Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Tern Link D8, HVV-Version

Verge, Link, Eclipse, Castro, Joe
Motte
Beiträge: 4869
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Tern Link D8, HVV-Version

Beitrag von Motte » So 9. Jul 2017, 13:15

Alles klar. Ich dachte Du lässt das Gepäck auf dem gefalteten Rad - mit eingefahrener Sattelstütze.

Ch.Bacca
Beiträge: 229
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8 HVV
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Ein paar Impressionen ...

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 10. Jul 2017, 23:00

... von meiner letzten Bahnreise
Reinfeld2.jpg
Links mein Tern, rechts das Dahon einer jungen Frau:
Faltraeder1.jpg
Ein sonnengelbes Dahon:
Dahon1.jpg
Hoffentlich nicht bald Geschichte (Curtis):
Curtis.jpg
Der Zug stand falsch herum. Darauf war ich in Hamburg auch schon hereingefallen - hatte selbst aber mehr Zeit als dieser junge Mann:
Jetzt aber schnell.jpg
Brompton:
Brompton.jpg
Birdy Rohloff:
Birdy Rohloff.jpg
Bernds:
Bernds.jpg
Die wenigsten Falträder haben ein Ticket und eine Platzreservierung. Auf den Fotos sieht das Abteil leer aus. Auf manchen Teilstrecken waren aber alle Fahrradständer ausgebucht. Dann wird's verdammt eng. Wenn dann noch vier Radfahrer in das falsche Fahrradabteil drängen, geht gar nichts mehr. Bis das Chaos wieder aufgelöst ist, vergehen schon mal zehn Minuten. So praktisch die Fahrradabteile sind, in der Hauptsaison sind sie mir zu wuselig und ich werde wieder mehr im Bistro mitfahren.

Praktische Fortbewegungsmittel für Ausflüge von einem Hotelschiff in Köln:
Terns.jpg

Motte
Beiträge: 4869
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Tern Link D8, HVV-Version

Beitrag von Motte » Di 11. Jul 2017, 13:36

Bei den Doppelstockwagen sind im unteren Abteil die ersten Sitze nach der Treppe ideal. Da hab ich Birdy und auch Tern immer gut abstellen können.

Ch.Bacca
Beiträge: 229
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8 HVV
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Tern Link D8, HVV-Version

Beitrag von Ch.Bacca » Di 11. Jul 2017, 15:58

In den Doppelstockwagen (RE) fahr ich selten länger als 30 Minuten. Da stehe ich notfalls so lange. Mein Bericht bezog sich auf ICs.

Ch.Bacca
Beiträge: 229
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8 HVV
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Bowdenzüge am Tern Link

Beitrag von Ch.Bacca » Mi 4. Okt 2017, 17:51

Bei der letzten Bahnreise ging mir mal wieder der ausladende Bowdenzug-Bogen am gefalteten Link mächtig auf den Keks. So kam mir zum wiederholten Mal der Gedanke, die Zugverlegung irgendwie geschickter zu machen. Bevor ich das Rad neu erfinde, hab ich gesucht, ob da nicht schon jemand weiter ist als ich. Bei Velowerk/Thomas Lösch wurde ich dann auch fündig:
http://velowerk.ch/velo-entwicklung.html
(2011, "das velowerk entwickelt eine konfliktfreie kabelführung für tern-faltvelos.")
http://velowerk.ch/images/2011_KLICK-RACK.jpg
Das sieht doch gut aus! Seine Motivation, die Züge anderes zu verlegen, ist eine andere als meine. Dennoch würde das auch mein Problem lösen.

Ob das auch beim Link mit der V-Brake hinter der Gabel funktioniert, weiß ich noch nicht. Noch bin ich optimistisch und lass Euch dran teilhaben, sobald ich loslege (voraussichtlich im Winter).

Bei einem Blick auf aktuelle Tern-Modelle im Laden fiel mir auf, dass die Züge schon leicht anders liegen. Der Zug der vorderen Bremse geht links am Lenkkopf vorbei, die beiden nach hinten sind rechts. Bei mir liegt Alles links - auch die Lichtleitungen.

Motte
Beiträge: 4869
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Tern Link D8, HVV-Version

Beitrag von Motte » Mi 4. Okt 2017, 18:53

Ich hab das so gelöst (auch nach Velowerk)

http://abload.de/img/ternhannoverl1ov5.jpg


Gruß

Udo

Ch.Bacca
Beiträge: 229
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8 HVV
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Tern Link D8, HVV-Version

Beitrag von Ch.Bacca » Do 5. Okt 2017, 09:05

Super - danke!

Es geht also mit der Bremse hinter der Gabel. Sehr schön gemacht! Ich überlege, dort eine flexible Brakepipe zu benutzen. Musste die Länge der Züge verändert werden?

Motte
Beiträge: 4869
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Tern Link D8, HVV-Version

Beitrag von Motte » Do 5. Okt 2017, 10:14

Ich hab letzten Winter noch die Außenhüllen der Bremszüge gegen druckstabile getauscht und dann auch eine Flexpipe verwendet. Das geht noch einen Tick besser.

Ja - alle Leitungen ab Werk sind zu kurz für diese Art der Verlegung. Man muss dem Faltvorgang und der Verstellbarkeit des Andros Stem Raum geben. Dann drehe ich beim Falten auch die Bremsgriffe nach unten - das braucht auch wieder "Leitung".
Von den Spiralschläuchen auf dem Bild bin ich auch wieder ab und hab dünne Kabelbinder genommen (auch wenn das nicht so schick aussieht) - sonst wird das im Faltbereich einfach zu steif. Stört dann auch beim Falten, weil das Kabel mit dem Zentralrohr kollidiert.

Ich hab ja ne Dual Drive - also 2 Schaltkabel, 2 Bremskabel und mir dann für mein USB Werk die Spannung vom Nabendynamo, neben dem Kabel für den Tacho noch nach oben geholt. Bei weniger "Drähten" ist es einfacher.
Die richtige Länge und die ideale Position für die Kabelbinder zu finden ist eine elend lange Prozedur. Schneid sie bloß nicht zu früh ab.

Ch.Bacca
Beiträge: 229
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8 HVV
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Tern Link D8, HVV-Version

Beitrag von Ch.Bacca » So 22. Okt 2017, 10:51

Motte hat geschrieben:
Do 5. Okt 2017, 10:14
Ich hab letzten Winter noch die Außenhüllen der Bremszüge gegen druckstabile getauscht und dann auch eine Flexpipe verwendet. Das geht noch einen Tick besser.
Druckstabil? Druck von außen oder sich unter Last weniger stauchend?

Egal, viel mehr interessiert mich, wie sich Zug und nach oben gelegte Pipe der VR-Bremse bei vollem Linkseinschlag benehmen. Klemmt das irgendwann?
Ja - alle Leitungen ab Werk sind zu kurz für diese Art der Verlegung. Man muss dem Faltvorgang und der Verstellbarkeit des Andros Stem Raum geben. Dann drehe ich beim Falten auch die Bremsgriffe nach unten - das braucht auch wieder "Leitung".
Ich habe nur den kurzen TranzX-Stem, der zum Falten nicht verstellt wird. Trotzdem stelle ich mich vorsichtshalber darauf ein, längere Züge zu brauchen.
Von den Spiralschläuchen auf dem Bild bin ich auch wieder ab und hab dünne Kabelbinder genommen (auch wenn das nicht so schick aussieht) - sonst wird das im Faltbereich einfach zu steif. Stört dann auch beim Falten, weil das Kabel mit dem Zentralrohr kollidiert.
Ich mag die Spiralen auch nicht. Hab es erst mal so gelassen. Später kommen die weg.
Die richtige Länge und die ideale Position für die Kabelbinder zu finden ist eine elend lange Prozedur. Schneid sie bloß nicht zu früh ab.
Kabelbinder hab ich immer genug da. :mrgreen:

Danke nochmal!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast