Seite 1 von 1

"Mauer weg!"

Verfasst: Mo 5. Feb 2018, 11:34
von Karsten
"Mauer weg" waren mit die ersten Worte, die unsere Tochter gesprochen hat. :D
Nach der ersten Meldung von der Öffnung der Mauer waren wir zunächst nicht nach Berlin gefahren.
(Obwohl Freunde aus Berlin in mindestens einem dutzend Telefongesprächen von dem "Wahnsinn", einfach "Wahnsinn! Total Irre!" schwärmten.
Ich hatte zunächst diffuse Kriegsangst. Konnte es nicht glauben.
Wir waren dann mit dem Camper nach Berlin, als die Mauer so ganz offiziell geöffnet wurde. Mit Zeremoniell am Potsdamer Platz.
Da waren tausenden Menschen aber die Sache an sich war unspektakulär: Westberliner Bullen neben Ost-Bullen sorgten für "Ordnung".
Danach besuchten wir Potsdam über die Glieniker Brücke.
DAS Gefühl beim rüberfahren werde ich nie mehr vergessen.

Ja und die Tocher? Hatte natürlich, die Sache nicht verstanden aber diese unbeschreibliichen Emotionen sehr genau registriert.
Schon auf der Rückfahrt "in den Westen" auf der "Transit-Autobahn" sagte sie immer wieder "Mauer weg!".
Und dann war sie ganz stolz auf die Frage: "Was ist in Berlin? zu antworten: "Mauer weg!" :D :D
(Heute ist die Mauer so lange weg, wie sie gestanden hatte)

Gruß Karsten

Re: "Mauer weg!"

Verfasst: Mi 7. Feb 2018, 09:36
von superfalter
Ich habe es erstmal nur im TV gesehen und war auch total Baff. Auch wenn die Zeit immer weiter nach hinten rückt, kann ich mich noch gut erinnern wie es war. Die ersten Momente, der erste Döner .... Wie als würde man Farbfernsehen im Leben auf einmal einknipsen. Mit dem Startgeld wurde natürlich ein Farbfernseher angeschafft.

Re: "Mauer weg!"

Verfasst: Mi 7. Feb 2018, 20:00
von bergauf
"Nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich".
Und logischerweise standen die Jungs & Mädels eine halbe Stunde später am Schlagbaum und wollten rüber. Sofort, unverzüglich...

Da kann ich mich auch noch dran erinnern, das war schon klasse.

bergauf