Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Fahrradschlauch pannensicher ?

Alles zum Thema Faltrad/Rad.
Antworten
EmilEmil
Beiträge: 1890
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Fahrradschlauch pannensicher ?

Beitrag von EmilEmil » Fr 3. Mai 2019, 08:42

Erstmal zur Nomenklatura: Fahrradschläuche sind originärer Bestandteil des Fahrrades (Fahrradteile !) und in der Rubrik "Zubehör" fehl am Platz. Da das offenbar für Einige zu schwierig ist: Fahrradschläuche können i. A. nicht weggelassen werden (Aber bei Schlauchreifen oder Schlauchlos-Reifen substituiert werden !); genauso wenig wie eine für den Straßenverkehr vorgeschriebene Beleuchtung ! Reine (Wettbewerbs-) Sportgeräte oder "Werksverkehrs"-Räder mal außen vor, und natürlich die Fallbeispiele aus Absurdistan.
Objekt dieser Frage ist der in letzter Zeit beworbene "Fahrradschlauch pannensicher". Nachdem die Dichtmilch in den Schlauchlos-Reifen etabliert, aber nicht unproblematisch ist, ist die Übertragung dieser Technik auf einen Reifen mit Schlauch eigentlich nur ein kleiner Schritt. Zuallererst: "pannensicher" generell gibt es nicht. Und die Dichtmilch hat nicht das ewige Leben gepachtet und es besteht immer die Gefahr einer "schönen" Sauerei. Da ich einen neuen Schlauch kaufen möchte (der defekte Gaadi-Schlauch ist wegen eines kleinen Loches auf einer Schott-Fläche (offenbar ein Materialfehler) nicht oder nur unzureichend (extreme Randlage !) zu flicken), habe ich bei der Durchsicht der Angebote den "Fahrradschlauch pannensicher" entdeckt. Bei den letzten 6 oder 7 meiner Platten waren niemals irgendwelche Durchstiche oder andere Beschädigungen zu entdecken. Und für meine 406-er Reifen gibt es keine passenden Gaadi-Schläuche.
Wer hat mit "pannensicher" Schläuchen Erfahrungen ? Gute oder schlechte ? Meine Skepsis habe ich ja schon artikuliert; keineswegs möchte ich mir Voreingenommenheit und das Verpassen einer sinnvollen Entwicklung von Anderen oder noch viel schmerzhafter: Von mir selber vorwerfen lassen !

MfG EmilEmil

Motte
Beiträge: 5432
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge S27H
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen - die Kulturhauptstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fahrradschlauch pannensicher ?

Beitrag von Motte » Fr 3. Mai 2019, 11:32


EmilEmil
Beiträge: 1890
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fahrradschlauch pannensicher ?

Beitrag von EmilEmil » Fr 3. Mai 2019, 13:27

Danke für die Hinweise. Habe den betreffenden Schlauch (50/54 - 406) sogar im Regal liegen (Unbenutzt !). Die starke Einfallstelle des Mantels am Stoß erzeugte bei mir ziemliches Unbehagen. Der vorhandene MowJoe-Reifen ist von geringer Membran-Steifigkeit ("Handschuh-artig"). Und extra deswegen einen anderen Mantel (Reifen) kaufen, mochte ich denn doch nicht.
Deshalb unterblieb die Erprobung an einem Radl während einer Ausfahrt. Wenn ich mal nicht mehr gezwungen bin, den Dreck, den Andere konstruiert haben (Z B. Faltgelenk am 24 " Falter), zu richten, werde ich auch mal diesen etwas "unpassenden" Schlauch ausprobieren.
Mein Tipp für das Datum wäre etwas in den "Zwanzigern".

MfG EmilEmil

Raffineur
Beiträge: 319
Registriert: Do 16. Dez 2010, 00:08
Faltrad 1: Dahon Jetstream P16
Faltrad 2: GoBike Rohloff Gates
Faltrad 3: Rhine Birdy 3x9
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Südlich des Rheins
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Fahrradschlauch pannensicher ?

Beitrag von Raffineur » So 5. Mai 2019, 09:15

Zuallererst: "pannensicher" generell gibt es nicht.
Da würde ich als überzeugter Tannus-Fahrer entschieden widersprechen! Aber eben: Ich bin immer wieder erstaunt, wieviele Radler das Flicken oder Wechseln von Schläuchen, vorzugsweise unterwegs. zum Hobby haben ;)

EmilEmil
Beiträge: 1890
Registriert: So 17. Okt 2010, 10:50
Faltrad 1: 20" Falter
Faltrad 2: 24" Falter
Faltrad 3: FittiCROSSO
Geschlecht: m
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Beikonstanze
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fahrradschlauch pannensicher ?

Beitrag von EmilEmil » So 5. Mai 2019, 16:22

Ein klitzekleiner Hinweis:
Es geht um Fahrradschläuche, die mit "pannensicher" beworben werden, nicht um eine generelle Diskussion, ob es besser ist, die mit Luft befüllten Schläuche durch eine "elaschtiche" Wurst zu ersetzen.
Das soll Deiner Begeisterung für diese "elaschtiche" Wurst aber keinen Abbruch tun.

MfG EmilEmil

Antworten

Social Media