Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-) | 5.1.18 - danke torsten

Falträder im Vergleich

nur Berichte über Falter
Jonny
Beiträge: 356
Registriert: Fr 24. Aug 2012, 11:12
Faltrad 1: Dahon Mu XL Sport
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 2012
Wohnort: Schwetzingen

Falträder im Vergleich

Beitrag von Jonny » Di 23. Okt 2012, 22:27

Ein neuer Vergleich von 7 Rädern
http://www.trekkingbike.com/

Zur Ergänzung:
Es ist lediglich der Hinweis auf den Inhalt des neuesten Heftes. Wer also mehr wissen will, muss selbst nachlesen.

Daher ist mir auch keine Bewertung des Artikels möglich.
Zuletzt geändert von Jonny am Mi 24. Okt 2012, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2643
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Falträder im Vergleich

Beitrag von superfalter » Di 23. Okt 2012, 23:54

Ick werd mal reinschauen obs interessant ist und berichten.

TomK
Beiträge: 365
Registriert: Di 11. Jan 2011, 19:46
Geschlecht: m
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Falträder im Vergleich

Beitrag von TomK » Mi 24. Okt 2012, 10:15

Also in der Leseprobe ist direkt der Unsinn das "Klappräder" wegen der kleinen Räder langsamer sind ...

Pibach
Moderator
Beiträge: 8125
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Falträder im Vergleich

Beitrag von Pibach » Do 25. Okt 2012, 01:26

Ganz interessant.
Was mich wundert, das Tern Link soll besser fahren als das Dahon Mu P11 (mit Alfine 11). Komisch, sind ja nahezu identisch.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2643
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Falträder im Vergleich

Beitrag von superfalter » Do 25. Okt 2012, 08:31

kann ich den link stehen lassen oder macht der Probleme ?

Komisch das ich vom Mu P11 noch nichts gehört habe und auf der Dahonseite auch keines exisitiert. Dahonchaos.

floflue
Beiträge: 204
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Faltrad 1: Dahon Speed D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1980
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Mülheim(Ruhr)

Re: Falträder im Vergleich

Beitrag von floflue » Do 25. Okt 2012, 08:46

Ich denke, Du solltest den Link lieber raus nehmen.

So wie ich das verstehe, gilt da immer noch das Urheberrecht...

Ich denke, dass ist ein heikles Thema....

Gruß
Florian

Pibach
Moderator
Beiträge: 8125
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Falträder im Vergleich

Beitrag von Pibach » Do 25. Okt 2012, 17:18

superfalter hat geschrieben:kann ich den link stehen lassen oder macht der Probleme ?
Sowas geht nur mit Genemigung des Urhebers, logo.

Motte
Beiträge: 5093
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Falträder im Vergleich

Beitrag von Motte » Do 25. Okt 2012, 17:48

Schade die Chance mal wieder einen guten Artikel über Falträder heraus zu bringen haben sie m.E. verpasst. Das war dort vor ein paar Jahren mal besser. Die Beurteilungen treffen aber zu - wäre zumindest auch meine Meinung gewesen. Das Thema Geschwindigkeit bezieht sich auf die realisierbare Entfaltung mit Standard Schaltungruppen/Naben - das ist ja nicht verkehrt. Insgesamt hab ich da jetzt nichts Neues gelesen. Vieles in der jetzigen Ausgabe nähert sich leider an die platte Wiedergabe von Werbematerial an - das kannte ich bislang nur von einer anderen "aktiven" Zeitschrift.

Patrick - hast Du denn schon was von dem Dahon Mü mit der NuVinci Schaltung gehört? Gelesen hab ich jetzt mehrfach davon - gesehen hab ich in den Läden noch keine.
Zuletzt geändert von Motte am Do 25. Okt 2012, 19:28, insgesamt 1-mal geändert.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2643
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Falträder im Vergleich

Beitrag von superfalter » Do 25. Okt 2012, 19:23

@Motte Klaro N360....aber die 11er Alfine noch nicht .... zumal das nirgends steht.

EmilEmil
Beiträge: 1619
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze

Re: Falträder im Vergleich

Beitrag von EmilEmil » Fr 9. Nov 2012, 14:05

TomK hat geschrieben:Also in der Leseprobe ist direkt der Unsinn das "Klappräder" wegen der kleinen Räder langsamer sind ...
Da ich den ganzen Artikel vor mir gedruckt liegen habe: So wie Du es darstelltst, steht es da nicht, sondern es wird als Problem formuliert, mit dem die Hersteller unterschiedlich umgehen. "Mit einer Kurbelumdrehiung kommt ein kleines Rad längst nicht so weit wie ein großes".
Das Dahon leidet offenbar unter der schlechten Übersetzungs-Abstimmung: °Lediglich seine edle 11-Gang-Nabe würde eine etwas längere Übersetzung vertragen".
Der Test enthält natürlich wie immer keine Angaben über die verbauten Entfaltungen (Wäre ja noch schöner, dann könnte man einfach alle Radgrößen nebst verbauten Reifen-Dimensionen mal einfach so miteinander vergleichen :mrgreen: ) Selbst wenn man noch bereit ist, zu rechnen, geht es nicht, weil die Informationen über Kettenblatt- und Ritzel-Größen unterschlagen werden. Mag ein Durchschnitts-Radler keine Ahnung haben oder zu bequem sein, denjenigen, der eine Rad-Zeitschrift kauft, halte ich nicht für so dumm, wie ihn die Zeitschriften gerne hätten.
Was mich an dem Artikel irritiert, ist die mehr oder weniger willkürliche (oder fließt Back-Schiß ?) Auswahl der getesteten Räder: Da gibt es ernsthafte wie Birdy World, Tern Link 24, Pacy 26, Brompton und zwei Scherzartikel wie Jango Flik und Mobiky.
Man sollte mal eine Dreiteilung der Falträder einführen: Fahrbare Räder-Scherz-Artikel und Design-Flatulenzen....
MfG EmiEmil

Antworten

Social Media