Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Dahon IOS P8

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
Ch.Bacca
Beiträge: 814
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Paris-Brest-Paris

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 19. Aug 2019, 17:13

Moin!

Ich beobachte ein paar Leute des PBP online.

Der Andy Müller aus dem Rennrad-News-Interview ist erst heute morgen los und hat jetzt die erste Etappe mit einem Schnitt von 20,23 km/h geschafft.

Reimund hat schon drei Etappen mit einem Gesamtschnitt von 16,17 geschafft. Die letzte Etappe war er deutlich langsamer. Ich drücke die Daumen, dass alles OK ist und er nur eine Pause gemacht hat!

Der Claus aus der TV-Doku (76 Jahre) hat auch drei Etappen mit einem Gesamtschnitt von 17,88.

Der Michi, den ich neulich an der Ostsee kennenlernte ist mit 21,47 km/h Gesamtschnitt unterwegs (auch schon drei Etappen).

Aufrichtiger Respekt für alle Teilnehmenden!

Motte
Beiträge: 5430
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Mo 19. Aug 2019, 17:43

Ich muss leider arbeiten :roll:

Weißt Du auf Anhieb wie der Mindestschnitt sein muss um nicht in den Besenwagen umsteigen zu müssen?

Ansonsten drücke ich Reimund die Daumen, dass sich sein Traum erfüllt :D

Ch.Bacca
Beiträge: 814
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 19. Aug 2019, 20:11

Soweit ich weiß, gibt es drei Zeitlimits, für die man sich vorher entscheiden muss: 90, 84 und 80 Stunden.
Das entspräche 15,375; 14,643 und 13,667 km/h.

Motte
Beiträge: 5430
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Mo 19. Aug 2019, 21:27

Danke - ich hatte das nicht gefunden.
Und Regen haben sie da, wo er grad sein müsste. Denke mal es gab zunächst auch ordentlichen Wind aus Westen - sonst wäre der Andy auch nicht bei 20 Km/h gelandet - der wollte doch erst mal ordentlich Gas geben.

Ch.Bacca
Beiträge: 814
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 19. Aug 2019, 22:49

Stimmt, das angesagte Schietwetter hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm! Das erklärt Einiges.

Nachtrag 20.08. 12:00
Reimund ist nach 42 Stunden in Brest angekommen. Die letzte Etappe hat er mit einem Schnitt von 16 km/h gemacht.

Michi war nach 38 Stunden da. Andy und Claus liegen noch zurück.

Motte
Beiträge: 5430
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Mi 21. Aug 2019, 18:45

Noch schlaffe 300 km und er hat es geschafft. Ich drücke ihm die Daumen Bild Bild

Motte
Beiträge: 5430
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Do 22. Aug 2019, 13:19

Bild

Der hat das tatsächlich geschafft und fährt vermutlich jetzt durch an den Niederrhein ;)

Ch.Bacca
Beiträge: 814
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Ch.Bacca » Do 22. Aug 2019, 17:34

Ja, er ist angekommen. Gaaaaaanz knapp über 90 Stunden. Egal - Respekt!!!!

Der Michi hat 85 Stunden gebraucht. Andy hat noch etwas Zeit und dürfte es auch schaffen. Claus liegt weit zurück und schon weit über 90 Stunden.

CycoRacer
Beiträge: 997
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Sa 24. Aug 2019, 01:37

Hiermit möchte ich mich kurz zurückmelden. Das war ein unglaubliches Erlebnis mit sehr intensiven Eindrücken (sehr vielen positiven, aber auch einigen negativen), auch wenn ich es aus eigener Kraft nicht mehr ins Ziel geschafft habe. Ab etwa 1050 km fühlte ich mich nicht mehr in der Lage, meine Fahrt aus eigener Kraft fortzusetzen und habe das Rennen abgebrochen.

Die 1000 km am Stück sind ein neuerer Tourenrekord für mich. Das ist ja schon mal was.

