Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

geplant: Tern Verge Duo Francesca

Verge, Link, Eclipse, Castro, Joe
Antworten
Bob406
Beiträge: 101
Registriert: Di 14. Jun 2011, 22:51
Faltrad 1: Velowerk Speed
Faltrad 2: Dahon Mµ Uno
Faltrad 3: Tern Link D7i
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1980
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

geplant: Tern Verge Duo Francesca

Beitrag von Bob406 » So 25. Jun 2017, 13:56

Zur Einleitung:
  • Bin seit 2005 auf einem Dahon Speed, tuned by Velowerk unterwegs gewesen (Bilder dazu in anderen Threads). Mit Shimano Nexus 8 und Rollenbremsen bescheidenere Ausstattung als das damalige Speedwerx. Aber die Longlife-Technik hat sich bezahlt gemacht und es brauchte tatsächlich wenig Wartung. Die Bremsen nur alle paar Jahre mal etwas Fett. Kette musste ich schon öfter wechseln. Vielleicht weniger oft als ohne den Chainglider nötig wäre, aber das kann ich schwer sagen.
  • Das Speed verstarb nach 7 Jahren durch Bruch am Rahmen Sattelrohr. Da das Hauptgelenk auch ausgeleiert war und der Vorbau veraltet, wurde beides ersetzt. War dann trotz der alten Laufräder (und auch dank des tollen Gepäckträgers) wieder wie ein neues Fahrrad. Trotzdem begann auch hier schon nach zwei, drei Jahren das Hauptgelenk zu wackeln. Deswegen würde ich von den Dahon Speed Rahmen nur abraten. Mein Mµ hingegen hält noch gut, aber so richtig stabil finde ich nur die Faltgelenke von Tern.
  • Seit 2011 habe ich auch an Mµ Uno, damals gebraucht übers Forum bekommen, um ein Duo draus zu machen und Riemenantrieb. Aber es fuhr sich so gut, dass ich es einfach so gelassen habe. Nur Licht dran und ein Racktime fold-it Gepäckträger (wieder ein Tipp aus dem Forum). Den Träger kann ich nur empfehlen: stabil, gutaussehend und Packtaschen können etwas weiter hinten als bei den Standard-Trägern von Dahon und Tern eingehängt werden.
Für Fahrten zur Arbeit aber auch kleinere und mittlere Touren in Brandenburg und an der Ostsee hat mir die feste Übersetzung des Mµ Uno immer gereicht. Da ich auch Heute meist in der Stadt unterwegs bin und draußen mit der Liebsten, die sowieso nicht so schnell fährt, denke ich nun wieder an ein Uno oder Duo Velo. Für größere Touren habe ich ja schließlich noch das Liegerad. (Siehe dazu im Liegeradforum ;-P )

Ansonsten sind meine Anforderungen: es soll ein Velo mit steifem Hinterbau sein, wie es das Speed damals war und auch alle aktuellen Tern-Modelle sind, damit ich auch mit viel Gepäck (und sei es nur vom Aldi-Einkauf) so richtig reintreten kann. Zusätzlich soll das Faltgelenk sehr stabil sein und vielleicht mal länger als fünf Jahre halten (das Mµ hat es geschafft, trotzdem vertraue ich Tern mehr, z.B. wegen des zweifach verschraubten Ahead-Vorbaus, so wie auch bei großen Velos üblich). Licht und Gepäckträger kann mensch ja überall anbauen.

Jetzt könnte ich mir natürlich den Traum vom Riemen wahr machen und das Dahon Mµ Uno kaufen, welches ab Werk mit Riemen kommt. Hat damit zufällig schon jemand Erfahrungen gemacht?

Eher schweift mein Blick aber in Richtung Tern (weil ich die Qualität einfach besser finde) und Duo (weil es ein nettes Extra ist, dass man ja wegen SRAMs Ausverkauf bald nicht mehr bekommen kann). Rein pragmatisch betrachtet ist aber der schönere Verge-Rahmen (mich stört immer die Schweißnaht am Verstärkerteil vorne unter dem Hauptgelenk beim Link) eigentlich eher ein Luxus, der letztendlich wieder nur Diebe anlockt. Genau wie die Automatix-Nabe. Junge, das Mµ Uno ist dank Packtaschen und Sohnemanns immer vom Lenker baumelnden Schlosses schon so runtergekommen, dass es bei Dieben hoffentlich wenig attraktiv ist.
In diesem Sinne wäre ein altes, gebrauchtes Link Uno für mich gerade richtig! Aber davon wurden wohl nur sehr wenige verkauft und es deswegen ja auch eingestellt in allen Ländern außer auf den Philippinen (zumindest ist das die einzige Tern-Seite, die es noch auflistet).

Beim Verge Duo ist interessant, dass es von Tern noch in CH, FR, UK angeboten wird, aber nicht in DE, NL, PL und dass scheinbar nur in Frankreich ein VRO Vorbau enthalten ist und damit dann auch wohl eine Lenksäule mit festem T-Stück für den VRO statt dem sont üblichen Schnellspanner zum Drehen des Lenkers. Das scheint mir viel besser als VRO nachzurüsten und in dem Schnellspanner einzuklemmen, der für die zusätzliche Last (Hebelwirkung) nicht gemacht ist und dann auch keinen Nutzen mehr hat. Immerhin könnte mensch ihn durch eine einfache, feste Schraube ersetzen.

Naja, ob nun Uno oder Duo, fest steht, dass Licht und Packi noch angeschraubt werden müssen und da schwebt mir folgendes vor:
  • Racktime fold-it, weil es sich beim Mµ Uno so bewährt hat und auch prima Platz für ein großes Rücklicht bietet. Lieber wären mir die etwas breiteren Streben des Tern Freight Rack, wie es an den aktuellen Node-Modellen verbaut ist, aber das integriert ja mit dem Schutzblech und würde in der 20" Variante viel Basteln bedeuten.
  • Beleuchtung soll vorne und hinten unabhängig sein, da es ja keine Kabelzüge gibt an denen sich ein Lichtdraht entlang hangeln kann. Hatte mit der Kombo Dynamo vorn und Reelight hinten auch beim Mµ Uno gute Erfahrungen gemacht. Diesmal habe ich mir für hinten das Reelight SL651 ausgesucht. Vorn ein aktueller Biologic-Dynamo und bei der Befestigung der Leuchte bin ich noch nicht sicher. Eine Möglichkeit wäre direkt an der Achse wie hier auf der Seite ganz unten zu sehen: http://velowerk.ch/nabendynamos.html
  • Abus Bordo Granit passt prima an den Flaschenhalter und kommt da wieder hin. Hat mein altes Velo gut geschützt und ist besonders schade, dass es mit geklaut wurde, weil das Velo nicht angeschlossen war. Abgeschlossener Käfig und Videoüberwachung war dann doch nicht genug!
Bin gespannt, ob ihr noch Vorschläge und Ideen habt.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8029
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: geplant: Tern Verge Duo Francesca

Beitrag von Pibach » So 25. Jun 2017, 19:27

Die Tern haben größere Scharniere. Das hat Dahon bei den neueren Modellen auch (Vector, Vigor, IOS). Das IOS gibt es in beiden Varianten, OCL oder V-Clamp Scharnier. Ob man da nun das Tern Kniehebel Scharnier (OCL) besser findet als das Dahon V-Clamp ist wohl eher Geschmackssache. Von der Steifigkeit müssten die beide vergleichbar sein. Soweit ich weiß, hat das hier aber noch keiner so genau verglichen.

