Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Empfehlung Scheibenbremse & Laufrad für Dahon Jestream EX 2009

keine langen Erklärungen - Fragen nach Durchmessern - Längen usw.
nur TECHNISCHE FRAGEN !!
Motte
Beiträge: 5669
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Empfehlung Scheibenbremse & Laufrad für Dahon Jestream EX 2009

Beitrag von Motte » So 30. Aug 2020, 13:12

Ich kenne so einen Einbremsprozess nur beim Fahrrad und dort nur bei der Scheibenbremse. Da geht es nach meinem Kenntnisstand nicht ums angleichen der Reibpartner sondern ums Ausgasen und Aushärten der Bremsbeläge.

so wird es auch im Bike Magazin beschrieben (selbst hab ich diese "Weisheit" auch aus der damaligen Schwesterzeitschrift "Trekkingbike")
https://www.bike-magazin.de/service/bik ... 20337.html

janito_
Beiträge: 111
Registriert: Do 1. Jun 2017, 02:33
Faltrad 1: Tern Link P9
Faltrad 2: Tern Verge X10
Faltrad 3: Dahon Jetstream EX
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1971
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Empfehlung Scheibenbremse & Laufrad für Dahon Jestream EX 2009

Beitrag von janito_ » So 30. Aug 2020, 17:58

Vielen Dank für die Hilfe. Die Idee des Bremsentausches von V-Brake auf Scheibe hat dreierlei Gründe wobei ich mir aber nicht sicher bin ob das Gerubbel beim Bremsen mit Scheibenbremsen wirklilch besser wird, da der Federmechnanismus hier ursächlich scheint.
Beim Bremsen wird das Rad abgebremst, was wiederum eine Vorwärtsbewegung der der Federgabel zur Folge hat - Bremst man also sehr stark kommt das Rad ohne viel Gerubbel schnell zum Stehen. Wenn ich aber dosiert versuche zu bremsen, tritt dieses Rubbeln auf, da sich die Federgabel schnell vor und zurück bewegt. Ich hab mal ein Video davon gemacht ( wobei ich fast über den Lenker geflogen bin :) ) und das Problem leider auch nicht so gut zu erkennen ist. Kennt vielleicht jemand diese Problematik mit der German A Kilo Federgabel ?
Ein weiterer Grund für den Umstieg auf Scheibenbremsen ist neben dem Wechsel auf breitere Felgen auch die Tatsache dass ich mit den 55er Big Ben Reifen wahrscheinlich keine Schutzbleche mehr unter ( oder über? ) die V-Bremse bekomme . Und die brauche ich, da ich nächste Woche nach Masuren möchte und da Regen angesagt ist :)
https://www.youtube.com/watch?v=E_VWO4V ... e=youtu.be
IMG_20200830_164141-001.jpg

EmilEmil
Beiträge: 2168
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Empfehlung Scheibenbremse & Laufrad für Dahon Jestream EX 2009

Beitrag von EmilEmil » So 30. Aug 2020, 20:14

Rein von der Papier-Form her würde ich die German-A-Kilo-Gabel (Eine gezogene Parallellogramm-Gramm-Gabel) nicht verdächtigen, daß die Geometrie so schlecht ist, daß beim Bremsen negative Effekte auftreten.
Ich kann mir nur vorstellen, daß entweder die Gelenkbuchsen ausgeschlagen sind (Zuviel Spiel ?) oder der Dämpfer des Federbeins falsch eingestellt ist, evtl. sogar defekt ist.
Die Frage, die sich stellt, ist erstens die nach der Laufleistung der Gabel und zweitens nach dem letzten (vorgeschrieben ?) Service. Bei der Fa. Dahon ist es nach meiner Einschätzung leicht möglich, daß zu diesen Themen gar keine Vorsorge getroffen wurden.
Dann hast Du allerdings schlechte Karten. Ein "normaler" Radhändler (Radschrauber) hat die Spezial-Kenntnisse und -Einrichtungen für Fahrrad-Feder-Systeme nicht. Der muß z. B. die Gabel bei Problemen oder Service einschicken.
Falträder sind Exoten, Falträder mit einer German A-Gabel sind Exoten². Ich wünsche viel Glück !

MfG EmilEmil

janito_
Beiträge: 111
Registriert: Do 1. Jun 2017, 02:33
Faltrad 1: Tern Link P9
Faltrad 2: Tern Verge X10
Faltrad 3: Dahon Jetstream EX
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1971
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Empfehlung Scheibenbremse & Laufrad für Dahon Jestream EX 2009

Beitrag von janito_ » So 30. Aug 2020, 20:38

Ich meine hier im Forum mal einen Beitrag gelesen zu haben dass Dahon die Gabel irgendwie modifiziert hat und die Gelenkbuchsen etc.wohl als Ersatz nicht aufzutreiben sind. Der Verkäufer des Rades hatte mir damals einige Originalunterlagen mitgegeben einschließlich einer Anleitung zur Dämpfereinstellung incl. Angaben wo man zumindestens den Dämpfer zur Wartung einschicken kann. Ich kann leider zur Laufleistung nichts sagen, aber das Fahrrad war rein optisch im Neuzustand und der Verkäufer - ein Anwalt im Ruhestand, der das Rad für sein Wohnmobil gekauft hatte- machte eher den Eindruck als wär er damit maximal 50 Km gefahren. Es stand vollkommen verstaubt in einer Garage und alle Reifen und Dämpfer waren leer. Die Dämpfer halten den Druck jetzt schon seit dem ich sie wieder gefüllt habe, also etwa seit 2 Jahren. Meine Befürchtung war im Nachhinein dass die Dämpfer vielleicht einen Durchschlag erlitten haben könnten weil der ehemalige Besitzer mit leeren Dämpfern unterwegs war. Ich muss zugeben dass ich mich mit Federgabeln nicht auskenne und deshalb diese Symptome nicht deuten könnte. Beim Fahren macht die Gabel ihren Job gut, fährt man zB. über einen nicht allzu hohen Bordstein merkt man das fast gar nicht. Das ist bei meinem Tern Link mit den selben Reifen ganz anders..

Motte
Beiträge: 5669
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Empfehlung Scheibenbremse & Laufrad für Dahon Jestream EX 2009

Beitrag von Motte » Mo 31. Aug 2020, 12:48

So ab 2004 bis zur Neugründung Tern (2011) hab ich regelmäßig im US Dahon Forum mitgelesen.
(Gibt es nicht mehr – wurde komplett abgeschaltet)
Damals hat ein (aus heutiger Sicht wohl nachvollziehbar genervter) Josh Hon erläutert, dass Vadder Hon sein Ziel im Abverkauf möglichst vieler einfacher Falträder für Entwicklungsländer sieht und deshalb die im Forum gewünschte „Modellpflege“ ablehnt. Statt dessen bekamen jedes Jahr ein oder mehrere „Oberklasseräder“ irgendwelche „Goodies“.
Das Dahon Mü XL z.B. im Jahr 2005/6 einen Joule II Nabendynamo, die Nexus 8 Gang Premium und die Thudbuster LT Federsattelstütze. Die Teile allein waren für Endkunden teurer als das ganze Rad. Ein Jahr später hab es „Flossengriffe“ und keine Thudbuster mehr – war wohl zu teuer. Das Speed hatte mal Rolf – Speichenräder als Highlight.
So erging es auch dem Jetstream – mit der German A Federgabel.
(Federgabeln – zumal Parallelogramm-Gabeln mit ihrem guten Ansprechverhalten waren gerade in. Bike Friday hatte die German A in seinem 20 Zoll „Rock an Roll“ Faltrad verbaut. (einem modifiziertem Llama)).
Das war Dahon natürlich zu teuer – ich erinner mich, dass kurzzeitig altes und neues Jetstream zu unterschiedlichen Preisen zu haben waren – aber übrig geblieben ist damals (wie immer bei Dahon) die „billige Variante“ mit einfacher Dämpfung (irgendwann auch mal nur Elastomer) und vermutlich Einsparungen an allen Ecken und Kanten.

Ich vermute mal, dass es mindestens 3 Varianten dieser Gabeln am Jetstream gab. Entsprechend schwer ist es an die richtigen Teile zu kommen. Vielleicht hilft ja „Green Gear“ (Bike Friday) weiter?

EckehardD
Beiträge: 46
Registriert: Di 27. Sep 2016, 11:35
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: Suchender
Wohnort: Laatzen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Empfehlung Scheibenbremse & Laufrad für Dahon Jestream EX 2009

Beitrag von EckehardD » Fr 4. Sep 2020, 22:56

@spargelix:
Du bist der einzige mir bekannte Forumsteilnehmer, der auch eine German A -gefederte dahon jetstream-Gabel vorne hat. Gibt es bei dir irgendwelche Rückwirkungen zwischen Federung und Bremse wie oben beschrieben?
Ich habe ein Jetstream mit der einfacheren Elastomer-Federung im Gabelrohr. Beim Bremsen gibt es natürlich das bekannte einnicken, das bei jeder gefederten Vorderradgabel auftritt, aber sonst keine unangenehmen Nebenwirkungen . Ich fahre auch mit Scheibenbremse, verstehe aber noch nicht, wieso zwischen V-Brake und Scheibenbremse ein Unterschied hinsichtlich der Auswirkungen auf die Federung sein könnte.

janito_
Beiträge: 111
Registriert: Do 1. Jun 2017, 02:33
Faltrad 1: Tern Link P9
Faltrad 2: Tern Verge X10
Faltrad 3: Dahon Jetstream EX
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1971
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Empfehlung Scheibenbremse & Laufrad für Dahon Jestream EX 2009

Beitrag von janito_ » Sa 5. Sep 2020, 00:32

Ich habe das Gefühl dass meine Probleme aus einer falsch eingestellten V-Bremse resultieren könnten die einseitig greift. Die Madenschraube zur Einstellung der Bremsarme ist bei mir irgendwie durchgenudelt und ich werde wenn ich Schutzbleche anbringen möchte um eine Scheibenbremse wohl nicht herumkommen da mir durch die Big Ben Bereifung kein Platz mehr für das Schutzblech unter dem Bremszug bleibt.

Ch.Bacca
Beiträge: 1092
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link K9
Faltrad 2: Paratrooper Pro 50
Faltrad 3: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Empfehlung Scheibenbremse & Laufrad für Dahon Jestream EX 2009

Beitrag von Ch.Bacca » Sa 5. Sep 2020, 06:35

janito_ hat geschrieben:
So 30. Aug 2020, 17:58
--- Beim Bremsen wird das Rad abgebremst, was wiederum eine Vorwärtsbewegung der der Federgabel zur Folge hat ...
Sicher? Die Kräfte, die beim Bremsen wirken, drücken die Gabel nach hinten.

Das Rubbeln kann auch an den Bremsschuhen liegen. Einstellung und/oder Material. Wenn die Gabel selbst zum Rubbeln neigt, wird sie das womöglich auch mit Scheibenbremse tun.

Die Bremshebel sehen nach kurzer V-Brake aus. Lange Hebel würden aber nicht passen und beim Einfedern mit dem Parallelogramm in Konflikt geraten. Wenn es genug Befestgungspunkte gibt, kann das Schutzblech auch hinter der Bremse aufhören.

EmilEmil
Beiträge: 2168
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Empfehlung Scheibenbremse & Laufrad für Dahon Jestream EX 2009

Beitrag von EmilEmil » Sa 5. Sep 2020, 11:30

Motte hat geschrieben:
Mo 31. Aug 2020, 12:48
.........................
.... Josh Hon erläutert, dass Vadder Hon sein Ziel im Abverkauf möglichst vieler einfacher Falträder für Entwicklungsländer sieht und deshalb die im Forum gewünschte „Modellpflege“ ablehnt. Statt dessen bekamen jedes Jahr ein oder mehrere „Oberklasseräder“ irgendwelche „Goodies“.
.........................................
aber übrig geblieben ist damals (wie immer bei Dahon) die „billige Variante“ mit einfacher Dämpfung (irgendwann auch mal nur Elastomer) und vermutlich Einsparungen an allen Ecken und Kanten. .................
Diese Einstellung zum Verkauf in Entwicklungsländer ruft bei mir heftiges Kopfschütteln hervor ! Gerade Entwicklungsländer haben nach meiner Kenntnis nicht in jedem Dorf einen Radhändler (Radschrauber), der bei Problemen helfen kann. Umso wichtiger wäre ein Rad, bei dem man nur die echten Verschleißteile (Reifen, Bremsbeläge. Kette, Ritzel u.a.) auswechseln müßte (Und zwar sollte das jede Person mit 2 rechten Händen selber machen können !).
Das gilt auch für manches High-Tech-Land (D'schland eingeschlossen !), weil die Radhändler (Radschrauber), die auch Mechaniker sind oder waren, so langsam wegsterben. Die Konzentration auf wenige große Radhäuser nur in Großstädten unterstützt diesen Trend. Zwar haben diese Radhäuser immer eine Reparatur-Abteilung, die ist aber streng auf die verkauften Radl-Marken ausgerichtet. Fremdfabrikate oder alte Räder Fehlanzeige. Nebenbei: Wenn man mit so einem Rad zum Reparieren käme, würde es bei Kosten-deckenden Preisen immens teuer. Den damit verbundenen Ärger mit den Kunden will Keiner und der Kunde ist auch nicht bereit zu bezahlen.
Dabei ist das Fahrrad (die meist gebaute Maschine der Welt) ein wunderbarer Einstieg in die Welt der Technik, so daß ich jedem Maschinenbau-, Automobilbau-, Schiffbau-(Wasser-Fahrräder zum Treten ?) , Flugzeugbau-, Elektrotechnik-Studenten (u.a.) raten kann, sich mit der Fahrrad-Technik zu beschäftigen. Denn da kann man sich (Fahrräder sind Vergleichs-weise Preis-günstig oder werden häufig aus Faulheit oder Dummheit trotz guter Verfassung, aber mangelnder Pflege auf den Schrott geworfen) mit der Realität beschäftigen , die vielfach bei den Studiengängen zu kurz kommt (Professoren tragen gerne das vor, was als gesicherte (theoretische) Kenntnis vorhanden ist und vernachlässigen gerne dle Lösung praktischer Probleme.

MfG EmilEmil

EckehardD
Beiträge: 46
Registriert: Di 27. Sep 2016, 11:35
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: Suchender
Wohnort: Laatzen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Empfehlung Scheibenbremse & Laufrad für Dahon Jestream EX 2009

Beitrag von EckehardD » Mo 7. Sep 2020, 23:14

Hallo janito, einer der drei Gründe für das mögliche Umrüsten auf die Scheibenbremse war ja der Wunsch nach ausreichend Platz für dicke Reifen und Schutzblech.
ich bin bei meinem Jetstream bisher 50 mm Reifen vorn gefahren und habe das jetzt auf 42mm umgerüstet. Damit habe ich kürzlich eine Radtour von 50 bis 60 km unternommen, überwiegend auf Asphalt, aber auch auf Schotter. Einen nennenswerten Komfort -Verlust konnte ich dabei nicht feststellen, was sicherlich auch auf das gute Ansprechverhalten der Dämpfung zurückzuführen ist.
Um sich deines Problems schrittweise zu nähern würde ich mal Schutzbleche montieren und testen oder abschätzen, wie dick der Reifen noch sein kann. Wenn es dann nur 50 statt 55 oder 47 statt 50 mm sind, schluckt das dein super Dämpfer m.E. ohne weiteres weg. dein Rad sieht übrigens super aus! Schöne Grüße von EckehardD

Antworten

Social Media