Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Dahon IOS P8

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
CycoRacer
Beiträge: 710
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Sa 19. Nov 2016, 01:04

Zum Glück habe ich die Auflösungerscheinungen am Faltgenk noch rechtzeitig entdeckt. Eine sicherheitsrelevante Miniaturschraube zur Arretierung des Gelenkbolzens hatte sich gelockert und ist verloren gegangen. Diese Schraube habe ich heute Abend durch eine neue ersetzt.

Auch Hawky hat hier im Forum bereits dieses Problem berichtet. Er fährt ein älteres Dahon Vitesse D7 mit höherer Lauf- und Faltleistung. ( http://www.faltradforum.de/viewtopic.php?f=68&t=4547 )

18.11.2016 (9100 km)
------------- Reparatur Lenker-Faltgelenk (sicherheitsrelevante Schraube ersetzt)

Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 710
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Sa 19. Nov 2016, 08:24

Mit dem Verdacht, dass ein defektes Faltgelenk mit diesem Fehler hier schon öfter Thema gewesen sein müsste, habe ich mal etwas gestöbert und siehe da:

http://www.faltradforum.de/viewtopic.php?t=1694
http://www.faltradforum.de/viewtopic.php?t=3215

Dies ist ja nun mal eine extrem sicherheitsrelevantes Thema und dafür sollte es hier im Forum einen Bereich geben, der mit der Zeit nicht mehr wegwandert (z.B. gefährliche Faltgelenkausfälle). In diesen Beitägen sollten auch nicht die Bilder nach einiger Zeit wieder entfernt werden.

Gruß
Reimund

Motte
Beiträge: 4867
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Sa 19. Nov 2016, 09:36

Da hier ja nicht alle User Fachleute sind (eher die wenigsten) würde ich so einen Thread ganz allgemein "Sicherheitsrelevante Fehler am Faltgelenk" nennen und auf jeden Fall zunächst nach Radmarke trennen. (ideal wäre ein Untertitel). Sonst macht man sich verrückt, obwohl das eigene Rad ganz anders gebaut ist. Unter so einem Titel kann man auch präventive Maßnahmen (wie deine jetzt) posten und Lösungen jenseits der Herstellerreparatur.

Einmal halten die Schraubenkleber bei Bewegung nicht ewig, dann scheinen alle Hersteller auch gern bei "Kleinigkeiten" zu sparen (und nehmen günstigen Schraubenkleber - der dort ja in Mengen gebraucht wird) und zu guter Letzt hängt es von der "Moral" der "Schrauber" im Werk ab, ob sie diesem Schritt irgendeine Bedeutung zumessen.

Das sage ich jetzt allgemein (und nicht zu Reimund):
Zu guter Letzt muss man als Nutzer dem Faltradgott huldigen. Und sich eingestehen, dass die kleinen Rädchen doch mehr belastet werden als große Räder (die man auch gelegentlich warten sollte). Insbesondere die Faltscharniere verlangen auch bei dem besten Fahrrad ein wenig Aufmerksamkeit. Man muss sich immer wieder mal klar machen, mit welcher Last man unterwegs dem 12 - 15 Kg leichten Gefährt da welche Leistung abverlangt.

CycoRacer
Beiträge: 710
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Mi 7. Dez 2016, 00:02

Die Cane Creek Thudbuster Sattelstütze hat mich vergangenes Wochenende ganz schön in Schwitzen gebracht. Hatte sie ein paar Tage ans Mµ Uno geschraubt und beim Zurückwechseln aufs IOS früh morgens um sieben, noch im Halbschlaf, ist es dann passiert. Die Stütze rutschte nicht ganz so leicht ins Sattelrohr rein und ca. 3 cm vor meiner Wunschposition ging es dann nicht mehr weiter. Habe versucht sie wieder rauszuziehen. Ca. 1 cm ging es dann wieder zurück und dann bewegte sich nichts mehr.

Meine bisherigen Sattelstützen hatten alle Sattelstangen mit glatten Oberflächen. Diese hat feine Rillen und zusammen mit etwas Schmutz (hier wohl sehr feiner Sand) kann es offensichtlich zu dieser Totalblockade kommen.