Ähnlich ist das beim Lenker. Dahon stützt den durch die Schaft-Schraube gegen Verkippen und Hochrutschen ab. Das ist dem Tern Konzept nicht unbedingt unterlegen. Eine fixe Dahon/FNHON Lenksäule ist auch ziemlich steif! Jedenfalls spart es Bauhöhe und liefert das kleinere Faltmaß. Und sind ca 200g leichter. Vergleich siehe Handsonbikes. Außerdem innenfaltend. Dazu schrieb ich ja schon:
Pibach hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 14:39
Motte hat geschrieben:
Sa 24. Jun 2017, 08:58
Den Faltmechanismus ebenfalls.
Innefaltenden Lenker halte ich für einen enormen Vorteil. Das kriegt man leider nur in der Kombination Dahon Rahmen und Gabel+FNHON Lenksäule.

Ergänzung:
Die FNHON Lenksäule hat zudem den Vorteil, dass sie oben geschraubt wird. Das ist deutlich steifer als mit Vro Adapter. FNHON Lenksäule ist außerdem ganze 200g leichter als die Physis. Dazu ca 120g Einsparung des Vro 47. Also 320g.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8029
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: geplant: Tern Verge Duo Francesca

Beitrag von Pibach » So 25. Jun 2017, 21:03

Siehe hier Vergleich der Scharniere Tern/Dahon.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8029
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: geplant: Tern Verge Duo Francesca

Beitrag von Pibach » So 25. Jun 2017, 22:06

Bob406 hat geschrieben:
So 25. Jun 2017, 13:56
scheinbar nur in Frankreich[/url] ein VRO Vorbau enthalten ist
Konnte ich jetzt nicht nachvollziehen.
Jedenfalls ist die Quick Release Lenksäule länger als die T-Bar. Siehe die Varianten in diesem Post. Was passt denn für Dich?

Bob406
Beiträge: 101
Registriert: Di 14. Jun 2011, 22:51
Faltrad 1: Velowerk Speed
Faltrad 2: Dahon Mµ Uno
Faltrad 3: Tern Link D7i
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1980
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: geplant: Tern Verge Duo Francesca

Beitrag von Bob406 » So 2. Jul 2017, 23:09

Nach meinen Berechnungen im anderen Thread hatte ich mich ja für die T-Kopf Lenksäule entschieden. Diese kann ich mit vielen verschiedenen Vorbauten anpassen und ausprobieren.

Gerade habe ich mir das Verge Duo für 699€ plus Versand im Tern Store France bestellt. War einfach zu verlockend einfach :-)

Zwischenzeitlich sah ich, dass auch in CH und UK die Tern-Seite mittlerweile auch den VRO als Ausstattung aufzählt, auch wenn es auf keinem der Bilder zu sehen ist. Mal schauen, was ich nun bekomme!

Bald werde ich Urlaub haben und dann ganz genüsslich die restliche Ausstattung wie Licht und Gepäckträger zusammen bauen.

Freue mich gerade fast kindisch, dass ich nun sechs Jahre nach meinem ersten Versuch mit einer Duomatic nun doch noch dazu komme!

Pibach
Moderator
Beiträge: 8029
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: geplant: Tern Verge Duo Francesca

Beitrag von Pibach » Mo 3. Jul 2017, 00:44

Bob406 hat geschrieben:
So 2. Jul 2017, 23:09
Mal schauen, was ich nun bekomme!
Hm. Wahrscheinlich eher ein Fehler in der Beschreibung, als eine Konfigurationsvariante.

Bob406
Beiträge: 101
Registriert: Di 14. Jun 2011, 22:51
Faltrad 1: Velowerk Speed
Faltrad 2: Dahon Mµ Uno
Faltrad 3: Tern Link D7i
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1980
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: geplant: Tern Verge Duo Francesca

Beitrag von Bob406 » So 10. Sep 2017, 10:15

Hier mal eine kurze Rückmeldung nach zwei Monaten intensivem Teile auswählen, bestellen, feilen, bohren, sägen und Zusammenbauen.

Ja, ihr habt richtig gelesen: ohne feilen, bohren und sägen lässt sich das Velo nicht montieren, aber es macht auch viel Spaß, wenn man das ganze Werkzeug zu Hause hat.

Lediglich das neue Vorderrad habe ich zwar selbst gebaut, aber nicht selbst zentriert. Und dabei schon beschlossen, dass ich mir demnächst einen Zentrierständer kaufen werde.

Da ich gleich noch zu einer Liegeradtour verabredet bin, schreibe ich nur mal ein paar kurze Eindrücke: Also erstens hatte ich mit der Ergonomie sehr großes Glück: nach dem Tausch des knallharten Rennsattels gegen einen SQ-labs Trekkingsattel für meine gemessene Po-Weite passt mir die Geometrie sehr gut. Es macht voll Spaß damit zu fahren und ich werde am Vorbau und Lenker nichts ändern. Auch die Übersetzung der Automatix passt mir sehr gut: ich fahre flott an der Ampel los und gerade wenn die Trittfrequenz nervig noch wird, schaltet es automatisch. Macht viel Spaß und animiert zum schnellen Beschleunigen, um den Schalt-Kick zu bekommen.

Früher liebte ich es sehr auf dem Mµ Uno zu fahren, aber seit ich Piotr habe, bin ich vom Sattel, der Sitzposition, der Schaltung und dem allgemeinen "alles ist noch neu" total verwöhnt! Da wir in der Familie viele Fahrräder haben und auch mal untereinander tauschen hat jedes einen Namen. Piotr wollte ich Peter nennen mit "P" wie "Pendlerrad", aber das klang der Liebsten zu banal, so dass wir uns für die exotische Form entschieden.

Da erst seit Freitag der neue Dynamo werkelt und ich gerade noch mit Reparatur unseres Link mit den bösen Bremsen beschäftigt bin, gibt es noch keine Fotos vom Endzustand, aber hier schonmal einige Details zur Einstimmung:

Nach dem Auspacken und Zusammenbau (dazu später mehr) war zunächst die Enttäuschung groß, weil der Steuersatz so schlecht verbaut war, dass der Dichtring dabei zerquetscht wurde:
BildDichtring by Robert Jack 啸风 Will, on Flickr

Antwort das Händlers auf meine Reklamation: "I'll send you a replacement part and you can fix it with the tool provided in the handlebars."
Erst war mir etwas bange, da man das Headset nach Zusammenbau ja auch richtig einstellen muss! Das ging aber dann doch ganz leicht. Ich vermute einfach, dass bei einem völlig neuen Fahrzeug sich eben alles noch besser einstellen lässt als wenn da schon Teile verschlissen sind. (Zum Vergleich durfte ich zufällig die Rücktrittnabe vom Mµ Uno neu fetten und das Lager wieder einstellen und da merkte ich schon, dass es einfach nicht mehr so gut läuft.)

Dieser erste Schock war also schnell überwunden!

Bevor ich los muss, hier noch ein Photo vom Laufradbau:
Bild

Hat Spaß gemacht und ich freue mich schon auf den Einbau des Shutter Precision Golfballs ins Rad der Liebsten!

Und hier ein im Haltegummi zusätzlich gebohrtes Loch:
Bild

Der Gummi ist im Original zu kurz, dadurch zieht er das Vorderrad herum (dreht sich ja im Steuerlager) und dadurch öffnet sich der Magnet und das ganze Velo platzt auf. Sehr störend, wenn mensch es gerade zwischen vielen eiligen Menschen in eine S-Bahn hineinschiebt!

Ich habe noch viele spannende Details zu berichten und freue mich schon darauf!

Ist immer wieder ein tolles Gefühl, dass so ein Velo vom ersten Tag des Kaufs an schon fährt und mensch es dann von Tag zu Tag immer verbessern kann!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast