Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

München wird Faltradstadt / Das MVV ADFC Tern Faltrad

nur Berichte über Falter
superfalter
Administrator
Beiträge: 2574
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: München wird Faltradstadt

Beitrag von superfalter » Do 26. Apr 2012, 11:20

Laut Hartje ist bei dem Set ja die ADFC Mitgliedschaft sowie eine Umstülptasche und eine Gepäcktasche dabei. So wurde es mir auf der VeloBerlin dargelegt vom Marketingverantwortlichen.

Gute Idee mangelhaft umgesetzt. Ein Preisvorteil von 50 € lockt keinen wirklich. Weder den eingefleischten Autofahrer noch den Radfahrer. Mangelhaft weil es keinen USP (Unique Selling Point) oder keinen deutlichen Vorteil gibt. Wäre da noch eine MVV Jahreskarte (oder Halbjahres o.ä.) dabei, dann wäre das Paket rund und sinnvoll. Desweiteren wäre ein spezielles Sondermodell mit 3 Gängen als Stadtrad sinnvoller, leichter, günstiger gewesen. Einzig der Vorteil ist das über alle 3 Partnerkommunikationskanäle das Rad publiziert wird. Ob das dann zu 500 Käufern führt bezweifle ich (oder in 2 Jahren vielleicht).
Ich wünsche mir mehr Engagement und Mut von solchen Partnern. Dennoch lobenswert.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8029
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: München wird Faltradstadt

Beitrag von Pibach » Do 26. Apr 2012, 12:46

alterfalter2 hat geschrieben:.. da zählt für mich schon das geringe Gewicht des Rädchens...
Leider ist genau das Brompton aber besonders schwer. Siehe Übersicht im Leichtbau Thread.
Titanium Teile bringen etwas, katapultieren das Rad aber vollends in preisliche Randbereiche.

alterfalter2
Beiträge: 1240
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: München wird Faltradstadt

Beitrag von alterfalter2 » Do 26. Apr 2012, 13:26

@ Pibach

Das verstehe ich nicht so recht.. Mein mit dem TERN vergleichbares Brompton bringt nur 12,5kg auf die Waage (gegenüber mehr als 14kg). Mag sein, daß der Rahmen an sich schwerer ist, aber in der Gesamtkonfiguration ist es dennoch leichter (leichtere Schaltung etc.). Das Brompton ist eine ausgereifte Konstruktion, viele anfängliche Schwachstellen sind beseitigt und der derzeitige Erfolg bestätigt das.
Es ist aber leider etwas teurer - wird dafür in Handarbeit komplett in England hergestellt.

Gruß TIL

Muc-Falter
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:12
Faltrad 1: Brompton-m2l
Faltrad 2: Dahon Speed TR
Faltrad 3: Hercules E-Versa
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: München

Re: München wird Faltradstadt

Beitrag von Muc-Falter » Do 26. Apr 2012, 13:33

Tschuldigung, ein, zwei Kilo hin oder her spielen keine Rolle.
Da kommen die Einkäufe dazu,
die Aktentasche,
das Schloß
ect... Getragen werden muss das Faltrad mal eine Treppe hoch oder runter, meist steht jedoch die Rolltreppe oder ein Aufzug zur Verfügung. Mein Dahon wiegt mit allem ca 20 kg und ich trage es jeden Tag eineinhalb Stockwerke hoch und runter.

Ich denke da spielt der Preis eine viel größere Rolle - und da kann ein Brompton oder Leichtbau eben nur bei Faltradliebhabern mitmischen. Auch die Faltgröße ist nicht so entscheidend, U-und S-Bahn sind selten so voll das das Rad ganz klein gefaltet werden muss, meist reicht es das Rad einmal in der Mitte zu falten.

@ Superfalter: ein 3-Gang ist auch im Stadtbetrieb unkomfortabel und im Bewusstsein der Radler "altbacken".
Die Kommunikation des Angebots ist eher schlecht. Bisher habe ich nur in einer Zeitung davon online lesen können, auch beim ADFC ist das Angebot keineswegs gut auf der Webseite plaziert - ich hab es erst mal gar nicht gefunden! :o

Pibach
Moderator
Beiträge: 8029
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: München wird Faltradstadt

Beitrag von Pibach » Do 26. Apr 2012, 14:42

@alterfalter: Offensichtlich ist dann also die Ausstattung nicht “vergleichbar “ denn die Brompton Basis ist etwas schwerer.

@Michael: Gewicht und Größe finde ich schon sehr entscheidend, wenn man das Rad wirklich in allen Situationen dabei haben möchte. Benutze daher sehr oft einfach den Razor Roller. Und muss aucj sagen, dass die Kombi Roller+ÖPNV echt viele Vorzüge hat.

Muc-Falter
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:12
Faltrad 1: Brompton-m2l
Faltrad 2: Dahon Speed TR
Faltrad 3: Hercules E-Versa
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: München

Re: München wird Faltradstadt

Beitrag von Muc-Falter » Do 26. Apr 2012, 15:01

Beim Roller bist Du ja gleich in einer ganz anderen Gewichtsklasse, da verstehe ich es.
Auch beim Falt, bzw Packmaß ist der Roller klar im Vorteil.

Bei den Falträdern sind es "netto" eben nur zwei Kilo, da entscheidet die Ausstattung. Und häufig ist das Leergewicht eben auch nur zur Eigentäuschung, Schloß und Einkaufstasche werden nicht mitgerechnet ;)

Travelking
Beiträge: 609
Registriert: So 15. Nov 2009, 19:25
Faltrad 1: Dahon Mu P8 Sport
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Hagen/ Westf.
Kontaktdaten:

Re: München wird Faltradstadt

Beitrag von Travelking » Do 26. Apr 2012, 17:02

Hej Michael,
U-und S-Bahn sind selten so voll das das Rad ganz klein gefaltet werden muss, meist reicht es das Rad einmal in der Mitte zu falten.
Das sah Anfang der Woche in Neapel und jetzt in Rom aber ganz anders aus. Gut München ist nicht Rom aber ganz leer sind die Bahnen da auch nicht.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8029
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: München wird Faltradstadt

Beitrag von Pibach » Do 26. Apr 2012, 17:17

@Michael: Ich denke mal ich nutze es anders.
Gepäck hab ich im Rucksack, alles andere wäre zu frickelig beim Umsteigen usw
Ständiges Umsteigen. Unter Zeitdruck.
Viele Treppen.
Oft keine Rolltreppe oder kaputt.
Aufzug dauert viel zu lange.
Schnelles Fahren.
Bürgersteige rauf und runter.
Rein ins Restaurand und in die Ecke stellen..
Oder zu Freunden und dann muss es in der Gardeobe Platz finden.
Schnell noch den Bus erwischen.
Bei jemandem im Auto mitfahren.
Flugzeug.
Etc
Bei über 10 kg wird es bei etwa der Hälfte dieser Fälle mühsam.
Für mich wäre wirklich ein "faltbarer Performance Tretroller" auch eine Alternative

superfalter
Administrator
Beiträge: 2574
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: München wird Faltradstadt

Beitrag von superfalter » Do 26. Apr 2012, 18:46

Michael,
3 Gang ist nicht altbacken sondern hinsichtlich Reduzierung (meist auf 1 Gang) sogar sehr modern. Für reinen Stadtbetrieb reichen 1-3 Gänge völlig aus (Voraussetzung: relativ plattes Land). Das ist Geschmacksfrage die jeder für sich beantworten oder erfahren muss. München ist rein optisch wirklich schön. Gute Radwege usw. War MO erst wieder kurz dort. U.a. Velofactum gesucht (nicht gefunden) und Velocompany.

alterfalter2
Beiträge: 1240
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: München wird Faltradstadt / Das MVV ADFC Tern Faltrad

Beitrag von alterfalter2 » Do 26. Apr 2012, 20:09

@ Pibach

..ist mit dem BROMPTON S2L-X auch kein Problem, wiegt deutlich unter 10kg und läßt sich sekundenschnell falten. Das Gepäck hat man nicht im Rucksack, sonder in einer rahmenfesten Tasche am Steuerkopf, da bleiben auch Akten schön ungeknickt.. und Treppen nimmt man damit im Laufschritt.
Leider ist es teurer als ein Roller, hat dafür aber so gut wie keinen Wertverlust (wenn man es gebraucht gekauft hat).

Gruß TIL

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste