Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Speichenbruch beim Dahon Mu Ex

Curl, Curve, Jifo, EEZZ, Flo, Mu, IOS, Vector, Jetstream, ..
Walli67
Beiträge: 6
Registriert: So 18. Mär 2012, 22:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Speichenbruch beim Dahon Mu Ex

Beitrag von Walli67 » Mo 19. Mär 2012, 19:33

Hallo zusammen,
Wir sind hier neu dabei und grüssen alle zuerst mal freundlich.

Wir sind ein Faltvelo-Paar. :P :roll:

Im Frühling 2010 haben wir 2 neue Falträder Dahon Mu Ex (20 Gänger) gekauft, da wir kein Auto mehr haben.
Wir haben ein schwarzes Modell und ein neues, mit den roten Felgen.
Das Problem bei uns ist nun folgendes: bei meinem Hinterrad (rote Felgen) brach nach knapp 400 km eine Speiche. Nach der Reparatur hielt das ganze wieder für 150 km. Dann wieder Speichenbruch. Wieder Reparatur, für die nächsten knapp 100 km. Was für ein Ärger!!!! :evil:

Nach diesem 3 Speichenbruch (innert 650 km) kontaktierte ich den Importeur. Der nahm das Hinterrad zu sich und flickte es selber. "So nun sei das perfekt geflickt" sagte er. Für die nächsten 900 km hielt das Hinterrad nun auch. Aber jetzt ist wieder eine Speiche gebrochen.
Wir fahren nur Teerstrassen, und gehen sorgfältig mit den Rädern um. Beim Dahon meiner Frau (schwarze Felgen) ist noch nie eine Speiche gebrochen. Wir fahren immer gemeinsam aus.

Nun meine Frage an Euch: Weiss jemand einen Rat!! So macht das ganze sonst keinen Spass mehr.
Vielen Dank für eure Antworten.

Gibt es stabilere Speichen auf dem Markt? Wo bekomm ich diese? :ugeek:
Zuletzt geändert von Walli67 am Mo 19. Mär 2012, 21:14, insgesamt 1-mal geändert.

vmax
Beiträge: 924
Registriert: Do 18. Nov 2010, 15:57
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Oldenburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Speichenbruch beim Dahon Mu Ex

Beitrag von vmax » Mo 19. Mär 2012, 19:39

Wenn eine Speiche bricht,werden die anderen überlastet,somit ist ein Schaden vorprogrammiert.
Das beste: lass das Rad neu einspeichen mit hochwertigen Speichen.

http://www.n-tv.de/mediathek/bilderseri ... 57026.html

Schau mal unter Foto 3:
"Bilder beweisen: Fetzig sieht das Mµ Ex in jedem Fall aus. Eine Frage bleibt: Halten diese paar Speichen mehr als ein Fliegengewicht aus?"

Pibach
Moderator
Beiträge: 8339
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Speichenbruch beim Dahon Mu Ex

Beitrag von Pibach » Mo 19. Mär 2012, 20:26

Ich hab auch ein Mu Ex. Speichen bruch. Liegt wohl an der Montage. Die Sapim Laser Speichen sind empfindlich gegen verkanten und verdrehen, viele Läden haben dafür auch gar kein passendes Werkzeug. Am besten selber die Speichen nachziehen. Dann sind die pro Laufräder super.

Muc-Falter
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 10:12
Faltrad 1: Brompton-m2l
Faltrad 2: Dahon Speed TR
Faltrad 3: Hercules E-Versa
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Speichenbruch beim Dahon Mu Ex

Beitrag von Muc-Falter » Mo 19. Mär 2012, 20:28

gehe ich von mir aus dann ist meine Holde einiges leichter als ich, da würden auch zuerst Speichen bei meinem Rad brechen....

lg
michael

Walli67
Beiträge: 6
Registriert: So 18. Mär 2012, 22:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Speichenbruch beim Dahon Mu Ex

Beitrag von Walli67 » Mo 19. Mär 2012, 21:07

Muss noch was ergänzen:

Wir sind beide je 67 kg. Allso sollte das ja nicht das Problem sein.

Und immer die Speichen nachziehen nach/vor jeder Fahrt kann ja wohl nicht die Lösung sein!

Pibach
Moderator
Beiträge: 8339
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Speichenbruch beim Dahon Mu Ex

Beitrag von Pibach » Mo 19. Mär 2012, 21:31

Walli67 hat geschrieben: Und immer die Speichen nachziehen nach/vor jeder Fahrt kann ja wohl nicht die Lösung sein!
Lösung lautet: 1 mal die Speichen drehungsfrei und ohne kippenden Kopf auf Spannung bringen. Ggf. Muss man nach ein paar Kilometern nachjustieren. Dann aber nicht mehr.
Dafür braucht man einen Innen4kant und einen Gegenhalter, sowie etwas Erfahrung und technisches Verständnis.

Walli67
Beiträge: 6
Registriert: So 18. Mär 2012, 22:21
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Speichenbruch beim Dahon Mu Ex

Beitrag von Walli67 » Mo 19. Mär 2012, 21:51

Die Speichen wurden ja bei einem Dahon-Spezialisten gespannt. Der macht das ja beruflich, da kann ich ja noch lange "etwas technisches Verständis" haben. Die Speichen wurden von einem Profi eingespeicht , und brechen nun auch wieder.......

Ich will ja nicht bei jeder Ausfahrt daran denken, das Speichen brechen könnten. An eine Weiterfahrt ist jeweils fast nicht mehr zu denken. Das Rad bekommt eine starke Unwucht.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8339
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Speichenbruch beim Dahon Mu Ex

Beitrag von Pibach » Mo 19. Mär 2012, 23:08

Walli67 hat geschrieben:Die Speichen wurden ja bei einem Dahon-Spezialisten gespannt. Der macht das ja beruflich, da kann ich ja noch lange "etwas technisches Verständis" haben. Die Speichen wurden von einem Profi eingespeicht , und brechen nun auch wieder.......
Ich weiß ja nicht was dein Dahon Spezialist drauf hat, aber “Profi“ in Sachen innenlegende Sapim Laser Speichen ist der sicher nicht. Jedenfalls haben die Kinetix Pro Räder /Speichen keine konstruktiven Mängel, es liegt also an der Montage.

coral741
Beiträge: 279
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 21:25
Faltrad 1: Dahon Mu P8 Sport
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Holzwickede
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Speichenbruch beim Dahon Mu Ex

Beitrag von coral741 » Mi 21. Mär 2012, 00:02

Mein Senf dazu:
20 Gänge bedeutet ein 10-er Ritzelpaket auf der Antriebsseite. Dadurch müssen die Speichen hinten an der Antriebsseite um einiges stärker gespannt sein, als auf der gegenüber liegenden Seite, damit das Rad mittig läuft. Je mehr Ritzel im Paket, desto höher die Vorspannung. Ist meines Wissens bei jedem Rad mit Kettenschaltung so, wird aber komplizierter, je kleiner der Durchmesser des Rades ist. Wenn man nun diese hohe Spannung mit einem Wiegetritt kombiniert, treten m. E. schon Kräfte auf, die einen Speichenbruch verursachen können.

Senf Ende ;)

Wer es genau wissen will, der lese bitte die "Laufradbibel"

Grüße
Rainer

Rone
Beiträge: 1799
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 14:09
Faltrad 1: Dahon Mµ XL
Faltrad 2: Brompton S6LD
Faltrad 3: Hudora RX 205
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1974
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Naturpark Wildeshauser Geest
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Speichenbruch beim Dahon Mu Ex

Beitrag von Rone » Mi 21. Mär 2012, 00:08

<Ketchup>Die Speichen auf der Ritzelpaket-Seite sind einfach kürzer als auf der gegenüberliegenden Seite. Die Speichenspannung betrifft das nur peripher.</Ketchup>
Zuletzt geändert von Rone am Mi 21. Mär 2012, 00:09, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Hiermit beantrage ich ein Patent auf das <Ketchup>-Tag :D

Antworten

Social Media