Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

seit 30.7.2017 PAPA und brauche Hilfe in Form eines entspannten Moderators
3.2.2017 - Spendenbutton neu und Benutzerkarte - viel Spass damit
9.2.2017 - danke Gennaro ;) | 10.2.17 - danke cruisen ;) | 19.2.17 - danke Kringla - cool |27.2.17 - danke Ch.Bacca ...hammer | 28.2.17 danke 2halves1bike - uff - vielen Dank | 11.7.17 - voll toll Michael T. (user ?) ;-)

Durchschnittsalter der Brompton Käufer

C3, M3L, S1EX ..
Antworten
Motte
Beiträge: 4868
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Durchschnittsalter der Brompton Käufer

Beitrag von Motte » Mi 15. Mär 2017, 14:45

Gibt es eigentlich Zahlen zu der Frage, wie alt der durchschnittliche Brompton Käufer ist?
Ich hab im Netz nichts dazu gefunden.

Unter Radfahrern dürfte die Marke ja zu den bekanntesten gehören (wenn auch nicht zu den meist verkauften Falträdern) Beim Pendeln unterwegs im Ruhrgebiet begegnen mir eher wenige junge Brompton FahrerInnen. Ich hab mich (angesichts Superfalters Forenpläne) schlicht gefragt ob junge Menschen zwischen 18 und 28 wirklich einen Bogen um Falträder machen. Wenn es Zahlen über Käufer gibt, dann sicher eher bei Brompton als bei Tern oder Dahon. Auch wenn mich Tern bei der Registrierung nach dem Geburtsdatum gefragt hat, gibt es in deren Foren keine Auswertung. Daher die Frage.

Gruß

Udo

berlinonaut
Beiträge: 1721
Registriert: So 13. Okt 2013, 23:41
Faltrad 1: Brompton M8RD
Faltrad 2: Bickerton Sterling X
Faltrad 3: Brompton SH2Lx
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Durchschnittsalter der Brompton Käufer

Beitrag von berlinonaut » Mi 15. Mär 2017, 16:02

Interessante Frage! Eine Antwort habe ich nicht, nur eine lose Vorstellung:

- Wer ein Brommi kauft braucht ein bisschen mehr Geld als unbedingt zum Leben notwendig, d.h. wahrscheinlich ist der typische Käufer schon über Studium und die ersten Berufsjahre hinweg, Grössenordnung > 30 Jahre
- Wer mit einem Brommi rumfährt dem muss es weitgehend egal sein, wenn andere Leute das lächerlich finden. Also gefestigte Persönlichkeit mit Hang zum Prgamatismus. Tendenz > 40 Jahre
- Von dem, was man so auf der Strasse sieht und was ich auch aus persönlichen Kontakten oder über die Bromptonauten kenne ist der typische Bromptonaut zwischen 40 und 70 und männlich, Ausnahmen bestätigen die Regel. In den letzten Jahren sinkt sowohl das Durchschnittsalter als auch kommen mehr Damen dazu (die aber immer noch eine sehr klare Minderheit sind). Zwischen 30 und 40 Jahre gibt es zunehmend, unter 30 kenne ich persönlich keinen Bromptonauten.
- Mit dem Marketing der letzten Jahre versucht Brompton ja klar eine jüngere Zielgruppe zu adressieren, zum Teil scheint das ja auch zu funktionieren. Trotzdem nehme ich ein deutliches Delta zwischen den gelackten Lifestylebromptonauten aus den Prospekten und der haarigen Realität wahr :lol:. Wäre mal interessant, wenn Superfalter da aus seinem Händlernähkästchen plaudern könnte - auch wenn Prenzlauer Berg vielleicht nicht 100% prototypisch ist ist der Wohnmobilfaktor des Bromptons von früher meines Erachtens schon sehr deutlich in Richtung UUV (urban utility vehicle ;) ) verschoben in Deutschland. In England hingegen ist speziell in und um London das Brommi schon lange eher ein Nutzfahrzeug - da sind wir hierzulande noch nicht IMHO.

alterfalter2
Beiträge: 1244
Registriert: Do 29. Mär 2012, 23:09
Faltrad 1: Brompton M RD10
Faltrad 2: BikeFriday PocketLla
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1952
Wohnort: Hamburg

Re: Durchschnittsalter der Brompton Käufer

Beitrag von alterfalter2 » Mi 15. Mär 2017, 19:11

@ berlinonaut
"London das Brommi schon lange eher ein Nutzfahrzeug - da sind wir hierzulande noch nicht IMHO."

Diese Ansicht teile ich nicht, zumindest erlebe ich das in Hamburg anders. Hier gehört das Brompton inzwischen zum Stadtbild und es fahren auch mehr und mehr "junge Leute" damit (Generation unter Dreißig). Ich sehe das nahezu täglich im Stadtverkehr und in der S-/ U-Bahn - es fällt auf.
Allein zum Liegeradstammtisch kommen mindestens so viele mit dem Brommie wie mit einem Liegerad ;o) und auf der CM sieht man auch wirklich viele.
Ich gehöre allerdings zur Nutzergruppe 60+, habe vor 33 Jahren mit der regelmäßigen Nutzung eines Faltrads im Alltag begonnen, damals war es ein Bickerton portable und ich war eher die Ausnahmeerscheinung mit einem kleinrädrigen Gefährt. Kurze Zeit später wurde in der Zeitschrift "Szene Hamburg" im Rahmen eines Artikels über einen Fahrradladen in Winterhude das Moulton AM vorgestellt, mit dem ein Journalist über das damals noch einigermaßen wilde Kampnagelgelände gebrettert ist. Mich hat das damals ziemlich beeindruckt.. ..und so dauerte es nicht allzu lange, bis ich selbst eines hatte.
Bei der nächsten CM werde ich mal darauf achten, was ich an Bromptons entdecke und wie alt in etwa die jeweiligen Bromptontreiber sind..

Gruß TIL

Ch.Bacca
Beiträge: 227
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D8 HVV
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn

Re: Durchschnittsalter der Brompton Käufer

Beitrag von Ch.Bacca » Mi 15. Mär 2017, 21:45

Man müsste eine Strichliste der Sichtungen führen, weil es nach meinem Empfinden sehr zufällig ist; alles nicht signifikant. Ich reise oft mit der Bahn zwischen Reinfeld und Köln und achte zwangsläufig auf Falträder. Letztes Mal fielen mir in Hamburg zwei junge Leute mit Brommies auf. Manchmal sind es mehrere Dahons auf einer Fahrt von älteren Herren getragen. Oder auch mal eine mittelalte Frau mit einem Tern. In Segeberg fiel mir letztens ein unfassbar schlecht gesichertes Brommi in einer Nebenstraße auf. In Köln eins vor einer Schule (Lehrer?). Mein erstes bewusst wahrgenommenes Tern war in Köln in der Straßenbahn mit einem jungen Studenten dran. Die Unterhaltung mit ihm gab den Anstoß für meinen Kauf. In Köln hab ich auch schon öfter 24"-Terns gesehen. Belächelt hab ich mich noch nie gefühlt. Erst recht nicht, wenn ich in Berganfahrt ein Pedelec überhole. Wenn mein Faltrad wahrgenommen wird, dann neugierig oder interessiert. Manchmal wird mein Tern für elektrisch unterstützt gehalten, weil die Werkzeugtasche ein Akku sein könnte.

ladiaar
Beiträge: 82
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 20:12
Faltrad 1: BF Pocket Llama
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer

Re: Durchschnittsalter der Brompton Käufer

Beitrag von ladiaar » Do 16. Mär 2017, 01:56

Das habe ich mich auch schon gefragt. Interessant wäre auch eine Aufschlüsselung nach Länder. Mein Eindruck wäre ja auch dass der Durchschnitt in Deutschland eher höher ist. Kein Vergleich mit Barcelona oder Tokio. Ist eben doch ein Autofahrerland. Vielleicht könnte man einfach mal auf der internationalen Facebookgruppe fragen. Da sind doch eine Menge Leute aktiv. Die sollen einfach mal alle ihre Land und ihr Alter posten. (Ja, das ist wohl keine repräsentative Stichprobe, ich würde aber vermuten man hat dann eine untere Grenze. ;))

PS: Bezüglich junge Leute für Falträder zu begeistern gebe ich aber was ganz anderes zu bedenken. Wenn man sich mal an einer Uni oder größeren Stadt umschaut wird man feststellen dass ein Großteil der Räder eher günstig sind. Ich würde sagen über 90% haben einen Gebrauchtwert unter 100€, 98% unter 500€. (Wenigstens bei uns in Ostdeutschland.) Auch wenn Brompton sich beim Marketing anstrengt ist das bestimmt kein leichtes Geschäft.

Motte
Beiträge: 4868
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt

Re: Durchschnittsalter der Brompton Käufer

Beitrag von Motte » Do 16. Mär 2017, 08:06

Ich bin mir ja der Tatsache bewusst, dass ich auch bei 30 Rädern im Sichtfeld auf das eine Faltrad gucke. Und das immer eine lokale Momentaufnahme ist. Daher die Frage ob es da Zahlen gibt. Zumal ich da bei Bromptonauten einfach eine größere Bereitschaft unterstelle sich zu registrieren.

An unserer Uni (ca. 45.000 Studierende) sind Falträder absolute Exoten. Und die Studierenden können sie ja nicht mit ins Büro nehmen - die müssten also zu sehen sein. Bei den Verkaufszahlen sind Falträder so gering vertreten, dass sie mit Cargo Bikes, Trikes und Liegerädern unter "Spezialräder" zusammengefasst werden. (Rennräder haben zumindest schon eine eigene Kategorie in den Tortengrafiken). Selbst wenn sich die Verkaufszahlen verdoppeln würden, wird sich daran nichts ändern. Dessen sollte man sich bewusst sein.

Weshalb ich das in den Brompton Thread gepackt habe, liegt daran, dass die eine recht aktive Gemeinschaft mit einem größeren Hang zu gemeinsamen Aktionen bilden. Und, anders als Moultons, keine Faltradexoten sind. Zudem könnte ich mir vorstellen, dass so ein eher traditionell gehaltenes britisches Qualitätsprodukt sehr gut zum "Vintage Look" und zum (Modetrend) der "Hipster" passt. Damit auch für junge Menschen aus anderen Gründen als der reinen Praktikabilität interessant sein können. Aber genau das weiß ich nicht.

In Gegenden, wo Häuser selten Keller haben und Stellplätze für Fahrräder Mangelware sind, werden Falträder sicher weiter verbreitet sein. Dass ich (genau wie meine Schwester) als Schüler ein Klapprad hatte lag daran, dass ein normales Rad sonst nicht unterzubringen war. Die Keller waren früher für Kohlen, Eingemachtes und Kartoffeln reserviert.

Pibach
Moderator
Beiträge: 8040
Registriert: Do 6. Aug 2009, 00:09
Faltrad 1: Dahon Mu Ex
Faltrad 2: Dahon Mu Singlespeed
Faltrad 3: Gotway MCM V3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1968
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin

Re: Durchschnittsalter der Brompton Käufer

Beitrag von Pibach » Do 16. Mär 2017, 16:03

ladiaar hat geschrieben:
Do 16. Mär 2017, 01:56
Ich würde sagen über 90% haben einen Gebrauchtwert unter 100€, 98% unter 500€. (Wenigstens bei uns in Ostdeutschland.)
Stark einzugsbereichspezifisch würde ich meinen. Wenn man z.B. im Sommer den Kronprinzessinnenweg lang fährt liegen die Räder gefühlt bei >2000,- EUR im Schnitt.
Und in Prenzelberg haben Bromptonläden wohl kein Nachfrageproblem.
In meinem Haus haben übrigens 3 ein Brompton, 2M+1F, Alter alle in den 30ern.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2575
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Durchschnittsalter der Brompton Käufer

Beitrag von superfalter » Fr 17. Mär 2017, 08:32

Also bei uns im Laden spiegelt sich ein ähnliches Bild wieder wie Berlinonaut darstellt. Generell kann man Faltradnutzer in zwei Kategorien grob aufteilen. Freizeit und Pendler. Freizeit sind eher WoMo, Boot, Segelflugzeug, Reisen, Wochenendtrip-Fahrer und damit ca. 50+. Pendler sind dagegen eher jünger so 30+.
Überwiegend männlich und meist in technischen Berufen. Frauen gibt es auch vermehrt, wenn diese generell Fahrradfreunde sind und vielleicht schon ein gutes Reiserad nutzen oder Rennradler sind.Eher jüngeren Kunden gefällt das doch schon sehr technische Design der Bromptons nicht, wenn die noch darauf achten müssen wie sie in der Restbevölkerung/bei Freunden ankommen damit (noch nicht gefestigte Persönlichkeit). Tern spricht preislich wie auch optisch (jedes Jahr sehr neue Rahmenfarben mit netten Details) genau diese Zielgruppe an die das gern annehmen.

superfalter
Administrator
Beiträge: 2575
Registriert: Di 4. Mai 2010, 11:52
Faltrad 1: Birdy 10th Jubi
Faltrad 2: Brompton S1LX + M2LX
Faltrad 3: Frog 12" 3 Gang
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1978
Status: Händler
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Durchschnittsalter der Brompton Käufer

Beitrag von superfalter » Fr 17. Mär 2017, 08:39

Motte hat geschrieben:
Mi 15. Mär 2017, 14:45
Gibt es eigentlich Zahlen zu der Frage, wie alt der durchschnittliche Brompton Käufer ist?
Ich hab im Netz nichts dazu gefunden.
Es gibt so gut wie keine Zahlen, daran merkt man auch die Nische. Ich überlege schon seit einiger Zeit Marktzahlen zu kaufen. Doch leider ist ein solcher Report richtig teuer >> 2995 USD
https://www.reportsandmarkets.com/repor ... eport-2017
(ich nehme gern Spenden an). In öffentlichen Statistiken/Abverkäufen kommen Falträder mal vor und mal nicht. Mittlerweile hat Brompton UK übermittelt das 400.000 Brompton bis jetzt weltweit verkauft wurden.

ladiaar
Beiträge: 82
Registriert: Mo 3. Mär 2014, 20:12
Faltrad 1: BF Pocket Llama
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer

Re: Durchschnittsalter der Brompton Käufer

Beitrag von ladiaar » Sa 13. Mai 2017, 16:04

So, zäher Samstagnachmittag. Ich habe jetzt mal eine Umfrage zu dem Thema gestartet. Wer ein Brompton nutzt darf sich gerne beteiligen. Ich werde dann die Ergebnisse hier veröffentlichen.
https://goo.gl/forms/FHhxzCbVN0F90QDx1

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste