Updates Hier | Bilder Hier | Videos Hier

Freischaltung sehr verzögert, weil keine Zeit (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Faltradtransport

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
Ch.Bacca
Beiträge: 503
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Faltradtransport

Beitrag von Ch.Bacca » Mo 5. Mär 2018, 19:59

Karsten hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 16:53
... Auf (relativ) kurzen Strecken kann man das zweite Rad seitlich "mitführen". ...
Die Variante kenn ich noch aus meiner Jugendzeit. Ich habe sie bewusst nicht erwähnt. Mein großes Rad hätte sogar Rücktrittbremse und das kleine Klapppedale. In der Ebene bis maximal 1000 m Strecke vielleicht noch OK, aber garantiert nicht 10 km mit einigen Steigungen und Gefälle.

Mir ist noch eingefallen, dass man aus einem ausgedienten Windsurf-Gabelbaum eine Abschleppstange bauen könnte. Ich fürchte, die verbogenen und/oder korrodierten habe ich alle längst entsorgt. Für einen einfachen Test ginge zunächst auch ein unverbastelter aktueller Gabelbaum. Interessant ist vor allem die extrem stabile Mastbefestigung, die sich leicht auf Sattelstützen-Durchmesser adaptieren ließe.

Karsten
Beiträge: 550
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Faltradtransport

Beitrag von Karsten » Mo 5. Mär 2018, 20:47

Ch.Bacca hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 19:59
Karsten hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 16:53
... Auf (relativ) kurzen Strecken kann man das zweite Rad seitlich "mitführen". ...
Die Variante kenn ich noch aus meiner Jugendzeit. Ich habe sie bewusst nicht erwähnt. Mein großes Rad hätte sogar Rücktrittbremse und das kleine Klapppedale. In der Ebene bis maximal 1000 m Strecke vielleicht noch OK, aber garantiert nicht 10 km mit einigen Steigungen und Gefälle.

Mir ist noch eingefallen, dass man aus einem ausgedienten Windsurf-Gabelbaum eine Abschleppstange bauen könnte. Ich fürchte, die verbogenen und/oder korrodierten habe ich alle längst entsorgt. Für einen einfachen Test ginge zunächst auch ein unverbastelter aktueller Gabelbaum. Interessant ist vor allem die extrem stabile Mastbefestigung, die sich leicht auf Sattelstützen-Durchmesser adaptieren ließe.
Moin ,
Jo, 10km und denn noch Steigungen wär' mir auch zu lang.
Ich hab's zum Bahnhof so 3,5 km und hin fast nur abwärts.
Bergan wird das auch mit der Sonnen-energie-Unterstützung deutlich anstrengender, weil man ja das zweite Rad auch Bergaufschieben muss.

Mir wirrt seit jugendzeiten eine Art Halterung seitlich am Gepäckträger für das geschleppte Rad im Kopfe
'rum, hab' das aber auch nie konkretisiert.

Mit einem meiner Anhänger hat sich zumeist als gut praktikabel gezeigt.
Vorletztes WE hab' ich mit einem der Kleineren ein 26zoll Pedelec 37km von Friesothe / kKeis Cloppenburg nach Oldenburg transportiert.
War bischen wackelig wegen der schmalen Spur des Anhängers (das wiederum damit er besser in Regionalzüge passt) ging aber durchaus.

Gruß Karsten

Ch.Bacca
Beiträge: 503
Registriert: Mo 3. Okt 2016, 14:39
Faltrad 1: Tern Link D9
Faltrad 2: 28" unfaltbar
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Nordstormarn und manchmal Köln
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Faltradtransport

Beitrag von Ch.Bacca » Di 6. Mär 2018, 10:48

Karsten hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 20:47
... Mir wirrt seit jugendzeiten eine Art Halterung seitlich am Gepäckträger für das geschleppte Rad im Kopfe
'rum, hab' das aber auch nie konkretisiert. ...
Die Idee kam mir auch schon. So eine Art seitlicher, tief liegender Fahrradständer.

Karsten
Beiträge: 550
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Faltradtransport

Beitrag von Karsten » Fr 16. Mär 2018, 01:40

Ch.Bacca hat geschrieben:
Di 6. Mär 2018, 10:48
Karsten hat geschrieben:
Mo 5. Mär 2018, 20:47
... Mir wirrt seit jugendzeiten eine Art Halterung seitlich am Gepäckträger für das geschleppte Rad im Kopfe
'rum, hab' das aber auch nie konkretisiert. ...
Die Idee kam mir auch schon. So eine Art seitlicher, tief liegender Fahrradständer.
Richtig so was.
Derzeitg schwebt mir eine Halterung mit Haken vor, wie sie in den Fahrradständern in den Metronom-Zügen
verwendet werden. Sowas müsste mit noch einem oder Zwei Spannriemen ausreichde Festigkeitg ergeben können.

Gruß Karsten

Antworten

Social Media