Mit einer großen Rohrzange habe ich dann die Sattelstütze mit Dreh- und Zugbewegungen Millimeter für Millimeter langsam wieder aus dem Rahmen herausgeholt. Habe Markierungen aufgemalt, um überhaupt Fortschritte erkennen zu können.

Hier noch zwei Fotos (nichts für schwache Nerven):
DSC03229a.jpg
DSC03202a.jpg
Eine neue Distanzhülse ist bestellt. Künftig habe ich beim Wechsel der Sattelstütze einen Putzlappen und etwas Fett parat.

Gruß
Reimund

Splithub
Beiträge: 281
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Splithub » Mi 7. Dez 2016, 01:12

Falls du mal eine Kunststoffhülse ausprobieren möchtest - ich habe noch eine übrig, weiß aber nicht ob das hilft.

Motte
Beiträge: 4867
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Mi 7. Dez 2016, 09:10

Das Grundproblem hab ich an allen Faltern. Da hilft nur regelmäßig sauber machen. Von Unten ist das Sitzrohr ja offen und fängt sich dort jede Menge Dreck ein.
Ich hab das am Tern Link gleich zu Beginn geschafft - da klemmte sie leider im eingeschobenen Zustand. Und war nachher über die volle Länge verkratzt. :roll: Hab das dann wieder auspoliert - sah sonst einfach mies aus.
Beim Birdy mit seiner glatten eloxierten Fläche an der Sattelstütze geht es dann nur etwas schwerer - aber das Problem gibt es dort auch. Seitdem hab ich immer ein kleines Tuch dabei.
Ob eine Gummi Manschette dort Abhilfe schafft? Man müsste dann auch noch eine "Dichtung"an der Sattelklemme anbringen - mir war das bisher zu viel Aufwand.

Splithub
Beiträge: 281
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 11:45
Faltrad 1: FSIR Spin 5.1 & 2.0
Faltrad 2: Java Air
Faltrad 3: Noahk iF10 - Ex
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Splithub » Mi 7. Dez 2016, 14:42

Ich meinte eher die Metallhuelse zwischen Rahmen und Sattelstuetze, mit der Idee das im Klemmfall der Kunststoff immer noch gleitet statt zu "Fressen"
Dateianhänge
T1NExWFFhfXXXXXXXX_!!0-item_pi.jpg_400x400.jpg

CycoRacer
Beiträge: 710
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Do 8. Dez 2016, 00:41

Splithub hat geschrieben:Falls du mal eine Kunststoffhülse ausprobieren möchtest - ich habe noch eine übrig, weiß aber nicht ob das hilft.
Habe Interesse, schicke dir eine PN.

Gruß
Reimund

CycoRacer
Beiträge: 710
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 00:11
Faltrad 1: 20"Cyco / Mifa
Faltrad 2: 24"Dahon IOS P8
Faltrad 3: 26"Gritzner
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1962
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Rheinberg

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von CycoRacer » Do 8. Dez 2016, 00:56

Splithub hat geschrieben:... mit der Idee das im Klemmfall der Kunststoff immer noch gleitet statt zu "Fressen"
Das ist auch meine Vermutung, da dieses Problem bei meinem Cyco mit Kunststoffhülse, trotz jeder Menge Dreck und ca. 80000 gefahrenen Kilometern, niemals in dieser heftigen Form aufgetreten ist.

Motte
Beiträge: 4867
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Dahon IOS P8

Beitrag von Motte » Do 8. Dez 2016, 08:46

Zumindest in meinem Fall war das ne reine Trockenübung. Das Ding blieb gleich beim ersten probeweisen Einschieben verklemmt. War aber so fest, dass sie nur noch mit Gewalt und Drehen wieder raus zu bekommen war.
Ich vermute mal, dass die kleinen Rillen der Stütze der Übeltäter sind. Und dort festsitzender Staub/Sand (ist ja ne enge Passung) enorme Haltekräfte entwickelt. "Fressen" wäre ja Kaltverschweißung - davon war nix zu sehen. Seit ich sie regelmäßig mit Sprühwachs behandel und säubere (so ein, zweimal die Woche) ist das noch nicht wieder vorgekommen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast