Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Arbeitsfalttier zum Pendeln

Faltrad-Entscheidungshilfe für Unentschlossene.
Motte
Beiträge: 5375
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Arbeitsfalttier zum Pendeln

Beitrag von Motte » Do 16. Mai 2019, 21:53

Wollte Dir dein Rad auch nicht madig machen. :mrgreen:
Wenn und so lange man fit ist, geht ganz viel. Ich bin mit meinem ersten Faltrad mit Nexus 4 Gang und kleinstem Gang bei 3.2 Meter Entfaltung auch von Mainz bis Oberreifenberg (Taunus) gefahren oder in Würzburg rauf zur Frankenwarte. Da hab ich bei den 18% Steigung aber Sorge um den damaligen Antriebsriemen (Thun/Glad) gehabt.
Mein Dahon Mü mit seiner 8 Gang Premium Schaltung wäre für das Ruhrgebiet (das auch nicht immer ganz flach ist) völlig ausreichend gewesen. Wenn da nicht mein Wunsch nach Hängerbetrieb im Alltag und lange Touren mit mehr Gepäckmitnahme + Sauerland, hessisches Bergland und Thüringen gewesen wäre.
Heute bin ich auch ganz froh, wenn ich auf elend langen Steigungen noch ein paar kleine Gänge über habe.

spargelix
Beiträge: 344
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton S2
Faltrad 2: Brompton SL5
Faltrad 3: Dahon Jetstream XP
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arbeitsfalttier zum Pendeln

Beitrag von spargelix » Do 16. Mai 2019, 22:22

@ Motte
@flock

So ist das mim Alter.
Eure Jahrgänge im 20 Jhd. sind ein Anagramm.
58 vs. 85 .

Gruß vom spargelix

flock
Beiträge: 82
Registriert: Do 20. Sep 2018, 19:02
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1985
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Arbeitsfalttier zum Pendeln

Beitrag von flock » Fr 17. Mai 2019, 00:55

Ich glaube, wirklich fit war ich noch nie ... :lol:

JumpingJohn
Beiträge: 50
Registriert: Di 14. Mai 2019, 16:06
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1984
Status: Suchender
Wohnort: Hundsangen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arbeitsfalttier zum Pendeln

Beitrag von JumpingJohn » Fr 17. Mai 2019, 08:42

Hallo Leute,

macht euch mal weniger sorgen um die Übersetzung, das wird ein Pendelrad und kein Tourenrad. Für längere Strecken werde ich weiterhin mein 29er MTB nutzen.
Meine aktuelles Werksrad hat trotz 3x7 Gang auch nur eine schlechte Übersetzungsspanne. Bergab könnte es gerne schneller zum mittreten sein und an stärkeren Steigungen hatte ich bei einer längeren Tour auch kleinere Gänge vermisst, aber da wo ich es jetzt nutze reicht meist vorne das Große Ritzel und hinten 4-7. Nur bei sehr starkem Gegenwind musste ich bisher mal vorne auf das Mittlere wechseln.

Wenn ich auf dem Heimweg etwas mit dem Falter radeln werde, dann geht es im großen und ganzen auch hauptsächlich bergab, könnt ich euch gerne hier anschauen:
Streckenprofil_BadCamberg-Eschhofen.JPG
Wahrscheinlich würde dafür auch eine 3 oder 4 Gangschaltung reichen.

JumpingJohn
Beiträge: 50
Registriert: Di 14. Mai 2019, 16:06
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1984
Status: Suchender
Wohnort: Hundsangen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arbeitsfalttier zum Pendeln

Beitrag von JumpingJohn » Fr 17. Mai 2019, 08:43

Hallo Leute,

macht euch mal weniger sorgen um die Übersetzung, das wird ein Pendelrad und kein Tourenrad. Für längere Strecken werde ich weiterhin mein 29er MTB nutzen.
Meine aktuelles Werksrad hat trotz 3x7 Gang auch nur eine schlechte Übersetzungsspanne. Bergab könnte es gerne schneller zum mittreten sein und an stärkeren Steigungen hatte ich bei einer längeren Tour auch kleinere Gänge vermisst, aber da wo ich es jetzt nutze reicht meist vorne das Große Ritzel und hinten 4-7. Nur bei sehr starkem Gegenwind musste ich bisher mal vorne auf das Mittlere wechseln.

Wenn ich auf dem Heimweg etwas mit dem Falter radeln werde, dann geht es im großen und ganzen auch hauptsächlich bergab, könnt ich euch gerne hier anschauen:
Streckenprofil_BadCamberg-Eschhofen.JPG
Wahrscheinlich würde dafür auch eine 3 oder 4 Gangschaltung reichen.

Radla
Beiträge: 66
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 00:42
Faltrad 1: Dahon mu uno
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arbeitsfalttier zum Pendeln

Beitrag von Radla » Fr 17. Mai 2019, 13:10

Oh den Lahntalradweg bin ich letztes Jahr mit meinem Uno abgefahren, sehr schöne Ecke!

JumpingJohn
Beiträge: 50
Registriert: Di 14. Mai 2019, 16:06
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1984
Status: Suchender
Wohnort: Hundsangen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arbeitsfalttier zum Pendeln

Beitrag von JumpingJohn » Fr 17. Mai 2019, 14:57

Ist aber nicht der Lahntalweg. Ich glaube der hat auch eine R-Nummer, weiß aber gerade nicht welche und verläuft mehr oder weniger parallel zur B8.

JumpingJohn
Beiträge: 50
Registriert: Di 14. Mai 2019, 16:06
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1984
Status: Suchender
Wohnort: Hundsangen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Arbeitsfalttier zum Pendeln

Beitrag von JumpingJohn » Mo 20. Mai 2019, 12:30

So, das Falter wird gerade wohl vorerst nix. Laut Support gibt es die Räder aus einer neuen Produktion frühestens Anfang Juni und alle Radläden die Falter vertreiben die Ich angeschrieben habe antworten erst gar nicht.

Ich habe aber noch zwei Interessante Kandidaten gefunden die ich zumindest gerne mal zur Probe fahren würde, aber da es ein niederländischer Hersteller ist wird das wohl wahrscheinlich noch schwieriger. Ich habe zwar schon Läden in der Nähe gefunden die theoretisch für den Vertrieb zu Verfügung stehen, aber auf Lager haben die anscheinend auch wieder nix.
https://www.beixo.de/beixo-x-town-crosstown-faltrad
Riemen mit 3-Gang Nabe
https://www.beixo.de/beixo-compact-high-faltrad#
Kardan mit 3 oder 7 Gang

Alternativ habe ich auch noch eine andere Interesante Möglichkeit gefunden quasi jedes Rad auf Riemen umbauen zu können:
https://www.radfahren.de/test-teile/neu ... chruesten/
https://www.veercycle.com/products/split-belt-pro
Ist aber mit 349,-$ + 29,-$ (Zange) = 338,83 € + Versand aus USA nicht gerade günstig.
Aber so könnte man rein theoretisch ein x-beliebiges (Falt-)Rad mit Getriebeschaltung und Kette zulegen, Kette fahren so lange Sie es tut oder damit klar kommt und danach auf Riemen umsteigen

Ch.Bacca
Beiträge: 732
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Arbeitsfalttier zum Pendeln

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 20. Mai 2019, 18:50

Wenn Du ein Rad mit offenem Hinterbau ohne Kettenstrebe nimmst, kannst Du einen normalen Riemen nachrüsten.

Motte
Beiträge: 5375
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Arbeitsfalttier zum Pendeln

Beitrag von Motte » Mo 20. Mai 2019, 21:58

Die Prioritäten setzt ja jeder selbst. Aber ich würde an deiner Stelle den Wunsch nach Riemenantrieb gegenüber einer geschützten Kette noch einmal auf die Waagschale werfen.
Mein erstes Faltrad hatte auch einen Zahnriemen. Von daher sind mir Vor- und Nachteil bekannt. Wobei sich die Ersatzteillage stark verbessert hat. Trotzdem hat der nächstbeste Händler vermutlich nicht den passenden Riemen auf Lager.
Ich persönlich würde heute keinen Grund sehen dem Zahnriemen den Vorzug zu geben. Ich arbeite im Büro und kann es mir auch nicht erlauben dort mit Kettenfett überzogen aufzutauchen. Nur – das Problem hab ich im Alltag auch gar nicht – obwohl meine Terns auch nur eine simple Kettenschutzscheibe haben – nicht mal einen Halbschutz. Tern und Dahon Räder mit Nabenschaltung kann man auch mit dem Chainglider nachrüsten. Und kann den Stabilitätsvorteil eines Hinterbaus mit Kettenstrebe nutzen (Ein Dahon Mü z.B. ist instabiler als ein Speed TR oder ein Mariner wenn man hinten Gepäck auflädt. Dahon Mü XL hatte ich selbst ein paar Jahre)

Beixo baut übrigens "schon ewig" Räder mit Kardan Antrieb. Auch Falträder. Sie sind im Alltag Exoten geblieben.

Antworten

Social Media