzt, ist ausreichend, um sie komplett runter (Bis auf den Schlauchgummi) zu radieren. Für den Schlauchgummi (ca. 1 [mm] dick) gilt das Gleiche. Da ist der Patschen vorprogrammiert (Innerhalb der nächsten 50 [km] ?).
Ja, das ist wahrscheinlich so. Hatte ja kürzlich schon den ersten Platten mit dem Reifen. Hier mal ein optischer Eindruck:

DSC08625a.jpg
DSC08635a.jpg
DSC08638a.jpg

Gruß
Reimund

Motte
Beiträge: 5291
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Mo 18. Feb 2019, 08:04

15.000 km - das spricht für den Reifen. :D Ich hab früher an meinen 28er Rädern die Reifen meist so bei 10.000 km gewechselt. Heute eher bei 5 – 7000 km (bei 20 Zoll) Die kleinen Räder haben bei der Laufleistung ja mehr Umdrehungen hinter sich. (Wobei ich die raus schmeiße, wenn sie anfangen sich vermehrt Platten einzufangen – das war bisher immer der Fall bevor sie so aussahen wie deiner)

Antworten

Social Media