Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Standluftpumpen dies und das

Sattel, Reifen, Anhänger, Bekleidung...
Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Standluftpumpen dies und das

Beitrag von Harry » Mo 30. Dez 2013, 16:41

Na ja, so schlecht ist die Sattelstützpumpe nicht. Funktionieren tut sie doch recht ordentlich. Sie hat nur keine Druckanzeige.

katapult
Beiträge: 604
Registriert: Do 12. Mai 2011, 22:22
Geschlecht: m
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Standluftpumpen dies und das

Beitrag von katapult » Di 31. Dez 2013, 13:19

ich sag ja gar nicht das sie schlecht ist. Aber eine Standpumpe mit Manometer ersetzt sie eben nicht. Sollen meine Kinder warten bis Papa mit dem Faltrad nach Hause kommt wenn Sie ihr Rad / Roller / Ball aufpumpen wollen?

EmilEmil
Beiträge: 1672
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Standluftpumpen dies und das

Beitrag von EmilEmil » Mo 13. Mär 2017, 14:33

Ja, hallo, da mir gerade bei einer neu gekauften und in der Mechanik modifizierten (wegen totaler Funktionsunfähigkeit :shock: :shock: ) Fußluftpumpe bei einem Druck von 5 [bar] der eingeschraubte Stutzen für den Luftschlauch rausgeflogen ist (In das aus Polyamid bestehende Verteilerstück war ein Gewinde eingearbeitet; da kann man eigentlich nur die Olympischen Ringe zitieren :roll: ) , möchte ich mir zusätzlich eine Standluftpumpe kaufen. Der SKS Rennkompressor wurde hier ja gut besprochen, er ist mir nur zu teuer. Ich denke da an die Preisklasse um 20 €. So etwas wie diese Beto Standluftpumpe, allerdings keine, bei der bei 6 [bar ] schon Schluß ist (8 [bar] Min) und vor allem wünsche ich eine Anzeige mit schwarzen Ziffern auf weißem Hintergrund, die eine Zehntel-Bar-Teilung hat. Diese sogenannten Designer-Flatulenzen sind da ein generelles Übel und mittlerweile überlebensgroß.
Der Ventilkopf ist unwichtig, da ich den rausschmeiße und durch einen "zweistufigen" (Ein Rändel für Dichtverschraubung, ein zweites Rändel für Betätigung des Auto-Ventils) Federbeinkopf ersetzen werde.
Weiß jemand da etwas ?

MfG EmilEmil

spargelix
Beiträge: 314
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton S2
Faltrad 2: Brompton SL5
Faltrad 3: Dahon Jetstream XP
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Standluftpumpen dies und das

Beitrag von spargelix » Mo 13. Mär 2017, 18:05

Die Idee, den klobigen Ventilkopf durch ein Luftdämpferteil zu ersetzen, ist prima.

Ich hatte mir den SKS Rennkompressor bestellt, aber postwendend zurückgeschickt. Kleines Manometer, schwergängiger Ventilkopf, insgesammt sehr schwer.

Nun habe ich die JoeBlow Sprint von Topeak und bin soweit zufrieden.
Relativ großes und gut ablesbares (leider nicht schwarz auf weis sondern weiss/gelb auf Karbon) , OBEN LIEGENDES Manometer, SV / AV Ventilkopf.
Leider ist der Ventilkopf ein wenig klobig; es ist beim Brommi ein wenig fummelig, den zwischen die Speichen zu bekommen.

EmilEmil
Beiträge: 1672
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Standluftpumpen dies und das

Beitrag von EmilEmil » Mo 13. Mär 2017, 19:41

Der Ventilkopf für das Federbein muß aus dem Teil "SKS Schlauch für USP" kannibalisiert werden.
Der Schlauch (Etwa 10 [cm] lang) kostet ca 7 € plus Porto.
Bild
Das Bild ist aus "EBAY" entnommen.

MfG EmilEmil

spargelix
Beiträge: 314
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton S2
Faltrad 2: Brompton SL5
Faltrad 3: Dahon Jetstream XP
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Standluftpumpen dies und das

Beitrag von spargelix » Mo 13. Mär 2017, 20:04

Spitzenklasse!
Genau das Ding habe ich an meiner Dämpferluftpumpe für das Jetstream.

Weil einfach einfach einfach ist.

Gibt es sowas auch passend für SV-Ventile?

Gruß vom spargelix

EmilEmil
Beiträge: 1672
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Standluftpumpen dies und das

Beitrag von EmilEmil » Mo 13. Mär 2017, 21:59

Schläuche mit Sclaverand-Ventil sind bei mir nicht in Verwendung, aber eine Pumpe mit AV Ventilkopf kann mittels Adapter (der für Blitz-Ventil (Fahrrad-Ventil) und SV gleich ist) auf jedem SV-Schlauch verwendet werden. Der Rändel für die Ventilöffnung findet dann keine Verwendung.
Übrigens: Mit dem Anschlußstutzen*) (Der hat ein Feingewinde, VG 8x32 mit 0,794 Steigung nach DIN 7756 Ventil Gewinde ?) vom SKS Schlauch für USP konnte ich die Fußluftpumpe repararieren. Es scheint so, daß der original verbaute Stutzen ein gröberes Gewinde hatte als das Gegenstück im Verteilergehäuse. Ich hoffe nur, daß das keine unendliche Geschichte wird. Die Grattler schaffen es ja immer wieder, daß man unter die Decke fährt ! :shock: :mrgreen: :shock:
*) Der Stutzen von SKS hat ein Fein-Gewinde M8 mit einer Steigung 0,75.
MfG EmilEmil

EmilEmil
Beiträge: 1672
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Standluftpumpen dies und das

Beitrag von EmilEmil » Do 16. Mär 2017, 11:04

Ich hab inzwischen durch einige Messungen festgestellt, daß abhängig vom gepumpten Druck und dem Volumen der Bereifung beim Lösen des Ventilkopfes mit dem Hebelstecker Leckverluste zwischen 0,2 [bar] und 1,4 [bar] entstehen, die bei schmalen Reifen (bei mir 32 [mm] und ca 5,5 [bar]) nicht zu vernachlässigen sind. Die 1,4 [bar] gelten für die schmalen Reifen mit dem hohen Druck (Auto-Ventile).
Die Umrüstung auf den Federbein-Ventilkopf bei Auto-Ventilen ist daher Pflicht !

MfG EmilEmil

Weinbergschnecke
Beiträge: 505
Registriert: Fr 6. Jul 2012, 12:04
Faltrad 1: Dahon Impulse 7-Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1951
Status: FALTradfahrer
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Standluftpumpen dies und das

Beitrag von Weinbergschnecke » Do 20. Sep 2018, 17:11

Hallo,
meine Standluftpumpe SKS Airworx 10,0 hat sich heute verabschiedet. Ich wollte einen Reifen mit französischem Ventil aufpumpen, das wohl nicht öffnete. Druck stieg stark an und dann ist die Pumpe quasi explodiert. Das Oberteil kam hoch, das Rohr an der Seite natürlich mit. Irgendwie scheint die seitliche Befestigung wegeflogen zu sein, da sind nur noch zwei kleine Löcher. Allerdings war die Pumpe schon etliche Jahre alt, wurde sehr gut genutzt und den Pumpenkopf hatte ich auch schon mal erneuert.
Bei Amazon für 30,94 Euro mit Versand (Prime) das gleiche Modell neu bestellt.
Nichts hält ewig...

EmilEmil
Beiträge: 1672
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Standluftpumpen dies und das

Beitrag von EmilEmil » Di 9. Okt 2018, 15:59

Mein neuester Beitrag zum Thema "Standluftpumpen" (Der Benutzer steht, die Pumpe liegt :D ): Die Pumpe selbst ist nun schon 1 1/2 Jahre alt und im Einsatz.
Bild
Bild

Ich hatte ja schon in meinen früheren Beiträgen die beklagens-werten Zustände bei den Fahrrad-Luftpumpen thematisiert und habe deshalb den Bereich Luftpumpe vorerst bereinigt. Für wie lange ? Das ist eine Frage, die erst zukünftig beantwortet werden kann.
Eigentlich wollte ich bei meiner alten Fußluftpumpe nur die Dichtung des Zylinders auswechseln. Vgl.
http://faltradforum.de/viewtopic.php?f= ... 201#p14201
Ersatzteile in Deutschland zu finden ist fast schwieriger als im Lotto zu gewinnen. Ich kaufte vom Chinamann für 4,78 € eine Fußluftpumpe, die praktisch die neue Fußluftpumpe bildet. Ursprünglich wollte ich nur den Pumpenzylinder plus Pumpenkolben nebst Dichtung verwenden und an die alte Pumpe übertragen. Bei näherem Hinsehen stellte sich heraus, daß die Lagerung des alten Pumpenflügels in dem alten Rahmen total ausgeschlagen war. Die neue Pumpe war wie selbstverständlich erstmal total Funktions-untüchtig (Grattler-Unwesen ?). Natürlich hatte die keine Füße und der Rahmen war von einem solchen Hirni zusammmengemurkst, daß die Steifigkeit von Flügel und Basis-Rahmen durch Abwesenheit glämzte. Also 5 Querjoche drangeweißt, die Trittplatte von der alten Pumpe drangeschweißt, an 2 Querjochen 4 Füße drangeschraubt, den Gummischlauch durch einen Kompressorschlauch ersetzt und am Ende den Pumpenkopf durch den Spezial-Kopf der Federbeinpumpen ersetzt. Ein größeres und ablesbares Manometer wurde auch noch dran gebaut. Am dem einen Querjoch befinden sich 2 Adapter (Auto auf Fahrrad-Ventil und vice versa, sowie ein Schlüssel, um den Ventileinsatz eines Auto-Ventils zu wechseln).
Die Pumpe funktioniert nun so wie eine Pumpe es soll. Sie pumpt den Druck (Ein Radl benötigt 6 [bar]) und verliert auch beim Trennen von Pumpe und Schlauch keine Luft, da Verbindung und Öffnung des Ventils voneinander getrennt sind.
Von den Kosten wil ich lieber nicht reden. Und über die Lebensdauer von Pumpenzylinder und Pumpenkolben kann ich natürlich noch keine Aussagen machen. Bei 4,78 € sollte ich mir eigentlich eine Pumpe als Ersartzteil kaufen, um sie zu kannibalisieren. Wer weiß, was ich mache ?
Nebenbei: Den Kauf einer Standluftpumpe habe ich auf den St. Nimmerleinstag verschoben.

MfG EmilEmil

Antworten

Social Media