Es gibt einige Faktoren, die ich "etwas" unterschätzt habe. Die Strecke bestand wirklich nur aus aneinander gereihten Hügeln (wird ja auch als Waschbrettstrecke bezeichnet). Man fuhr meist mit 5 km/h bergauf und mit 50 km/h bergab. Ich kann mich an kein flachen Stellen erinnern. Auf so einer Strecke, sollte man mit keinem Rad unterwegs sein, dass mit Gepäck ca. 28 kg wiegt. Meinen 1.4 kg Zweibeinständer hätte ich wohl nicht unbedingt gebraucht, praktisch war er aber schon. Der Temperaturunterschied zwischen Tag und Nacht war mehr als 20 Grad groß. In der ersten Nacht habe ich nur 15 min auf einer Parkbank geschlafen. In der zweiten Nacht 20 min auf einer Bank. In der dritten Nacht hatte ich immer Schlafaussetzer, mich aus der Spur gebracht haben. Zum Glück sind nachts nicht so viele Autos unterwegs. Da habe ich mich, dann auch schon mal ein Stündchen hingelegt. Je länger die Pause, desto stärker wurden die Schmerzen in Knien, Beinen und Hintern beim losfahren. In der Schlußphase (4. Nacht) wusste ich zeitweise nicht mehr, ob ich träume oder wach bin. Einmal bin ich durch das Rütteln meines rollenden Fahrrades auf dem Grünstreifen aus meinem Traum erwacht. Zweimal bin ich irgendwo am Straßenrand wach geworden und war völlig orientierungslos und meinte mich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten in Wesel bzw. in einem Industriegebiet von Krefeld zu befinden und machte mich erst einmal verwundert auf den Weg nach Hause. Achso, in "Krefeld" bin ich wach geworden, weil sich ein anderer Radfahrer zu mir an die Seite in den Dreck gelegt hat und sofort eingeschlafen ist. Als ich dann jemanden um 4:00 nach dem Weg gefragt habe, im zweiten Ansatz auf englisch, kannte der sich auch nicht aus. Er zeigte dann aber auf seine PBP Leuchtweste und ich hatte seltsamerweise die gleiche Weste an. Danach war dann wieder alles klar. Danach gab es wieder nur zwei Richtungen, die falsche nach Brest und die richtige nach Paris.

Dann hatte ich noch ein großes Problem mit meinem Kettenblatt, welches bei meiner einwöchichen Probefahrt vorher nie aufgetreten ist. Beim Schaltvorgängen beim bergabfahren sprang mir sehr oft die Kette vom Blatt runter. Die musste ich unzählige Male wieder auflegen. Den Grund dafür konnte ich nicht ausfindig machen (Kettenblatt für 9er Kette, habe aber 8ter?).

Kurz zu Andy mit dem Prophete und dem 80er Kettenblatt. Der Teufelskerl hat unter wiedrigsten Umständen die Gesamtstrecke absolviert. Dazu wird er sicherlich an anderer Stelle noch was Schreiben.

Bilder folgen noch.

Gruß
Reimund

Motte
Beiträge: 5430
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Sa 24. Aug 2019, 06:29

Hallo Reimund

meinen Glückwunsch für die großartige Leistung, die dahinter steckt.

Die Probleme dahinter erahne ich - wenn ich mich erinnere wie schwer es damals (auch für mich) war die Durchschnittsgeschwindigkeit im Rennrad-Training um zwei oder drei Km/h zu steigern. Von 15 auf 17 geht noch prima - aber von 28 auf 32 dauert Monate. So stelle ich mir das auch bei den Langstrecken vor. Von 600 auf 1000 - das dauert.


Auf dem PBP Tracking konnte man (nee ich) nicht erkennen, dass Du abgebrochen hast. Da war nur deine Zielzeit der letzten Etappe vermerkt.

Erhol dich erstmal. Die Schulferien sind ja zu Ende, da ist die Bank bei Donato auch wieder frei ;)

Gruß

Udo

Antworten

Social Media