Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Audi-Elektrofahrrad: Wheelie auf Knopfdruck

allgemein zum Thema Fahrräder
vmax
Beiträge:924
Registriert:Do 18. Nov 2010, 15:57
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Oldenburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Re: Audi-Elektrofahrrad: Wheelie auf Knopfdruck

Beitrag von vmax » Di 15. Mai 2012, 12:34

frankd hat geschrieben:Es ist schon interessant, wie man mit einem 530 Wh Akku bei einem 2300 Watt starkem Motor 70 km weit fahren kann, wahrscheinlich nur dann wenn der Motor aus ist und mit Muskelkraft. Mein Pedelec hat 240 Wh bei einem 250 Watt starkem Motor, dies schafft aber auch keine 80 km/h und schon gar nicht 70 km Reichweite, obwohl das Verhältnis zwischen Motor und Akku bedeutend günstiger ist. o.k. 70 km schafft es schon, wenn ich den Akku schone und primär trete.
Unsere Technikexperten können wahrscheinlich auch ausrechnen können, wieviel Wh verbraten werden, um das Gefährt mit rund 100 kg Gesamtgewicht auf 80 km/h zu beschleunigen
Ja so ist das, die erzählen einem was vom Pferd und haben selber keine Ahnung,es schein ein Phänomen
der Elektrofahrzeuge zu sein,den Kunden für dumm zu verkaufen, wo bei der größte Teil der Kunden
dankbar an deren Lippen hängt :lol:

Pibach
Moderator
Beiträge:8367
Registriert:Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1:Dahon Mu Ex
Faltrad 2:Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3:Gotway MCM V3
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1968
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Berlin
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Audi-Elektrofahrrad: Wheelie auf Knopfdruck

Beitrag von Pibach » Di 15. Mai 2012, 12:57

vmax hat geschrieben: Ja so ist das, die erzählen einem was vom Pferd und haben selber keine Ahnung,es schein ein Phänomen
der Elektrofahrzeuge zu sein,den Kunden für dumm zu verkaufen, wo bei der größte Teil der Kunden
dankbar an deren Lippen hängt :lol:
Ist wohl generelles Problem vieler Innovationen.
Und geht wohl auch so ein "Stille Post System" vom Entwickler über den Chef in die Marketingabteilung, wo dann Abstrusestes schließlich rauskommt.

Muc-Falter
Beiträge:1740
Registriert:Mi 21. Apr 2010, 10:12
Faltrad 1:Brompton-m2l
Faltrad 2:Dahon Speed TR
Faltrad 3:Hercules E-Versa
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Audi-Elektrofahrrad: Wheelie auf Knopfdruck

Beitrag von Muc-Falter » Di 15. Mai 2012, 13:25

Nein, das größte Handicap bei Elektrogefährten ist eben die Reichweite.
Also wir die mit allen Tricks schön gerechnet. Wurde ja auch jahrelang erfolgreich mit den Verbrauchsangaben bei den Verbrenner-Autos gemacht.

vmax
Beiträge:924
Registriert:Do 18. Nov 2010, 15:57
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Oldenburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Audi-Elektrofahrrad: Wheelie auf Knopfdruck

Beitrag von vmax » Di 15. Mai 2012, 14:17

Muc-Falter hat geschrieben:Also wir die mit allen Tricks schön gerechnet. Wurde ja auch jahrelang erfolgreich mit den Verbrauchsangaben bei den Verbrenner-Autos gemacht.
Und auch beim Prius Pkw, wo die Akkus spazieren gefahren werden, die nicht gebraucht werden, :D
da nur ca. 20% der Kap. genutzt werden, Kapazitätsverlust in 5 Jahren etwa 70%,aber immer noch
20% vorhanden für den Betrieb.

Toyota ist das beste Beispiel für wir-verkaufen-ihnen alten Wein in neuen Schläuchen :lol:
Man stelle sich das bei E-Bikes vor......
Zuletzt geändert von Rone am Di 15. Mai 2012, 15:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Quote korrigiert

vmax
Beiträge:924
Registriert:Do 18. Nov 2010, 15:57
Geschlecht:m
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Oldenburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Audi-Elektrofahrrad: Wheelie auf Knopfdruck

Beitrag von vmax » Mi 16. Mai 2012, 09:49


frankd
Beiträge:346
Registriert:Di 29. Nov 2011, 23:31
Geschlecht:m
Wohnort:Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Audi-Elektrofahrrad: Wheelie auf Knopfdruck

Beitrag von frankd » Mi 16. Mai 2012, 13:26

Das klassische Show-Rad, ich habe noch nicht so richtig den Sinn und Nutzen von diesem Wheelie-Modus begriffen. Bei uns fahren eher Motorradfahrer auf einem Rad, die eben mal imponieren wollen, sonst bringt dies nichts, außer natürlich eine Gefährdung des Straßenverkehrs. Aber vielleicht bin ich auch zu spießig und in Zukunft fährt man in der Füßgängerzone nur noch auf einem Rad, weil es dann nicht so nach Fahrrad aussieht und es nicht mehr als Zweirad gilt.

Pibach
Moderator
Beiträge:8367
Registriert:Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1:Dahon Mu Ex
Faltrad 2:Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3:Gotway MCM V3
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1968
Status:FALTradfahrer
Wohnort:Berlin
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Audi-Elektrofahrrad: Wheelie auf Knopfdruck

Beitrag von Pibach » Mi 16. Mai 2012, 15:01

frankd hat geschrieben:Das klassische Show-Rad, ich habe noch nicht so richtig den Sinn und Nutzen ...
Viele Produkte verkaufen sich ja über einen eher "bauchbedingten will-haben Faktor".
Show und Imponieren gehört dazu.
Daran ist ja erstamal nichts auszusetzen.
Der Wheelie könnte im Gelände (Trial) durchaus interessant sein.
Ansonsten macht es vielleicht auch einfach Spaß?

superfalter
Administrator
Beiträge:2727
Registriert:Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1:Birdy 10th Jubi
Faltrad 2:Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3:Frog 12" 3 Gang
Geschlecht:m
Geburtsjahr:1978
Status:Händler
Wohnort:Berlin
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Audi-Elektrofahrrad: Wheelie auf Knopfdruck

Beitrag von superfalter » Sa 19. Mai 2012, 07:52

Das Audibike zeigt für mich wie auch andere Studien (ausser dieser http://bicycledesign.net/2012/03/peugeo ... cept-bike/) von PKW Herstellern das die bald austerben, weil sie zu langsam sind sich an die Bedürfnisse der Kunden anzupassen. Es werden keine wirklich nachhaltigen Mobilitätslösungen angeboten. Die Lösung für die nächsten Probleme sind wohl scheinbar der Leichtbau/Carbon. Ökologisch völlig zweifelhaft und ideentechnisch=0. Die habens nicht begriffen. Einzig die Designs schaue ich mich an bei solchen Studien, welcher Farben und Formsprache die Vehikel folgen.
Das ist auch kein klassisches Rummotzen, sondern eine Kritik an der "Brett-vorm-Kopf" Ideologie vieler Konzerne.

Antworten

Social Media