Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Es muss nicht immer gleich die Werkstatt sein. Do-It-Yourself!
puch_martin
Beiträge: 52
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 10:09
Faltrad 1: Puch, Pic-Nic
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Maria Enzersdorf, Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von puch_martin » Do 26. Jul 2018, 10:43

Und komplett zerlegt:
img_eggsif_6033896396665361913.jpg

CycoRacer
Beiträge: 872
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von CycoRacer » Do 26. Jul 2018, 13:16

puch_martin hat geschrieben:
Do 26. Jul 2018, 10:43
Und komplett zerlegt:
img_eggsif_6033896396665361913.jpg
Der Verschluss scheint schon ein hartes Leben gehabt zu haben. Da könnte man, ohne schlechtes Gewissen, schon einen Austausch verantworten. Der Verschluss ist beispielsweise für kleines Geld im Hollandbikeshop zu bekommen.

Gruß
Reimund

puch_martin
Beiträge: 52
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 10:09
Faltrad 1: Puch, Pic-Nic
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Maria Enzersdorf, Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von puch_martin » Do 26. Jul 2018, 13:44

Eigentlich ist die Lenksäule ziemlich neu :D
Mich irritiert der Schweißpunkt dort wo die Schraubenaufnahme mit der Wurmschraube befestigt ist. Haben die bei Fnhon im letzten Moment erst gemerkt dass bei der 3D Lenksäule die Führung in der Mitte fehlt und das Teil dort dann abknicken kann?
Ein Ersatzteil wird schwer zu bekommen sein da das Teil von Fnhon und nicht von Dahon ist. Aber ich kann ja mal probehalber versuchen den Verschluss meiner alten Dahon Lenksäule einzubauen... vielleicht sind die Abmessungen gut genug kopiert :)

CycoRacer
Beiträge: 872
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von CycoRacer » Do 26. Jul 2018, 13:57

puch_martin hat geschrieben:
Do 26. Jul 2018, 13:44
Ein Ersatzteil wird schwer zu bekommen sein da das Teil von Fnhon und nicht von Dahon ist.
OK, dass hatte ich schon wieder verdrängt. Die Verschüsse sehen sich aber auch zu ähnlich. Hätte nicht erwartet, dass sich eine Dahon Verschluss Konstruktion zum Kopieren eignet :mrgreen:, aber vielleicht kommen sie ja doch aus der gleichen Produktionsmaschine raus.

Gruß
Reimund

puch_martin
Beiträge: 52
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 10:09
Faltrad 1: Puch, Pic-Nic
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Maria Enzersdorf, Österreich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von puch_martin » Fr 27. Jul 2018, 11:45

Leider werde ich die Knack-Geräusche noch immer nicht los...
Das Falten funktioniert jetzt wieder besser - aber trotz sehr straffem Verschluss knackt die Lenksäule im Wiegetritt. Hab den Verschluss nochmal kontrolliert und bemerkt dass eine der 'Nasen' nicht plan mit seiner Gegenseite ist:
Untitled.png
Also einfach etwas abgefeilt. Brachte leider auch nicht den gewünschten Erfolg.
Bin schon wieder soweit mich nach einer neuen Lenksäule umzusehen. Eine Tern Physis 3D wäre toll. Leider aber auch teuer.

Karsten
Beiträge: 567
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von Karsten » Fr 27. Jul 2018, 12:57

puch_martin hat geschrieben:
Fr 27. Jul 2018, 11:45
Leider werde ich die Knack-Geräusche noch immer nicht los...
Das Falten funktioniert jetzt wieder besser - aber trotz sehr straffem Verschluss knackt die Lenksäule im Wiegetritt. Hab den Verschluss nochmal kontrolliert und bemerkt dass eine der 'Nasen' nicht plan mit seiner Gegenseite ist:
Untitled.png

Also einfach etwas abgefeilt. Brachte leider auch nicht den gewünschten Erfolg.
Bin schon wieder soweit mich nach einer neuen Lenksäule umzusehen. Eine Tern Physis 3D wäre toll. Leider aber auch teuer.
Moin,
Bei meinen Dahonen knatzt da nix.

Die Lenksäule von meinem "Wild-Eagle" karzt auch immer mal wieder.
Nervt mich fürchterlich, weil bei meinen Rädern grundsätzlich gar nix zu knarzen oder quitschen hat.

Nachdem ich aber einfach keine Ursache feststellen konnte, habe ich mich an eine Anekdote von Ernst Heinkel bezüglich des von Ihm produzierten Kleinwagens "Heinkel-Kabine" erinnert.
Das Gefährt hat viele Scheiben und ein Textil-Faltdach.
Und bei den meisten Wagen ist da irgendwo immer Regenwasser eingedrungen. so dass das Reserverad in der Bodenwanne oft im Wasser schwamm.
Nachdem man zunächst in der Fertigung alle Wagen in einer extra gebauten Beregnungs-Halle einer intensiven Regen-dichtigkeitsprüfung unterzog, hatte ein beherzter Mitarbeiter schließlich die Idee und in die Reserverad-Mulde ein 6mm Loch gebohrt...
Ich reibe die Gelenkflächen immer mal ganz leicht mit Fett ein und es knatzt nicht mehr.

Gruß Karsten

Splithub
Beiträge: 299
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Mein erstes Dahon - und schon viele Fragen

Beitrag von Splithub » Fr 27. Jul 2018, 17:37

puch_martin hat geschrieben:
Fr 27. Jul 2018, 11:45
Eine Tern Physis 3D wäre toll. Leider aber auch teuer.
...und die braucht mehr Gabelschaft für ihre Klemmung, sowie einen anderen Konus als oberen Abschluss des Lenkkopflagers, dessen "Deckel" entfaellt und funktional von der Unterseite der Lenksäule uebernommen wird. Dadurch bekommt man die ersten 3mm geschenkt.
Die wiegen etwa 150g mehr als gleichlange Davon/FnHon. Ich habe eine in 290mm übrig.

Antworten

Social Media