Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Sinn der Hülse im Sattelrohr beim Dahon Cadenza

keine langen Erklärungen - Fragen nach Durchmessern - Längen usw.
nur TECHNISCHE FRAGEN !!
mattes
Beiträge: 4
Registriert: Di 27. Sep 2016, 13:18
Faltrad 1: Dahon MU P8
Faltrad 2: Tern Link D8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1975
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Brühl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Sinn der Hülse im Sattelrohr beim Dahon Cadenza

Beitrag von mattes » Do 3. Nov 2016, 13:57

Hat vielleicht jemand Interesse an einer Sammelbestellung? Preis pro Stück US $3.61 // Versandkosten sind mit US $11.89 relativ hoch. Bei 5 Stück wären das in Summe ca. US $30 also ca. 27 Euro demnach 5,40 Euro / Stück. Die Lieferzeit beträgt 7-15 Tage.

spargelix
Beiträge: 310
Registriert: Di 21. Jun 2011, 13:05
Faltrad 1: Brompton S2
Faltrad 2: Brompton SL5
Faltrad 3: Dahon Jetstream XP
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1970
Status: FALTradfahrer
Wohnort: SOB
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Sinn der Hülse im Sattelrohr beim Dahon Cadenza

Beitrag von spargelix » Do 3. Nov 2016, 14:53

Die Originalhülse bei meinem Jetstream XP ist 100mm lang.
Keine Ahnung, ob sich eine nur 60mm lange Hülse nachteilig bemerkbar machen würde, der Klemmbereich ist ja nur oben auf den ersten 20mm - so interpretiere ich jedenfalls die Gebrauchsspuren auf der Hülseninnenseite.
Dann gibt es nochmal in etwa 50mm Tiefe stärkere Abriebsspuren und nochmal ganz unten umlaufend.
Eventuell ist bei nur 60mm Hülse dann zuwenig Führung da.

Bild

Bild

Bild

EmilEmil
Beiträge: 1653
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Sinn der Hülse im Sattelrohr beim Dahon Cadenza

Beitrag von EmilEmil » Sa 5. Nov 2016, 15:23

Wenn die Originalhülse vom Dahon Cadenza 80 [mm] lang (hoch) ist, reicht das nach meiner Schätzung an Hand der Katalog-Dimensionen aus, um vorn unten die Verstrebung Oberrohr-Sitzrohr zu überdecken. Da würde die Hülse (mit dem Außendurchmesser leicht eingepasst im Sitzrohr *)) bei den größeren Lastvielfachen der Sitzbelastung, die die Sattelstütze nach hinten drehen, Stützkräfte entwickeln, die oben im Bereich der Klemmung nach hinten, unten aber gegen den vorderen Teil des Sitzrohres drücken. Wenn dieser vordere Teil gegen Querkräfte durch eine Verstrebung Oberrohr-Sitzrohr abgestützt wird, ist die Belastung des Sitzrohres gering, da diese Querkräfte keine großartigen Biegemomente im Sitzrohr erzeugen.
Eine nur 60 [mm] lange Hülse dürfte da zu kurz sein.
*) Wie man an einer zusammengedrückten Hülse feststellen kann, verändert sich die Schlitzbreite bei einer 80 [mm] Hülse mit den üblichen Abmessungen von dem Kleinst-Maß an der Klemmung etwa linear bis zum Größtmaß am freien Ende. Das Größtmaß unterscheidet sich dabei kaum vom Ausgangsmaß, so daß man überschlägig mit dem Ausgangsmaß rechnen kann. Damit behält die Hülse am freien Ende (fast) ihre Form.

MfG EmilEmil

Antworten

Social Media