Updates| Bilder|Videos |Shop

Freischaltung von Useraccounts sehr verzögert, weil keine Zeit als 2facher Papa (wird manuell geprüft wegen SPAMregistrierungen)

Neue Bedingungen zur Fahrradmitnahme in der Bahn

Mit dem Faltrad um die Welt.
Antworten
Radla
Beiträge: 74
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 00:42
Faltrad 1: Dahon mu uno
Faltrad 2: Dahon Hemingway D8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Neue Bedingungen zur Fahrradmitnahme in der Bahn

Beitrag von Radla » Mo 12. Aug 2019, 17:19

Für das Faltrad gibt es m.E. aber keine Änderungen:
https://www.adfc.de/neuigkeit/neue-bedi ... -der-bahn/

Motte
Beiträge: 5467
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 19:27
Faltrad 1: Birdy Grey
Faltrad 2: Tern Verge Tour
Faltrad 3: Tern Link P24
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1958
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Essen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Neue Bedingungen zur Fahrradmitnahme in der Bahn

Beitrag von Motte » Mi 14. Aug 2019, 14:22

Wie werden die dann wohl ein Tern GSD einschätzen?
Lastenrad und nicht befördern?

Ich hoffe dabei ja immer (auf beiden Seiten) auf den "gesunden Menschenverstand" - wenn es nicht stört. Aber - wie ich im Moment hier erleben darf ist der bei vielen "Radausflüglern" auch nicht gerade stark verbreitet. Da hält dann eine "Bande" von älteren Herrn den ganzen Zug auf, weil die ersten beiden diskutieren, welches Rad den Fensterplatz erhalten soll und dabei den Eingangsbereich blockieren. Da kriegste die Krise als Zuschauer. Und von Seiten der Bahn Bediensteten bekommst Du später als Radfahrer zurück (auch wenn Du es selbst gar nicht verbockt hast)

Karsten
Beiträge: 657
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neue Bedingungen zur Fahrradmitnahme in der Bahn

Beitrag von Karsten » Mi 14. Aug 2019, 18:06

Radla hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 17:19
Für das Faltrad gibt es m.E. aber keine Änderungen:
https://www.adfc.de/neuigkeit/neue-bedi ... -der-bahn/
Moin,
Danke für den Hinweis.
Wie Mottes Beispiel zeigt, wird es weiterhin unklare Verhältnisse geben.
Mir ist z.b. nicht klar, ob ein Fahrradanhänger nun kostenplichtig ist.
"nicht"-geklappt, wird er /offiziell/ gar nicht befördert, geklappt ist er nach meinem Verständnis eine
(kostenfreie) Traglast. Und wie werden Kinderanhänger angesehen?
Der Langstrecken-Akku für mein Wild-Eagle ist damit offziell von der Beförderung ausgeschlossen, weil
"nicht fest montiert" sondern in der Ortliebtasche dabei.
Jedenfalls darf er auf langstrecken -anders als bisher- auch nicht mehr nachgeladen werden.
Meiner Meinung nach ein Schritt in genau die flachse Richtung.
Glücklicherweise ist nach meiner langjährigen Beobachtung das Bahnpersonal ganz überwiegend großzügig.
(Ausnahmen /bestätigen/ diese Regel)
Gruß Karsten

Radla
Beiträge: 74
Registriert: Fr 29. Jul 2016, 00:42
Faltrad 1: Dahon mu uno
Faltrad 2: Dahon Hemingway D8
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1969
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Neue Bedingungen zur Fahrradmitnahme in der Bahn

Beitrag von Radla » Mi 14. Aug 2019, 18:18

Letzten Sonntag im RB12 von Berlin nach Templin, wurde einer Jugendgruppe mit Anhänger/Bollerwagen (habe ihn nicht gesehen, nur die Durchsage vernommen) der Zutritt verwehrt, obwohl noch genügend Platz im Fahrradabteil war.
Der Zug fuhr dann auch einfach mit einem Teil der Gruppe schon los, obwohl die eigentlich zusammenbleiben wollten.
Immer wieder ein Erlebnis...

Karsten
Beiträge: 657
Registriert: So 15. Apr 2012, 20:22
Faltrad 1: Dahon Vitesse D7hg
Faltrad 2: Wild Eagle E-Faltrad
Faltrad 3: Dahon Vitesse D3
Geschlecht: m
Geburtsjahr: 1959
Status: FALTradfahrer
Wohnort: Lüneburg / Norddeutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Neue Bedingungen zur Fahrradmitnahme in der Bahn

Beitrag von Karsten » Mi 14. Aug 2019, 19:29

Radla hat geschrieben:
Mi 14. Aug 2019, 18:18
Letzten Sonntag im RB12 von Berlin nach Templin, wurde einer Jugendgruppe mit Anhänger/Bollerwagen (habe ihn nicht gesehen, nur die Durchsage vernommen) der Zutritt verwehrt, obwohl noch genügend Platz im Fahrradabteil war.
Der Zug fuhr dann auch einfach mit einem Teil der Gruppe schon los, obwohl die eigentlich zusammenbleiben wollten.
Immer wieder ein Erlebnis...
Wie schon mehrfach berichtet, ist das Personal in den hiesigen Regionalzügen (zumeist "Metronom"aber durchaus auch DB-Regio) in /der/ Beziehung ganz überwiegend sehr großzügig. Also deutlich großzügiger, als es die Regelungen bisher vorsahen.
Andersartige Erfahrungen konnte ich eigentlich immer auf "ungünstige Umstände" zurückführen.
Bei deinem Beispiel könnte ich mir da einschlägige Erfahrungen mit dem Verhalten von anderen Jugendgruppen in Verbindung mit -sagen wir- wenig diplomatischer Kommuninikation der Jugendlichen vorstellen.

Gruß Karsten

Antworten

Social Media