Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Tern - just BAD facts -Dauerfehler - Probleme

Verge, Link, Eclipse, Castro, Joe
roseblood11
Beiträge: 13
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 14:34
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1974
Status: Suchender
Wohnort: Bielefeld

Re: Tern - just BAD facts -Dauerfehler - Probleme

Beitrag von roseblood11 » So 11. Jan 2015, 23:14

Wie hast du denn da was verbessert?
Hab das gleiche Problem am Link C7 und würde lieber gleich eine vernünftige Lösung einbauen, als auf Garantie wieder einen Bolzen zu kriegen, der dann wieder nur 10 Monate hält...

superfalter
Administrator
Beiträge: 2574
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Tern Verge X20 Frame Shearing in Two | Tern Folding Bike and Folding Bicycle Accessories | Singapore

Beitrag von superfalter » Mi 10. Jun 2015, 13:45

Au weia - vom 5.6.2015

Bild

Der Link ist schon gesperrt worden.
Tern Verge X20 Frame Shearing in Two | Tern Folding Bike and Folding Bicycle Accessories | Singapore
http://www.ternbicycles.com/sg/forum/te ... earing-two

mehr unter:
http://ternframefailure.forumotion.info ... o-far-2014

Danke google cache noch zu sehen.
http://webcache.googleusercontent.com/s ... clnk&gl=de

noha
Beiträge: 103
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 21:37
Faltrad 1: Bernds
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1961
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Neusiedlersee, Österreich

Re: Tern - just BAD facts -Dauerfehler - Probleme

Beitrag von noha » Di 16. Jun 2015, 23:28

Ich bin froh, kein Tern zu haben. Mein Dahon Mu Uno, das ich auf eine 8-Gang Nabe umgerüstet habe, hat im Dezember 2014 einen neuen Besitzer gefunden. Ich bin damit vielleicht 2 Jahre problemlos gefahren. Das Faltgelenk habe ich bereits beim Kauf genau begutachtet, und korrekt eingestellt, konnte nichts Auffälliges finden.

Doch mein Vertrauen in diese beiden Marken ist dahin, speziell was die Dauerhaltbarkeit betrifft, wiewohl ich weiss, dass diese Hersteller viele Stückzahlen absetzen und nicht alles Müll ist.
Meinem Spezi ist die Sattelstütze beim Birdy im Oktober 2014 gebrochen, altes Modell, Rahmen wie vom World-Birdy, zum Glück nix passiert.

Ich hab jetzt nur mehr ein Bernds, zu Brompton hätt ich auch noch Vertrauen. Alu bei mangelnder Sorgfalt verschweisst, scheint wohl keine triviale Angelegenheit zu sein. Tern hat wohl eine ganze Weile den Kopf in den Sand gesteckt.

Motte
Beiträge: 4841
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Tern - just BAD facts -Dauerfehler - Probleme

Beitrag von Motte » Mo 24. Aug 2015, 08:10

Gibt zu den Bolzen einen Wartungs - Hinweis auf der englischsprachigen Tern Homepage unter Tech Tips

http://www.ternbicycles.com/support/tec ... inge-shaft


Diese Rubrik git es in der deutschen Homepage gar nicht. Steht dort wohl seit April da drin. Hab es auch erst jetzt durch Zufall gefunden, weil ich wissen wollte, ob es diesbezüglich irgendeine aktuelle Info von Tern zu dem gesamten Problem gibt (hab aber bislang keine gefunden).
Schade - so weiß man nicht wie häufig das auftritt.
Darüber hinaus wäre es ja schön, wenn man irgendwas dagegen machen könnte. Jedenfalls dann, wenn es ein höheres Risiko des Auftretens gibt - was der unglückliche (oder besser bekloppte) Text bei Hartje - zu den Neuerungen bei Tern zur Eurobike 2015; zum Rahmenscharnier - ja nahelegt.

gpsbiker
Beiträge: 8
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:56
Faltrad 1: Tern Eclipse Si 11
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1954
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wildeshausen

Re: Tern - just BAD facts -Dauerfehler - Probleme

Beitrag von gpsbiker » Di 24. Nov 2015, 11:18

Hallo,
lese und sehe gerade dieses Bild von dem Scharnier. Habe ja das Tern Eclipse SII i und gleich nachgesehen. Gut ist noch fast neu, 150 km runter, aber ich sehe, das das evtl. passieren kann. Werde drauf achten. Wie habt Ihr das jetzt gelöst. Falls es bei mir auch passiert.
Nochmals nachgesehen und habe auch die kleine Madenschraube gefunden. Ist nicht mit Lack übertüncht, sondern man sieht nur etwas blauen Sicherungslack. Sieht ganz okay aus.

Martin

gpsbiker
Beiträge: 8
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:56
Faltrad 1: Tern Eclipse Si 11
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1954
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wildeshausen

Re: Tern - just BAD facts -Dauerfehler - Probleme

Beitrag von gpsbiker » Di 24. Nov 2015, 18:24

Habe diesen Thread mal ganz gelesen.

Für eine gebrochene Schweißnaht, die wohl eine Lehrlingsarbeit war, kann der User nichts.

Ansonsten: Hat der Radnutzer nichts bei den Scharnieren falsch gemacht. Habe ich jahrelang von meinen PC Usern bei Fehlern auch gehört.

Ich habe mir das Tern gekauft, ohne dieses Forum vorher ganz genau zu studieren. Wäre aber trotzdem beim Tern geblieben.

Warum ein Tern? Ich hatte mir einiges als Vorgabe gegeben: 24“ Räder, Scheibenbremse und Nabenschaltung. Weiteres kann an- und umgebaut werden.

Und es kam so ein bißchen Gefühl: „Will ich haben“ dazu.

Als ich mir das Rad dann im Radgeschäft angesehen habe, war ich von den verschiedenen Scharnieren und deren Funktion angetan. Alles öffnete sich einwandfrei und auch das Verschließen mit leichtem Gegendruck ging flüssig ab. Die Scharniere machten auf mich einen guten Eindruck. Das diese natürlich vornehmlich gepflegt und gewartet werden sollten, versteht sich von selbst.

Dies Rad fahre ich zwar oft, auch bei Regenwetter, aber halt nicht durch Schlamm wie mit meinem MTB und bald nach Streusalzeinsatz auch nicht mehr. Das bekommt dem Alu nicht so gut.

Aber? Die Tücke steckt bekanntlich im Detail. Beim Einbau des Schutzpolsters am Lenkerrohr passierte es dann. Der Sicherungsring des Stiftes fiel einfach ab. Ein Schwachpunkt, der aber nicht zum öffnen des Scharniers ohne mein Willen führen würde. Ich fand den alten, aber besorgte sofort ein paar Neue. Hier hätte m.E. ein Gewinde mit Stoppmutter besser ausgesehen. Das will ich mir nochmals in einer ruhigen Minute ansehen. Denn wenn der Stift fällt, kann auch der Bolzen das Weite suchen. Kommt auf dem Bahnhof bei Einfahrt des Zuges immer sehr gut.

Angefangen hat dieser Thread ja mit einem Kind, welches etwas unvorsichtig fuhr und wahrscheinlich auch hantierte. Natürlich etwas voreilig eingestellt und bißchen gegen Tern.Das Gefühl wird man nicht los.

Also ich lasse dieses Rad, sowie auf meinen anderen 10 keinen unbeaufsichtigt fahren. Und gerade dieses Fahrrad lockt doch eben mal hinter der nächsten Ecke gefaltet zu werden, ohne zu wissen wie es geht. Da wird nichts angezeigt von wegen: „Sie haben das Schloss nicht ordnungsgemäß geschlossen! Wollen sie trotzdem weiterfahren?“

Ruckzuck öffnet sich solch ein Schloss und dann flup bremst man mit den Zähnen, und dann geht das Gejaule los. Die Versicherungsanfragen noch gar nicht einbegriffen. Man weiß doch, Werkzeug und auch Räder verleiht man nicht, ausser man macht das beruflich und bei denen mal nachfragen, was so Radfahrer alles zerstören.

So, nun wünsche ich allen hier ein frohes fahren ohne Unfall und ohne Reparaturen.

Motte
Beiträge: 4841
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Tern - just BAD facts -Dauerfehler - Probleme

Beitrag von Motte » Di 24. Nov 2015, 19:55

Bei der Software käme ja die Frage:

"Wollen Sie dieser Taste jetzt nicht anschalten, oder doch?"

