Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Faltrad - Abo - Stadtwerke Münster

nur Berichte über Falter
superfalter
Administrator
Beiträge: 2579
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Faltrad - Abo - Stadtwerke Münster

Beitrag von superfalter » Mi 10. Jul 2013, 09:20

Und nun die BVG bitte auch mal nachziehen.

stadtwerk-muenster

Muc-Falter
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:12
Faltrad 1: Brompton-m2l
Faltrad 2: Dahon Speed TR
Faltrad 3: Hercules E-Versa
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: München

Re: Faltrad - Abo - Stadtwerke Münster

Beitrag von Muc-Falter » Mi 10. Jul 2013, 10:33

Für einen Faltradhändler sind das sicher verlockende Aussichten,
im Alltag wäre es vermutlich sehr problematisch wenn die Falträder in öffentlichen Verkahrsmitten stark vertreten wären.

Da gäbe es schon bald einschränkende Vorschriften ect....

Insofern bin ich schon ganz froh das die Faltradler eine Minderheit sind :-)

floflue
Beiträge: 204
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Faltrad 1: Dahon Speed D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1980
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Mülheim(Ruhr)

Re: Faltrad - Abo - Stadtwerke Münster

Beitrag von floflue » Mi 10. Jul 2013, 10:50

So ein Angebot könnte der VRR auch machen, vielleicht werden dann die großen Räder in den Sommermonaten weniger und stattdessen durch Falträder ersetzt, so gäbe es dann wieder mehr Platz in den Bahnen.

alterfalter2
Beiträge: 1260
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Faltrad - Abo - Stadtwerke Münster

Beitrag von alterfalter2 » Mi 10. Jul 2013, 11:54

@ Muc-Falter
"Insofern bin ich schon ganz froh das die Faltradler eine Minderheit sind :-)"

..das sehe ich genauso. In London hat man selbst mit einem Brommi schon schlechte Karten bei Fahrten mit der Tube im Berufsverkehr. Beliebt macht man sich nicht gerade :mrgreen: , weil es in der Bahn auch ohne Falträder schon zu eng zu geht.
In Hamburg nimmt die Pendelei mit Faltrad stark zu; Großräder stehen in den Einstiegen der S-Bahn und behindern das Ein-und Aussteigen mitunter schon, vor allem bei Fahrgästen, die mit Gepäck unterwegs sind.

Gruß TIL

Pibach
Moderator
Beiträge: 8044
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Faltrad - Abo - Stadtwerke Münster

Beitrag von Pibach » Mi 10. Jul 2013, 12:21

Muc-Falter hat geschrieben: Da gäbe es schon bald einschränkende Vorschriften ect....

Insofern bin ich schon ganz froh das die Faltradler eine Minderheit sind :-)
Wenn man mehr Leute vom Auto zu ÖPNV bekommt würde ja auch vrstl mehr Fahrzeuge eingesetzt und langfristig würde man sich der Klientel anpassen z.B. durch entsprechende Fahrradbereiche. Tendenziell wird das dann für alle günstiger.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2579
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Faltrad - Abo - Stadtwerke Münster

Beitrag von superfalter » Sa 13. Jul 2013, 18:34

Oder statt ÖPNV einfach komplett mit dem Radl fahren ;)
Das ist mal ein Statement zu Falträdern.

bikeingold
Beiträge: 330
Registriert: So 2. Jan 2011, 12:34
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1972
Status: FALTradfahrer

Re: Faltrad - Abo - Stadtwerke Münster

Beitrag von bikeingold » Sa 13. Jul 2013, 20:21

superfalter hat geschrieben:Oder statt ÖPNV einfach komplett mit dem Radl fahren ;)
Das ist mal ein Statement zu Falträdern.
Was bloss leider nicht jeder kann - 60km morgens und 60km abends ist dann doch für komplett mit dem Bike etwas arg weit. Da besteht der Tag dann ja nur noch aus Arbeit und Radfahren. Bliebe natürlich noch ein Umzug an den Arbeitsort, aber...

Ingo

floflue
Beiträge: 204
Registriert: Do 28. Jun 2012, 13:45
Faltrad 1: Dahon Speed D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1980
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Mülheim(Ruhr)

Re: AW: Faltrad - Abo - Stadtwerke Münster

Beitrag von floflue » Sa 13. Jul 2013, 23:10

Ingo, ich bin deiner Meinung, auch wenn es bei mir nur Rund 35 pro Strecke sind. Das ist mit zu weit... Bzw. ich brauche zu lang für die Strecke...

Harry
Beiträge: 1412
Registriert: Sa 5. Mai 2012, 23:38
Faltrad 1: Vitesse 'P16'
Faltrad 2: Vitesse 'Uno'
Faltrad 3: Jetstream
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1979
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Faltrad - Abo - Stadtwerke Münster

Beitrag von Harry » Sa 13. Jul 2013, 23:17

superfalter hat geschrieben:Oder statt ÖPNV einfach komplett mit dem Radl fahren ;)
Das ist mal ein Statement zu Falträdern.
So ganz ohne ÖPNV macht ein Faltrad nur noch halb so viel Sinn ;)

Motte
Beiträge: 4899
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Faltrad - Abo - Stadtwerke Münster

Beitrag von Motte » So 14. Jul 2013, 08:09

Ich finde das ein super Angebot, welches den Einstieg in die Faltradwelt eröffnet. Und das ohne die schlechten Erfahrungen die man mit einem Billigbike oft hat. Der Reiz das mal auszuprobieren ist sicher höher als 500 Euro auf den Ladentisch zu blättern, ohne zu wissen ob das langfristig was für einen ist. Man darf nicht vergessen, dass für die meisten Menschen Falträder keine vollwertigen Fahrräder sind, sondern eher so eine Art Gehhilfe für kurze Strecken.

Die Bahn AG selbst mag keine Fahrräder und Fahrradfahrer. Viele Bedienstete der Verkehrsunternehmen ebenfalls nicht. Deren Fahrradbild orientiert sich auch nicht am taffen Alltagspendler, sondern eher am unbeholfenen Ausflügler. Und die machen Ärger - nehmen viel Platz weg, stellen sich beim Einsteigen und im Zug dösig an und (was allein ja nicht problematisch wäre, aber sie) halten den Betrieb auf, sorgen somit für Verspätungen. Hab ich als Vielreisender in RE`s und RB`s oft genug selbst erleben dürfen. Da bleibt "Vatter" mit Rad im Eingang stehen und diskutiert mit "Mutter" wie rum und in welcher Reihenfolge die Räder denn wo stehen sollen. Derweil dürfen alle anderen draußen mit dem Einsteigen warten.
Zuletzt geändert von Motte am So 14. Jul 2013, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast