Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Kurioses am Wegesrand

Mit dem Faltrad um die Welt.
Ch.Bacca
Beiträge: 718
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 24. Sep 2018, 09:41

Und noch ein paar Eindrücke aus Schweden.
(Ich geb's auf! Die Forensoftware zerhackt mir wieder jegliche Formatierung, sobald mehr als ein (kommentiertes?) Bild im Beitrag ist. Dann gibt's eben mehrere Beiträge.)

Zerlegerad - man beachte den Dynamo:
Zerlegerad.JPG

Ch.Bacca
Beiträge: 718
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 24. Sep 2018, 10:18

Andernorts hing sowas als morbide Deko im Schaufenster:
Dateianhänge
Crecent.JPG
In Malmö stand das vor einem Baumarkt...
Zuletzt geändert von Ch.Bacca am Di 25. Sep 2018, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.

Ch.Bacca
Beiträge: 718
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 24. Sep 2018, 10:20

Bike Friday New World Tourist mit Dual-Drive. Ziemlich abgerockt, aber in Benutzung:
Dateianhänge
Friday.JPG

CycoRacer
Beiträge: 947
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von CycoRacer » Sa 24. Nov 2018, 18:32

Nachdem ich hier schon über den aufwändigen Abriss des 1. Brückenpfeilers der alten B58 Rheinbrücke in Wesel berichtet habe, möchte ich hier auch kurz meine Beobachtungen beim Abriss des 2. Pfeilers in diesem Jahr vorstellen. Die Stadt Wesel hat ja öfter schon mal interessante Ansätze Bauvorhaben anzugehen. Im letzten Jahr haben die Arbeiten vollständig geruht. Für den zweiten Pfeiler (ähnlicher Abstand zum Ufer, nur auf der anderen Seite) hat man sich eine neue kostengünstigere Variante für den Rückbau überlegt oder überlegen müssen. Günstiger heißt, so etwa 10 Millionen Euro günstiger. Man kann sich natürlich fragen, warum man nicht direkt so anfangen hat, aber lassen wir das mal.

Hier der komplette Abrissverlauf in diesem Jahr in Bildern:
(beobachtet vom Radweg der neuen Rheinbrücke)

DSC07256a.jpg
mit einer schwimmenden Zugangsbrücke wurde viles einfacher
DSC07260a.jpg
DSC07412a.jpg
DSC07416a.jpg
DSC07429a.jpg
DSC08070a.jpg
DSC08098a.jpg
DSC08108a.jpg
DSC_0440a.jpg
Alles erledigt. Der Pfeiler ist weg!
Hier auch nochmal zum Nachlesen:
https://rp-online.de/nrw/staedte/xanten ... d-22840739

Kaum 50m weiter gibt es auch schon das nächste Projekt zum Staunen. Mit einem Riesenaufwand wird gerade die Lippemündung renaturiert. Dafür wurde extra der Bau der neuen Umgehungsstrasse unterbrochen. Wohlgemerkt unterbrochen. Die neue Strasse über die Rheinbrücke (B58) endet vor einer weiteren Brücke vor der Lippemündung. Wenn die Renaturierung abgeschlossen ist (sieht übrigens schon sehr gut aus) wird die die Umgehungsstrasse direkt durch diese neu gestaltete Lippemündung geführt, und zwar in einem sehr spitzen Winkel. Wenn ich das richtig sehe, muss dafür dann eine Menge Beton und Erde aufgeschüttet werden, denn die aktuelle Brücke hinter der Rheinbrücke endet in ca 20m Höhe direkt vor der Lippe. Es bleibt also spannend.

Kurios, kurios.

Gruß
Reimund

Ch.Bacca
Beiträge: 718
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Ch.Bacca » Di 27. Nov 2018, 23:12

Mit Faltrad-Equipment den Autoreifen aufpumpen...

Nein, dazu kam es dann doch nicht, aber fast. Wir waren neulich mit dem Dienstwagen meiner Freundin unterwegs und im Kofferraum mein Faltrad (mit Autoventilen). Zwei der nigelnagelneuen Winterräder am PKW verloren Luft und an vier Tankstellen nacheinander waren die Luftsäulen defekt. Ich hab ihr angeboten, die Reifen mit meiner Fahrradpumpe nachzupumpen. Aber nur, wenn sie davon ein Foto macht. :-D

Keine Ahnung, ob das geklappt hätte. Es wäre wohl mühsam gewesen.

Motte
Beiträge: 5342
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Motte » Mo 3. Dez 2018, 19:23

Immer mehr Autofahrer steigen aufs Fahrrad um. Sogar die Daimlerfahrer mit der umhäkelten Klopapierrolle im Heck. Woran man das merkt? Nun..... ;)
doof einparken.JPG

CycoRacer
Beiträge: 947
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von CycoRacer » Fr 4. Jan 2019, 00:42

Auf meinem Weg zur Arbeit musste ich heute bei Sonnenaufgang etwas klettern. Der Baum sieht von außen gesund aus, von innen an der Bruchstelle aber nicht.

DSC_1082a.jpg

Gruss
Reimund

Karsten
Beiträge: 621
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Karsten » Fr 4. Jan 2019, 10:54

CycoRacer hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 00:42
Auf meinem Weg zur Arbeit musste ich heute bei Sonnenaufgang etwas klettern. Der Baum sieht von außen gesund aus, von innen an der Bruchstelle aber nicht.


DSC_1082a.jpg


Gruss
Reimund
Moin,
Man sieht: Der tödliche Unfall lauert überall. In den allermeisten Fällen merkt man gar nicht, wie knapp man mit dem Leben davongekommen ist.
Selbiger Sturm, wie bei Dir, hat auf der Störe-Belt-Brücke bei einem Eisenbahnünglück mehrere Tote verursacht.

Vor ziemlich genau zehn Jahren wurde eine Radfahrerin hier in Lüneburg einen Tag /nach/ einem Gewitter mit heftigen Sturmböen von solch einem Baum erschlagen.


Als am 5.Oktober '17 wegen des Sturmes in ganz Norddeutschland der Bahnverkehr eingestellt wurde, wartete ich zunächst viele Stunden in dem stehengelbiebenen Zug ca. 30km vor Lüneburg.
Als ich mich dann am späten Abend, bei immer noch durchgehenden schweren Schauerrböen, doch mit dem Faltrad über Landstraßen auf den Weg machte, musste ich das Rad über drei solcher Bäume hieven. In einem Fall auch noch durch das Geäst der Baumkrone zerren.

Gruß Karsten

Motte
Beiträge: 5342
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Motte » Fr 4. Jan 2019, 16:12

Man sieht: Der tödliche Unfall lauert überall
Aber, aber dafür gibt es ja den Fahrradhelm - mit Käppi zum Schutz der Nase ;)

Reimund - da musst Du noch was basteln, um in solchen Situationen bestehen zu können. Als Anregung empfehle ich dieses hier: https://www.rentinorio.de/mieten/verans ... 1:0:0.html


Bei uns sind noch Tage nach einem Sturm armdicke Äste heruntergefallen. Das finde ich dann noch fieser, weil man nicht mit rechnet und wohl auch keine Vorwarnung hat. Aber wenn es doof läuft, trifft es einen halt. Man ist ja nicht immer in alle Richtungen hochkonzentriert unterwegs. Wie hier: https://www.waz.de/staedte/essen/radfah ... 85415.html
Man beachte die Uhrzeit. Stockdunkel war es da noch nicht.

Karsten
Beiträge: 621
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Kurioses am Wegesrand

Beitrag von Karsten » Fr 4. Jan 2019, 18:08

Motte hat geschrieben:
Fr 4. Jan 2019, 16:12
Man sieht: Der tödliche Unfall lauert überall
Aber, aber dafür gibt es ja den Fahrradhelm - mit Käppi zum Schutz der Nase ;)

Reimund - da musst Du noch was basteln, um in solchen Situationen bestehen zu können. Als Anregung empfehle ich dieses hier: https://www.rentinorio.de/mieten/verans ... 1:0:0.html


Bei uns sind noch Tage nach einem Sturm armdicke Äste heruntergefallen. Das finde ich dann noch fieser, weil man nicht mit rechnet und wohl auch keine Vorwarnung hat. Aber wenn es doof läuft, trifft es einen halt. Man ist ja nicht immer in alle Richtungen hochkonzentriert unterwegs. Wie hier: https://www.waz.de/staedte/essen/radfah ... 85415.html
Man beachte die Uhrzeit. Stockdunkel war es da noch nicht.
Moin,

Ich denke bei solchen so außerordentlich unwahrscheinlichen Ereignissabläufen, unweigerlich an den unereichten Buster Keaton:
https://www.youtube.com/watch?v=zsyRhRR5Iu4

Gruß Karsten

Antworten

Social Media