Ja - Nein - einen Freund fragen :mrgreen:
---------------------------------------------------------------------
Das Risiko , dass am Hauptgelenk oder am Lenksäulengelenk der Scharnierbolzen Schaden nimmt, ist grundsätzlich vorhanden. Wie hoch es ist, kann kein Außenstehender abschätzen. Und der Hersteller tut uns leider nicht den Gefallen dazu etwas zu sagen. Man müsste wissen, wie viele Räder mit einem solchen Scharnier unterwegs sind und wie viele gebrochene Bolzen gemeldet wurden.
Wobei mir schon klar ist, dass es für die Betroffenen egal sein kann, wie viele Leidensgenossen sie zwangsweise haben – da wäre logischerweise bereits einer zu viel. Von daher wäre es besser gewesen gleich auf ungefährlichere Lösungen zu setzen. Nur – wenn es in der Praxis z.B. 0,1% wäre – das läge im Bereich der normalen Ausfälle der meisten Produktionen. Mit dieser Wahrscheinlichkeit bricht Dir auch der neue Lenker an einem x –beliebigen Rad.
Es scheint aufzutreten, wenn der Bolzen Gelegenheit bekommt sich zu lockern. Entweder durch Abrieb oder durch Erschütterungen. Dann ist das Gewinde wohl die Schwachstelle an der er bricht. Und bei älteren Rädern der untere Bolzen ohne diese sichernde Madenschraube auch ganz raus fallen kann.
Offensichtlich ist das Risiko geringer, wenn der Verschluss korrekt vorgespannt ist. Und der Bolzen zusätzlich hin und wieder auf strammen Sitz überprüft wird. (So überragend fest wird er ja gar nicht eingeschraubt – mit 12 Nm)
Glaubt man der Verlautbarung von Hartje zur Eurobike 2015, dann hat Tern das Gelenk im Sommer 2015 geändert und nutzt nun einen durchgehenden Bolzen. 2016 sollen auch neue Sicherungsmechanismen kommen. Ich hab die Plastikbolzen der Scharnierhebel an meinen beiden Terns noch nicht "geschafft". Die verhindern auch nicht das Öffnen, sondern sie sind ein zusätzlicher Schutz gegen das ungewollte Öffnen. Der komische Lappen ist dann die zweite zusätzliche Sicherung. Das Scharnier verlangt auch ohne diese Zusatzsicherung einiges an Kraft auf den Scharnierhebel, so dass es bei halbwegs korrekt eingestellter Vorspannung nie zum Selberöffnen kommen kann.

Ursprünglich wurde der Sechskant vorn im Gelenk durch eine Stopmutter gesichert - die machte Probleme und Tern hat als Verbesserung die Lösung mit dem Sicherungsring eingeführt. Der ist zu erneuern, wenn er einmal ab war.
Möglich, dass bei deinem Rad der Sicherungsring nie richtig drauf war - denn im Original hat Tern seit geraumer Zeit diese olle Stofflasche von Hause aus immer drauf - bei meinem Verge (Ende März gekauft) war die dran. Wenn Du die erst einbauen musstest, dann stimmt was nicht.

Wir haben das hier schon häufiger erörtert. Es stehen ganz häufig Formensprache und ein hohes Maß an Sicherheit in Konkurrenz zueinander. Dem "simplen aber genialen" Schraubknebel am Brompton sieht man an, wie er funktioniert und ob er zugeschraubt ist. (und doch kann man ihn und die V- Klemme aus Alu ruinieren, wenn man es bei Anziehen regelmäßig übertreibt). Der Preis dafür ist eine etwas grobschlächtige Haptik und eine umständlichere Bedienung. Dem einen gefällt es, dem anderen nicht.

Was mir bei Tern gefällt - sie arbeiten kontinuierlich weiter an Verbesserungen. Und sie kommunizieren das auch. Es mag einen ärgern, dass man selbst "zu früh" gekauft hat und nicht in den Genuß der nächsten Verbesserung gekommen ist, aber das finde ich erträglicher als eine Firma, die ständige neue Dinge auf den Markt schmeißt, wenn die "alten" Probleme bereiten.

Etliches funktioniert auch bei Tern besser. Bei meinem beiden Dahons hatte so nach einem Jahr das vordere Gelenk im aufgeklappten Zustand merklich Spiel (im verriegelten Zustand nicht). Mein nunmehr 2 Jahre altes Tern Link P 24 H (ca 4500 Km gefahren) weist dort im aufgeklappten Zustand keinerlei Spiel auf.

Gruß
Udo

gpsbiker
Beiträge: 8
Registriert: Fr 23. Okt 2015, 19:56
Faltrad 1: Tern Eclipse Si 11
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1954
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Wildeshausen

Re: Tern - just BAD facts -Dauerfehler - Probleme

Beitrag von gpsbiker » Mi 25. Nov 2015, 01:39

Die Stofflasche war beim Rad dabei und der Händler wollte sie auch einbauen. Darauf hatte ich dann verzichtet und wollte es selbst machen. So habe ich gleich das Scharnier kennengelernt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste