Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Mein neuer Schlossgepäckträger ist fertig!

die leichtesten Teile und Falter
Antworten
Raffineur
Beiträge: 301
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins

Mein neuer Schlossgepäckträger ist fertig!

Beitrag von Raffineur » Sa 28. Okt 2017, 18:36

Lange hat's gedauert, nun bin ich soweit: Ich verwende meine Schloss-Gepäckträger-Kombination in der Praxis. Die Grundidee stammt nicht von mir, sondern von Trelock und heißt "Lock & Luggage LL 400", siehe https://www.trelock.de/web/de/schloss/Buegelschloss.php. Finde ich genial. An meinem MTB bin ich 18 Jahre damit herumgefahren. Keine Ahnung, warum es nur ein Nischendasein führt. Offenbar schleppen die meisten Radler gerne unnötiges Zusatzgewicht für Schloss und Gepäckträger mit sich herum. Ich nicht.

Nun passt das Trelock leider nicht an unsere dicken Sattelstützen. Da war Selbsthilfe angesagt. Die Ausgangsbasis war in dem Moment gefunden, als ich auf das "berühmt-berüchtigte" TiGr Lock aus Titan stieß (https://www.tigrlock.com/tigr-bow-lock/). Ein Kickstarter-Projekt, das es ursprünglich in sechs Versionen gab: 0,75 Zoll (19 mm) und 1,25 Zoll (32 mm) hoch und beide in drei verschiedenen Längen: 18 Zoll (45 cm), 24 Zoll (60 cm) und 30 Zoll (75 cm). Nachdem die Praktikantin der Stiftung Warentest eines der 19-mm-Kategorie mit einem Bolzenschneider ratzfatz durchtrennt hatte, wurde es vom Markt genommen. Für mich kam ohnehin nur die 1,25-Zoll-Variante in Frage. Natürlich kann man auch die knacken, wie jedes Schloss. Aber es hat immerhin ein Zwei-Sterne-Rating der Stiftung ART (https://www.stichtingart.nl/is-my-lock- ... er_en=TiGr). Ich würde mal sagen, von der Sicherheit her rangiert es im Mittelfeld. Sicherer als ein Kabelschloss, schwächer als ein Bügelschloss.

Nun musste ich es irgendwie am Rahmen befestigen. Nach viel Probieren und Experimentieren bin ich nicht unstolz auf meine Lösung. Hier ein Blick in das Herzstück:
20171028_172110 - Copy.jpg
Es handelt sich um eine Gelenkbolzenschelle, auch Spannbackenschelle genannt, in Edelstahlausführung, die von einer M6x80-Schraube zusammengehalten wird. Die seitliche Position wird mit Unterlagscheiben der Dimension 6,4 x 40 mm und einigen Muttern fixiert. Das schwarze Klettband, übrigens von TiGr Lock zur Befestigung des Titan-Bügels am Rahmen gedacht, soll verhindern, dass dieser nach einer Bodenwelle allzuweit nach oben schwingt. Hier die Seitenansicht:
20171028_172045 - Copy.jpg
Nun ja, etwas steiler als gedacht. Vielleicht kriege ich die Gelenkbolzenschelle noch etwas tiefer. Oder sie weitet sich bei wiederholter Belastung etwas. Wie Ihr seht, handelt es sich aus Gewichtsgründen um das kurze TiGr Lock (45 cm). Das Abschlussblech ist eine Eigenkonstruktion aus einem L-Profil aus Aluminium, das nicht nur die beiden Enden soweit auseinanderhält, dass eine Einkaufstasche einigermaßen sicher steht, sondern auch die Halterung für das Rücklicht trägt:
20171028_171806 - Copy.jpg
Noch schöner natürlich mit angestecktem und eingeschaltetem Cateye-Micro-G-Rücklicht (TL-LD 620G), das als Sieger aus meinem kleinen Vergleich (viewtopic.php?f=32&t=4661&p=51047&hilit ... ich#p51047) hervorgegangen war:
20171028_171849 - Copy.jpg
Blieb noch das Problem, wo ich den Schließzylinder des TiGr Locks unterbringen sollte. Hosentasche kam nicht in Frage, weil ich ihn sonst leicht zu Hause vergessen könnte. Er passt mit etwas Klemmen unter meinen genialen Terry-Figura-GTC-Gel-Sattel (http://www.terry-comfort.de/de/42300618.html), wo er auch auf Rüttelpisten nicht herausfallen kann:
20171028_172337 - Copy.jpg
Der aufmerksame Leser wird gesehen haben, dass alle bisherigen Bilder meinen "Faltrad-Mercedes", das heißt mein GoBike zeigen (mein-faltrad-f49/der-mercedes-der-faltraeder-t4715.html). So einen genialen Schlossgepäckträger (oder ist es ein Gepäckträgerschloss?) wollte ich natürlich auch an meinem Dahon (dahon-f68/mein-dahon-p8-8-t4487.html) haben. Gedacht, getan:
20171028_171251 - Copy.jpg
Das Dahon ist nicht ganz so gewichtskritisch wie das GoBike. Deshalb hier die mittlere, das heißt 60 cm lange TiGr-Lock-Version. Das schwarze Haltegummiband stammt übrigens noch von meinem ESGE-Gepäckträger aus den 80er Jahren. Oder war es Ende der 70er? Er soll verhindern, dass Einkaufstaschen zu sehr verrutschen, und ihnen nach unten etwas Halt geben. Von der Seite gesehen sieht es so aus:
20171028_171312 - Copy.jpg
Viel mehr als auf das GoBike mit dem kurzen TiGr Lock passt nicht darauf, weil es weiter nach vorne reicht. Seien wir realistisch: Für ein Lastenrad taugt mein Selfmade-Gepäckträger natürlich nicht. Und auch so muss ich darauf achten, dass die Last nicht zu breit beziehungsweise nicht zu weit vorne zu liegen kommt, damit ich beim Treten nicht mit den Hacken dranstoße. Handkehrum kann ich mein Gepäck so schön tief und schwerpunktgünstig befördern, und es ist mit gefedert. Beim Dahon kommen gleich zwei Klettbänder zum Einsatz. Das vordere soll verhindern, dass der Bügel nach vorne bzw. der vordere Teil nach Bodenwellen nach unten fluppt:
20171028_171350 - Copy.jpg
Das hintere soll wie beim GoBike verhindern, dass die Bügel nach oben schnellen:
20171028_171437 - Copy.jpg
Auch hier ein L-förmiges Alu-Abschlussblech mit Rücklichthalter:
20171028_171511 - Copy.jpg
(Fortsetzung folgt. Offenbar kann man in einem Post nur zehn Bilder zeigen?)
Zuletzt geändert von Raffineur am Mo 30. Okt 2017, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.

Raffineur
Beiträge: 301
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins

Re: Mein neuer Schlossgepäckträger ist fertig!

Beitrag von Raffineur » Sa 28. Okt 2017, 18:43

An Weihnachten (ersatzweise unterwegs bei Dunkelheit) sieht das dann so aus:
20171028_171640 - Copy.jpg
Einschalten muss ich es vor dem Dranstecken, und Ausschalten geht erst nach dem Abnehmen. Woran ich nicht gedacht hatte: Dass eine Ladung, die über das hintere Abschlussblech reicht, das Rücklicht nach unten drückt, weil es über die Oberkante hinausragt. Na ja, nichts ist perfekt. Auch hier lässt sich der Schließzylinder unter dem Terry-Figura-GT-Sattel (http://www.terry-comfort.de/de/42300616.html) sicher unterbringen:
20171028_172321 - Copy.jpg
Er meldet sich zwar während der Fahrt, aber herausfallen kann auch er nicht. Ich bin also sehr zufrieden. Ich kann meine gesamte Konstruktion wärmstens zur Nachahmung empfehlen! Verbesserungsvorschläge sind natürlich stets willkommen. Ach ja, und was die Sicherheit angeht: Vor längerem Parken (>10 Minuten) in "unsicheren" Gegenden (also fast überall) nehme ich meine MKS-Steckpedalen ab. Das dürfte die Diebstahlgefahr schon mal um 80% senken. Wer klaut schon ein Rad, mit dem er nicht wegfahren kann? Beim GoBike habe ich außerdem die Rohloff-Nabe mit einer Pitlock-Achse gesichert. Wenn Ihr mich fragt: Sicherheit misst man nicht unbedingt in kg Stahl ;)

Raffineur
Beiträge: 301
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins

... und das neue Abschlussblech auch :-)

Beitrag von Raffineur » Mo 30. Okt 2017, 14:25

Die Sache mit dem "zu hohen" Rücklicht hat mich nicht ruhen lassen, und ich habe unter Einsatz einiger Blutstropfen ein neues Abschlussblech gemacht. Auch das Material ist jetzt etwas stärker:
20171030_130803 - Copy.jpg
Von der Höhe her geht es jetzt genau auf. Aus der Vogelperspektive sieht es neu so aus:
20171030_130836 - Copy.jpg
Werde Bilder und Beschreibung mal über den großen Teich schicken und bin gespannt, was die Herren Loughlin, ihres Zeichens TiGr-Lock-Erfinder, dazu sagen.

Antworten

Social Media